Anleitung Praktische Strandtücher aus Frottee

Summer at home! Sobald die Temperaturen wieder steigen undd er Sommer naht, beginnen die Vorbereitungen auf den nächsten Urlaub oder heisse Sommertage im Freibad. In allen möglichen Farben zaubern Sie mithilfe dieser Anleitung Handtücher mit anknüpfbaren Kissen für den Strand oder das Bad. Das Set aus Kissen und Badelaken ist superpraktisch und sieht toll aus. Lesen Sie hier, wie Sie die Duschtücher ganz einfach selber machen können.

Praktische Frotteetücher mit anknüpfbaren Kissen Praktische Strandtücher aus Frottee © Jalag Syndication

Handtuchgröße: ca. 100 x 150 cm, Nackenkissen: ca. 30 x 50 cm

Sie brauchen: 2 Badelaken in Weiß aus Baumwollfrottee, ca. 100 x 150 cm; 4 Gästehandtücher aus Baumwollfrottee in Weiß, ca. 30 x 50 cm; Textilfarbe von Simplicol, 1 x in Koralle Fb. 1531, 1 x Maisgelb Fb. 1503, 1 x in Dunkelrot Fb. 1535; passendes Nähgarn; Außerdem: Schere, Maßband

Zuschneiden

Wichtig: Vor dem Zuschneiden die Handtücher nach Packungsanweisung in den angegebenen Farben einfärben.

Strandhandtücher
Von jedem gefärbten Badelaken jeweils 50 cm der Länge abschneiden (= 100 x 100 cm)

Nackenkissen
Jeweils eine Einfasskante von jedem gefärbten Gästehandtuch für die Bindebänder abschneiden (Länge ca. 50 cm) = 1 x in Dunkelrot, 1 x in Koralle, 2 x in Maisgelb.

So gehtʼs

1. Die Frotteetücher vor dem Färben einmal waschen.

2. Färben: Alles, was gefärbt werden soll, im trockenem Zustand auswiegen und das Gewicht notieren. Um das Farbbad effektiv zu nutzen, können noch andere Kleinteile wie Socken oder T-Shirts mitgefärbt werden. Je nach Stoffmenge fällt das Farbergebnis dann intensiv oder heller aus. Die Teile können nach Packungsanweisung in der Waschmaschine, kleinere Mengen in der Plastikschüssel gefärbt werden. Hier wurden alle Teile in der Waschmaschine gefärbt.

3. Je ein Badelaken zusammen mit einem Gästehandtuch in Koralle bzw. Dunkelrot einfärben.

4. Zwei Gästehandtücher in Maisgelb einfärben.

5. Nähen: Die 50 cm langen oberen Teilstücke der Badelaken mit einer Kappnaht jeweils an das andersfarbige Unterteil steppen (siehe auch Foto).

6. Für die Nackenkissenaufhängung die beiden vorhandenen Aufhänger von jedem Badelaken abtrennen und an der oberen Kante im Abstand von ca. 32 cm zu den Seiten wieder annähen.

7. Die abgetrennten Einfassbänder der Gästehandtücher mit Zickzackstich gegen Ausfransen sichern. Jedes Band halbieren (= 25 cm Länge).

8. Die offenen Schnittkanten der Gästehandtücher mit Zickzackstich gegen Ausfransen sichern.

9. Jeweils zwei kontrastfarbige Gästehandtücher rechts auf rechts legen.

10. Die langen Seiten stecken, dabei in einer der Nähte jeweils zwei Bänderpaare mitfassen (Abstand zu den Seiten jeweils 7,5 cm). Das Ganze anschließend wenden.

11. Die kurzen Seiten bleiben offen. Man kann ein zusammengerolltes Handtuch als „Kissenfüllung” verwenden (siehe auch Foto).