Gelbstich loswerden: Diese Hausmittel helfen

Gelbstich in den Haaren loswerden: Diese Hausmittel helfen

Oh nein, eigentlich hatten wir uns so auf den Friseurbesuch gefreut - doch anstelle einer hellblonden strahlenden Mähne haben wir nun einen fiesen Gelbstich in den Haaren. Was jetzt? Oft wollen wir nach dem Färben ja nicht gleich wieder Chemie an unsere Haare lassen. Wir haben daher sechs Hausmittel zusammengestellt, mit denen Sie dem Gelbstich den Kampf ansagen.

Gelbstich loswerden: Diese Hausmittel helfen
© iStock
Gelbstich in den Haaren loswerden: Diese Hausmittel helfen

Wunderwaffe Zitronensaft

Der Saft der Zitronen kann dabei helfen, den Gelbstich aus den Haaren zu entfernen. Mischen Sie vier Esslöffel Zitronensaft mit 400 Millilitern Wasser in einer kleinen Schale. Dann die Mähne mit der Mixtur ausspülen. Wichtig: Bitte nicht zu oft machen, da die Säure die Haare angreifen kann.

Kamille gegen Gelbstich

Die Pflanze soll ebenfalls gegen Gelbstich wirken. Am besten, Sie verwenden frische Blüten und geben diese in heißes Wasser. Lassen Sie den Sud gut abkühlen. Dann können Sie die Mischung in die Haare einmassieren und für fünf Minuten einwirken lassen. Im Anschluss die Mähne gut ausspülen. Hinweis: Wenn Sie mögen, können Sie diese Prozedur mehrfach wiederholen – Kamille hat nämlich eine pflegende Wirkung auf die Haare.

Alleskönner Honig

Wasser und Honig im Verhältnis 1:1 mischen. Dann die Haarkur gleichmäßig auf dem Schopf verteilen. Die Kur muss mindestens eine Stunde lang einziehen, um den Gelbstich loszuwerden, bevor sie ausgespült werden kann.

Hausmittel: Backpulver

Das Pulver ist nicht nur zum Backen geeignet, sondern auch ein allseits beliebtes Hausmittel. Gegen den Gelbstich einfach ein Päckchen Backpulver mit warmem Wasser mischen - bis eine Paste entsteht. Diese Mischung dann ins trockene Haar geben und für eine halbe Stunde einwirken lassen. Anschließend die Haare ausspülen und wie gewohnt waschen.

Pflanzliches Helferlein: Apfelessig

Zwei Esslöffel Wasser mit vier Esslöffeln Apfelessig vermischen und dann in die Mähne einmassieren. Nach einer Viertelstunde alles wieder gründlich ausspülen.

Olivenöl

Ein weiteres Hausmittel gegen den fiesen Gelbstich ist Olivenöl. Geben Sie dieses ins feuchte Haar. Dann ein Handtuch um den Kopf wickeln und über Nacht einwirken lassen. Das Fett soll die lästigen gelben Pigmente aus den Haaren ziehen. Am nächsten Morgen die Haare gründlich mit Shampoo waschen, damit das Öl komplett entfernt wird.
Mehr zum Thema Haare:
Schöne Hochsteckfrisuren zum Selbermachen mit Anleitung
Lebensmittel für schöne Haut, Haare und Nägel
Wie Sie Pannen beim Friseur vermeiden
Welche Frisur passt zu mir?

Häufiges schneiden der Spitzen und 100 Bürstenstriche am Tag beschleunigen das Haarwachstum und durch tägliches Waschen fetten die Haare schneller nach - wir...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...