Für einen schönen Teint Getönte Tagescremes - welche passt zu mir?

Schon als die BB-Creme auf den Markt kam, war die Begeisterung in der Beauty-Welt groß. Das Produkt vereint die pflegende Wirkung einer Tagescreme, mit den abdeckenden, mattierenden Eigenschaften einer Foundation. Auch CC- und DD-Cremes versprechen als echte Allroundtalente so einiges. Als neuestes Pflege-Highlight gilt die EE-Creme. Wir erklären Ihnen, was hinter den getönten Feuchtigkeitspflegen steckt und welche Creme sich für Ihren Hauttyp eignet.

Unterschiede BB, CC, DD Cremes Getönte Tagescremes - welche passt zu mir? © andresr/iStock

Was tun wir nicht alles für ein ebenmäßiges Hautbild und strahlendes, natürliches Aussehen. Dazu trägt nicht nur die tägliche Gesichtspflege bei, sondern auch das perfekte Make-up. Weil die getönte Tagescreme beide Aspekte vereint, gilt sie als echtes Multitalent in der Kosmetik: wohltuende Pflege für unser Gesicht und eine leichte Foundation für einen rosigen Teint und Frische. Doch wofür steht BB, CC, DD und EE eigentlich und welche Creme ist die beste für Ihren Hauttyp? Welche getönte Tagescreme eignet sich für unreine und fettige Haut am besten? Welche bei trockener Haut? Und welche Pflege ist für empfindliche Haut am besten? Wir geben Antworten. 

Getönte Tagespflegen im Überblick

Blemish Balm-Creme 

Die BB-Creme ist ein wahres Multitalent und vereint Eigenschaften der dekorativen mit denen der pflegenden Kosmetik. Als tägliche Hautpflege mit integriertem Lichtschutzfaktor sorgt sie für einen makellosen, ebenmäßigen Teint. Kleine Unebenheiten werden abgedeckt, Pigmentflecken kaschiert und die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt.

Optimal geeignet ist diese Creme für Frauen mit reiner Haut, die nur leichte Makel aufweist. Wenn Sie eine Tagespflege suchen, die außerdem als leichtes Make-up fungiert, dann sollten Sie zur BB-Creme greifen.

Complexion Correction-Creme

Schminktipps: Make up-Grundierung

Wie Sie Ihr Gesicht richtig grundieren, Augenringe abdecken und den Teint auffrischen, verrät uns Star-Visagistin Patricia Bontscheff. Hier finden Sie die Step-by-Step-Anleitung für eine perfekte Make-up Grundierung>>

Die CC-Creme wirkt nicht nur abdeckend, sondern kaschiert zudem Pigmentflecken, fahle Gesichtshaut oder dauerhafte Rötungen. Sie enthält reichhaltige Wirkstoffe und zudem einen höheren UV-Schutz, wodurch ein besonderer Pflegeeffekt erzielt wird.

Geeignet ist die Creme für unreine, farbveränderte Haut, die zu Rötungen neigt. Sie suchen eine Basis für Make-up oder eine getönte Tagescreme, die eine stärkere Pigmentierung und höhere Deckkraft, als die BB-Creme aufweist? Dann ist eine CC-Cream die perfekte Wahl.

Dynamic Do-All-Creme

Diese Creme fungiert als BB/CC Hybrid, vereint also die besten Eigenschaften beider Produkte und ist dazu reich an Mineralien und Vitaminen. Sie ist feuchtigkeitsspendend, pflegt durch hochkonzentrierte Antioxidantien und bewahrt die natürliche Balance der Haut.

Außerdem wirkt die DD-Creme aktiv gegen erste Zeichen der Hautalterung, polstert Fältchen auf und verfeinert so das Hautbild. Besonders bei regelmäßiger Anwendung kann ein sichtlicher Effekt erzielt werden. Die Creme ist auch für Mischhaut oder empfindliche Haut geeignet und überzeugt durch mehr Deckkraft und Pflegeleistung.

Even Effekt-Creme

Die EE-Creme das neueste Produkt unter den getönten Tagespflegen. Produkte dieser Art mindern Pigmentflecken, hellen den Teint auf und sorgen für ein ebenmäßiges Hautbild. Zuständig für die Reduzierung von Pigmentflecken ist Baicalin oder Reisextrakt. Feuchtigkeit spendet hingegen enthaltene Hyaluronsäure. Diese Säure glättet auch feine Linien und Falten. Perfekt für reifere Haut also.  

Anwendung von getönten Feuchtigkeitspflegen 

Die getönte Tagescreme wird nach der Gesichtsreinigung am Morgen aufgetragen. Befreien Sie Ihr Gesicht vom nächtlichen Schweiß und Talgüberschuss mit einer Reinigungslotion oder einem Waschgel. Klären Sie Ihre Haut anschließend mit Gesichtswasser und benutzen Sie dann die getönte Tagescreme. Anschließend können Sie sich wie gewohnt schminken.