Beauty 15 fantastische Make-up-Tricks

Manchmal zickt unser Make-up rum: Der Mascara verklumpt, der Lippenstift verschwindet viel zu schnell und der Glitzernagellack geht nicht mehr runter von den Nägeln. Mit unseren Tricks haben Sie Ihre Beauty-Produkte fest im Griff.

Frauen schminken sich 15 fantastische Make-up-Tricks © JGI/Jamie Grill/Blend Images/Corbis

Eigentlich möchten wir ja, dass wir mit Make-up noch schöner aussehen - doch dann klumpt die Mascara, die Augen sehen klein und müde aus und der Lippenstift verschönert das Prosecco-Glas, aber nicht unsere Lippen. Wir kennen diese Probleme - und helfen mit kleinen aber feinen Make-up-Tricks aus. Mit diesen kleinen Helferlein gelingt das Make-up im Nu und hält den ganzen Tag. Vielleicht kennen Sie ja auch schon den ein oder anderen unserer Make-up-Tipps? Dann freuen Sie sich, wie gut vorbereitet Sie schon sind. 

1) Mascara-Kleckse

Es passiert immer dann, wenn man es morgens richtig eilig hat: Die Wimpern biegen sich beim schnellen Tuschen nach hinten und jede Menge Mascara kleckert auf das Augenlid. Um diese Flecken zu vermeiden, können Sie beim Tuschen einfach eine Visitenkarte zwischen Wimpernkranz und Lid halten, auf welcher der Mascara dann landen kann.

2) Wisch und weg

Haben Sie die Visitenkarte wieder vergessen und nun doch Ihr Lid mit unschönen, schwarzen Klecksen bedeckt? Dann wischen Sie auf keinen Fall sofort panisch daran herum! Schminken Sie sich in Ruhe weiter, lassen Sie den Mascara trocknen und streichen Sie dann mit einem trockenen Wattestäbchen über die Flecken. Man glaubt kaum, wie einfach die Flecken wegradiert werden.

3) Große Augen

Sie möchten Ihre Augen größer zaubern? Dann verwenden Sie auf der unteren Wasserlinie einfach einen weißen Kajal anstatt eines schwarzen. 

4) Wimpern-Lockenstab

Manchmal könnten wir für den perfekten Schwung einen Lockenstab für die Wimpern gebrauchen. Wir „basteln“ uns so einen einfach selbst: Föhnen Sie Ihre Wimpernzange einfach ein paar Sekunden lang warm, bevor Sie diese benutzen. 

5) Lippenstift haltbar machen

Make-up für einen frischen Teint
Eine Frau lächelt in die Kamera, ihre blonden Haare wehen im Wind

So setzen Ihren Typ gekonnt in Szene.

Aus der Praxis wissen wir alle: Spätestens nach einer Stunde ist unser Lippenstift auf mysteriöse Weise verschwunden - und andauernd nachtragen wollen wir an einem lustigen Mädelsabend auch nicht! Mit diesem Trick machen Sie Ihren Lippenstift länger haltbar: Schminken Sie die Lippen, drücken Sie diese auf einem Taschentuch ab und pudern Sie sie mit etwas transparentem Puder ab. Danach können Sie die zweite Schicht Lippenstift auftragen.

6) Lieber nicht pumpen

Unsere Wimperntusche trocknet langsam aus, deshalb pumpen wir mit dem Bürstchen wie wild in der Tube herum, um mehr Produkt auf das Bürstchen zu bekommen. Doch genau das ist der Fehler: Durch das Pumpen drücken Sie Luft in die Verpackung, wodurch die Tusche nur noch stärker austrocknet.

7) Aus alt mach neu

Ist diese einmal trocken, macht das Wimpern-Tuning gar keinen Spaß mehr, weil das Produkt nur noch bröckelt. Geben Sie einfach ein oder zwei Augentropfen zu ihrer Mascara und vermengen Sie diese vorsichtig mit dem Bürstchen. Schon ist sie wieder geschmeidig.

8) Dicht und lang

Derzeit werden tolle Basis-Wimperntuschen angeboten, die unsere Härchen noch länger und voluminöser wirken lassen sollen. Diese Investition können Sie sich sparen: Geben Sie vor dem Schminken einfach ein wenig Puder auf Ihre Wimpern, schon werden Sie dicht und lang.

9) Noch dichter

Noch dichtere Wimpern bekommen Sie durch das sogenannte „Tightlining“. Dafür müssen Sie keinen akkuraten Lidstrich ziehen, sondern mit einem Eyeliner einfach die Räume zwischen Ihren Wimpern schwarz malen.

10) Glitzer, geh!

Oftmals wollen wir den tollen Glitzernagellack schon gar nicht mehr auftragen, weil wir wissen, dass das Entfernen eine Tortur wird. Ganz einfach geht der Nagellack mit diesem Trick ab: Schneiden Sie ein Wattepad in vier gleich große Teile und tränken Sie jeden Teil mit Nagellackentferner. Stellen Sie so zehn kleine Pads her - für jeden Finger eins. Legen Sie jeweils eines der Pads auf Ihren Nagel und wickeln Sie ein Stück Alufolie um Ihren Finger, sodass das Pad fixiert ist. Wenn Sie die Folie fünf Minuten später wieder abnehmen, können Sie den Nagellack ganz einfach vom Nagel wischen.

11) Geschmeidig

Ihr Kajal ist viel zu trocken und kratzt am Auge? Halten Sie die Spitze einfach einige Sekunden über eine Feuerzeugflamme und lassen sie danach etwa zehn Sekunden lang auskühlen. Nun können Sie den Stift ohne Probleme benutzen.

12) Highlight

Sie möchten, dass Ihre Augen wach und groß wirken? Tragen Sie dazu einfach einen Highlighter oder hellen Lidschatten im Augen-Innenwinkel, auf der Mitte des Lides und unter dem Brauenbogen auf, bevor Sie mit dunkleren Farben weitermachen.

13) Klebe-Cat-Eye

Für das perfekte Katzenauge braucht man eine ruhige Hand und viel Geduld. Oder einen Klebestreifen: Kleben Sie einen Klebestreifen so neben Ihrem Auge fest, dass er die Linie Ihres unteren Wimpernkranzes bis zum Ende Ihrer Braue verlängert. Schminken Sie Ihr Auge wie gewohnt bis zum Klebestreifen. Wenn Sie diesen abziehen, haben sie eine exakte Linie geschaffen - das perfekte Katzenauge.

14) Weggelöffelt

Auch am unteren Wimpernkranz wird gerne mit Mascara gepatzt: halten Sie einfach einen kleinen Plastiklöffel mit der gewölbten Seite nach vorne unter die Wimpern, während Sie tuschen.

15) Fester Sitz

Haarklammern rutschen immer wieder aus der Frisur heraus? Besprühen Sie diese einfach mit ein wenig Haarspray, bevor sie ins Haar geklemmt werden - und lassen Sie die Wellen außerdem nach unten zeigen.
 
Schlagworte: