Strom sparen: Darum sollten Sie IMMER die Stecker ziehen

Darum sollten Sie bei Haushaltsgeräten IMMER den Stecker ziehen

Der größte Fehler, den man beim Sparen von Strom machen kann? Haushaltsgeräte wie Waschmaschine, Drucker oder Kaffeemaschine in der Steckdose zu lassen! Warum Sie Ihre Stromrechnung damit nur unnötig nach oben treiben, erklären wir Ihnen hier.

Im Hinblick auf die Energiekrise und den damit verbundenen Preiserhöhungen müssen viele Verbraucherinnen und Verbraucher sparen. Und das ist gar nicht so schwer, wie man vielleicht denkt. Wer die größten Stromfresser in der Wohnung kennt, hat schon mal den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Doch Vorsicht. Um wirklich Strom zu sparen, genügt es nicht, auf energieeffiziente Geräte zu setzen oder auf bestimmte Funktionen zu verzichten. Ein kleines Detail ist sogar noch viel wichtiger: Stecker ziehen!

Darum sollten Sie bei Haushaltsgeräten IMMER den Stecker ziehen

Sie lassen Ihre Haushaltsgeräte auch immer in der Steckdose stecken? Zugegeben, auch wir haben es bisher so gehandhabt. Schließlich spricht nichts dagegen. Oder...? Leider doch. Viele Haushaltsgeräte, die in der Steckdose stecken und "aus" sind, verbrauchen trotzdem Strom! Und das kann sich auf der Stromrechnung ganz schnell bemerkbar machen. Doch welche Haushaltsgeräte befinden sich eigentlich nur im „Schein-Aus-Modus“? Tatsächlich eine ganze Menge.

Diese Geräte ziehen Strom, obwohl sie aus sind

  • Kaffeemaschine
  • Radio
  • Scanner
  • Waschmaschine
  • Trockner
  • Spielekonsole
  • Lautsprecher
  • Ladegeräte
  • DVD-Player
  • Mikrowelle
  • Spülmaschine
  • Smart-Home-Systeme (z.B. Alexa oder Amazon Echo)

Wenn Sie Strom sparen möchten, lohnt es sich, den einen oder anderen Stecker zu ziehen. Denn selbst wenn der Verbrauch nur gering ist: Auf der Stromrechnung läppern sich die Kleckerbeträge!

Bei diesen Geräten besser nicht den Stecker ziehen

Bei OLED-Fernsehern besser nicht den Stecker ziehen. Sie sollten angeschlossen bleiben, denn über Nacht findet ein Regenerationslauf für das Display statt. Auch Tintenstrahldrucker sollten besser eingesteckt bleiben. Sie starten nämlich jedes Mal, wenn sie vom Netz getrennt wurden, eine Reinigung des Druckkopfes, wobei viel Tinte verbraucht wird. Das kann auf Dauer deutlich teurer werden als eingesparter Strom durchs Steckerziehen.

Dieses Gerät findet Stromfresser in der Wohnung

Ob Radio, Mikrowelle oder Waschmaschine. Wissen Sie, wie viel Strom Ihre Haushaltsgeräte wirklich verbrauchen? Das lässt sich ganz leicht herausfinden. Um Stromfresser in der Wohnung zu finden, empfehlen wir Ihnen ein Strommessgerät, z.B. den Amazon-Bestseller von Zaeel, zu verwenden. Das Energiemessgerät wird einfach zwischen Steckdose und Stecker installiert und misst so den tatsächlichen Stromverbrauch der einzelnen Haushaltsgeräte.

Die 3 besten Strommessgeräte auf Amazon

Im Video: Verbraucherschützer warnen vor Heizlüftern

Ob Lebensmittel, Öl, Gas oder Strom. Die Inflation treibt die Preise in Deutschland extrem nach oben. Verbraucherinnen und Verbraucher kommen in Sachen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...