Nachhaltig shoppen: 4 Tricks, um Fehlkäufe zu vermeiden

Nachhaltig shoppen: 4 Tricks, um Fehlkäufe zu vermeiden

In der Umkleidekabine oder im Onlineshop sah das Teil doch noch so gut aus, aber mittlerweile hängt es bereits seit Wochen ungetragen in Ihrem Schrank. Ein klassischer Fehlkauf! Wer diese in Zukunft vermeiden möchte, kann sich einen unserer Tipps zu Herzen nehmen und wird nie wieder mit einem ungeliebten Teil nach Hause gehen.

Klamotten über Klamotten – und doch nichts anzuziehen. Hand aufs Herz, dieses Gefühl kennt wirklich jede Frau. Aber wie kann es eigentlich sein, dass wir zwar einen Kleiderschrank voller Klamotten besitzen, aber nichts davon anziehen mögen? Viele Teile vegetieren einfach ungetragen vor sich hin. Das ist schlecht für den Geldbeutel und unser Gewissen. Damit Sie nicht länger von Ihren Fehlkäufen geplagt werden, haben wir hilfreiche Tricks, um diese in Zukunft zu vermeiden.

Lesen Sie auch, wie Sie Ihren Kleiderschrank aussortieren >>

Mit diesen 4 Tricks ganz einfach Fehlkäufe vermeiden 

1. Kombinieren-Trick

Bei jedem Teil, welches Sie anprobieren, sollten Sie sich fragen, ob dieses auch wirklich zu Ihren restlichen Kleidungsstücken passt. Teile, die Sie zwar hübsch finden, aber die keinen Partner in Ihrem Kleiderschrank finden, sollten Sie besser hängen lassen. Ansonsten werden Sie diese niemals anziehen. Wer das Teil trotzdem unbedingt haben möchte, sollte bereits im Geschäft nach einem guten Kombi-Partner Ausschau halten.

2. Schnäppchen-Trick

Dies ist jetzt nicht so gemeint, wie Sie vielleicht denken! Schnäppchen verleiten uns oft dazu, Kleidungsstücke zu kaufen, die wir eigentlich gar nicht haben wollen. Behandeln Sie auch Kleidungsstücke, die sich im Angebot befinden, wie jedes andere Teil, welches Sie kaufen würden. Sätze wie „Für die paar Euro nehme ich es einfach mal mit“ sorgen dafür, dass sich Ihr Kleiderschrank mit Teilen füllt, die Sie eigentlich gar nicht brauchen.

3. Eigener-Stil-Trick

Zugegeben, hin und wieder möchten wir uns das ein oder andere Trendteil gönnen, welches nicht zu 100 Prozent zu unserem Stil passt. Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Wer allerdings nur nach Trendteilen Ausschau hält, hat bald einen Kleiderschrank voller Klamotten, die er nie anzieht. Fragen Sie sich auch bei modischen It-Pieces immer, ob Sie sich in dem Kleidungsstück wiederfinden und vor allem wohlfühlen. Dies ist die beste Garantie dafür, dass Sie das Teil dann auch tragen werden.

4. Foto-Trick 

Wer wirklich häufig Fehlkäufe tätigt, kann auch auf diesen Trick zurückgreifen! Machen Sie ein Foto in der Umkleidekabine und schicken Sie dieses einer Freundin, welche Sie dann beraten kann. Es sollte sich um eine Person handeln, die Ihren Stil einschätzen kann und Sie gut kennt. Nur wenn Sie das "Go" für den Kauf erhalten, wandert das Kleidungsstück auch in Ihre Einkaufstasche. 

Im Video: 4 Tipps für ein nachhaltigeres Leben

Alte Kleidung
Es ist vollbracht und der Kleiderschrank ist aussortiert! Aber was passiert jetzt eigentlich mit den Teilen, die wir nicht mehr tragen mögen? Wir haben tolle...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...