Küche reinigen: 9 Dinge, die Sie nicht vergessen sollten

Küche reinigen: 9 Dinge, die Sie nicht vergessen sollten

In der Küche wird gekocht, gegessen und gelebt. Um sich wohlfühlen zu können, muss auch hier regelmäßig sauber gemacht werden. Was ist aber mit den Orten, die wir nicht direkt auf dem Schirm haben? Wir verraten, welche dies sind und wie Sie diese am besten reinigen. 

Küche reinigen: Vergessen Sie nicht, hier sauber zu machen

In der Küche verbringen wir einen Großteil unserer Zeit. Deshalb sollte auch hier, immer wieder schön sauber gemacht werden. Einige Orte werden dabei allerdings regelmäßig vergessen oder schlichtweg ignoriert. Wir verraten, welche das sind und wie Sie diese am besten reinigen. 

Lesen Sie hier, welche Orte Sie im Badezimmer vergessen zu putzen >> 

1. Toaster

Im Toaster sammeln sich viele Krümel und außerdem eine Menge Staub. Wer gerne getoastetes Brot isst, sollte daher auch diesem hin und wieder seine Aufmerksamkeit schenken. Vor der Reinigung IMMER den Stecker ziehen. Viele Modelle besitzen ein Krümelfach, welches einfach ausgeleert und anschließend mit Spülmittel und Wasser gereinigt werden kann. Ihr Toaster hat dieses Fach nicht? Legen Sie dann eine Arbeitsfläche mit Küchenpapier aus und halten Sie den Toaster über Kopf, um alle Krümel herauszuschütteln.

Kleiner Tipp: Hartnäckige Krümel können vorher mit einem Fön gelockert werden. Sollten sich zudem Fettablagerungen in dem Toaster befinden, empfiehlt es sich, diese mit einem natürlichen Reinigungsmittel aus Essig und Zitrone zu entfernen.

2. Besteckkasten

Im Besteckkasten sammeln sich auch Krümel und Staub an, die richtige Bakterienmagneten sind. Daher sollten sie regelmäßig gereinigt werden, denn das Besteck nehmen Sie schließlich auch in den Mund. Grundsätzlich ist es ausreichend, den Besteckkasten mit Wasser und Spülmittel regelmäßig zu reinigen. Sollte der Besteckkasten bereits unangenehme Gerüche aufgenommen haben, können Sie auf eine Kombination aus Essigreiniger, Zitrone und Backpulver setzen, die alle Keime abtötet.

Kleiner Tipp: Einen Besteckkasten aus Holz sollten Sie nach der Reinigung noch ölen. Dafür am besten ein lebensmittelechtes Öl verwenden. 

3. Dunstabzugshaube

Wer eine Dunstabzugshaube besitzt, sollte auch diese von Zeit zu Zeit säubern. Diese saugt nicht nur den Wasserdampf auf, sondern zieht außerdem Fettspritzer oder kleine Essensreste an. Wer seine Dunstabzugshaube nicht regelmäßig säubert, läuft sogar Gefahr, dass diese auf Dauer nicht mehr richtig funktioniert. 

Unser Tipp: Das Gehäuse lässt sich ganz einfach mit einem Fettlöser-Spray reinigen. Den Metallfilter herausnehmen und vor dem Reinigen eine Zeit lang einwirken lassen und anschließend abwischen.

Lesen Sie hier, welches Hausmittel bei der Reinigung der Dunstabzugshaube hilft >>

4. Kühlschrank

Sie putzen regelmäßig in Ihrem Kühlschrank? Wie sieht es allerdings darunter aus? Essen und Schmutz sammeln sich nur zu gerne an dieser Stelle und können sogar zu üblen Gerüchen führen, wenn sie nicht rechtzeitig entdeckt werden. Deswegen sollten Sie regelmäßig unter dem Kühlschrank putzen. 

Unser Tipp: Den Kühlschrank am besten zweimal im Jahr richtig sauber machen und vom Stromnetz trennen. Von der Wand nehmen und sowohl die Rückseite als auch unter dem Kühlschrank ordentlich sauber machen. 

5. Geschirr-Abtropfgestell 

Sie spülen Töpfe, scharfe Messer und Co. doch bestimmt auch per Hand, richtig? Deswegen finden sich in den meisten Haushalten Behältnisse, in welche das fertig gespülte Geschirr behutsam zum trocknen gelegt wird. Aber Hand aufs Herz – wie oft machen Sie dieses Abtropfgestell sauber? Dabei kann sich gerade an dieser Stelle Schimmel oder sogar Rost bilden. Daher gilt: Wer auch hier regelmäßig sauber macht, ist klar im Vorteil. 

So geht's: Das Gestell einfach mit etwas Spülmittel und Wasser schrubben und danach mit klarem Wasser abspülen. 

6. Drehknöpfe von Herd und Ofen

Essenreste und Fettflecken sammeln sich richtig gerne an diesem Ort, der leider häufig vernachlässigt wird. Dabei fassen wir die Drehknöpfe täglich an. Genau aus diesem Grund sollten Sie nicht zum Auffangbecken von Schmutz und Bakterien werden. 

Unser Tipp: Einfach regelmäßig mit Essigreiniger säubern. Schnell auf die Drehknöpfe sprühen, kurz einwirken lassen und anschließend drüber wischen. 

7. Fliesenfugen 

Ob auf dem Boden oder an der Wand – auch den Fugen Ihrer hübschen Fliesen sollten Sie Beachtung schenken und diese regelmäßig reinigen, denn sie können richtige Bakterienherde sein, die wir in der Küche natürlich vermeiden möchten. Hier wird schließlich mit Lebensmitteln hantiert. 

So geht's: Verwenden Sie Reinigungsessig und sprühen Sie die Fugen damit ein. Danach für eine halbe Stunde einwirken lassen und mit einem Schwamm und warmem Wasser gründlich abschrubben. So wird es richtig sauber. 

8. Schrank unter der Spüle 

In vielen Haushalten befindet sich dort der Mülleimer. Aber mal ehrlich: Wie oft putzen Sie hier gründlich? Ekelig wird es, wenn auch mal Essenreste daneben gehen und versteckt vor sich hin gammeln. Dies kann zu üblen Gerüchen in der Küche führen. 

Unser Tipp: Nehmen Sie sich vor mindestens einmal im Monat die Mülleimer aus dem Schrank herauszunehmen und gründlich sauber zu machen. Dann kommt es in Zukunft zu keinen bösen Überraschungen mehr. 

9. Handgriffe 

Die Handgriffe von Wasserkocher oder Kühlschrank sollten Sie am besten regelmäßig sauber machen, da sich auch an diesen Stellen Schmutz und Bakterien sammeln können. 

So klappt es: Benutzen Sie einfach ein feuchtes Tuch und etwas Desinfektionsspray. So gehen Sie sicher, dass wirklich alle Bakterien entfernt werden. 

Im Video: 3 einfache Regeln für eine dauerhaft saubere Küche

Eingebranntes und schwarze Flecken lassen den Pizzastein schnell ungepflegt aussehen. Wir verraten Ihnen, wie er ganz schnell wieder richtig sauber wird.
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...