Gartenarbeit: Wann ist der beste Zeitpunkt zum Gießen im Sommer?

Gartenarbeit: Wann ist der beste Zeitpunkt zum Gießen im Sommer?

Morgens, mittags oder abends? Wann ist der beste Zeitpunkt, um seine Pflanzen im Garten zu gießen? Wir klären auf. 

Regelmäßiges Gießen ist ein absolutes Muss, damit die Pflanzen nicht eingehen. Doch wann ist im Sommer der ideale Zeitpunkt am Tag, um dies zu tun? Schließlich wollen wir den Blumen und Sträuchern nicht schaden. 

Gartenarbeit: Wann ist der beste Zeitpunkt zum Gießen im Sommer?

An heißen Sommertagen bewässern viele ihre Pflanzen abends, damit sie nicht in den heißen Mittagsstunden verbrennen. Tatsächlich ist aber der beste Zeitpunkt fürs Gießen in den frühen Morgenstunden, idealerweise zwischen 3 und 4 Uhr früh. Da wohl die wenigsten um diese Zeit schon wach sind, lässt sich das Gießen am besten von automatischen Bewässerungssystemen durchführen. Diese können dank Zeitschaltuhr so eingestellt werden, dass sie um diese Uhrzeit angehen.

Auch etwas später, zwischen 5 und 7 Uhr morgens, können Frühaufsteher ihren Garten wässern. Wer die Pflanzen am Morgen wässert, sorgt dafür, dass das Wasser genügend Zeit hat, um in den Boden einzusickern und die Wurzeln der Pflanzen optimal für den anstehenden Tag versorgt werden. 

>> Diese Pflanzen müssen Sie nur wenig gießen

Welches Wasser eignet sich am besten zum Wässern der Pflanzen?

Anstatt auf Wasser aus der Leitung zu setzen, verwenden Sie lieber welches aus der Regentonne. Das aus der Leitung ist nämlich oftmals zu kalt, sodass die Pflanzen eine Art Schock bekommen können. Wer Leitungswasser verwenden muss, sollte es für einen Tag in der Gießkanne stehen lassen, damit es etwas wärmer wird. 

Die Sommer werden immer heißer, während wir gleichzeitig versuchen, Wasser zu sparen. Doch keine Sorge – das bedeutet nicht, dass wir auf hübsche Pflanzen in...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...