4 Hausmittel, um schwarze Wäsche wieder aufzufrischen

4 Hausmittel, um schwarze Wäsche wieder aufzufrischen

Ihre schwarze Kleidung verblasst so langsam oder bekommt einen fiesen Grauschleier? Wir verraten, mit welchen 4 Hausmitteln sich schwarze Wäsche wieder auffrischen lässt.

Mit der Zeit kann es passieren, dass schwarze Klamotten immer heller werden. Schuld daran ist zum Beispiel das falsche Waschmittel. Wenn dieses Bleichstoffe enthält, wirkt sich das auf die schwarze Wäsche aus, macht sie heller oder verleiht ihnen einen Grauschleier. Auch durch die Reibung in der Waschtrommel gehen Farbpartikel verloren. Doch kein Grund zur Sorge, dank dieser Hausmittel sehen Ihre geliebten Kleidungsstücke bald wieder wie neu aus. 

4 Hausmittel, um schwarze Wäsche wieder aufzufrischen

1. Essig

Eine Tasse Essig direkt in die Waschtrommel kippen und die schwarze Kleidung dann wie gewohnt waschen. Der Essig sorgt dafür, dass die Farbpartikel im Stoff haften bleiben und schützt vor Waschmittelresten. Denn auch diese können einen Grauschleier verursachen. Übrigens: Der Essig wirkt wie ein natürlicher Weichspüler

>> Diese Kleidung sollten Sie nie zusammen in die Waschmaschine tun

>> Färbetücher für schwarze Wäsche finden Sie hier

2. Kaffee oder Tee

Klingt etwas verrückt, klappt aber ganz wunderbar: Einfach Kaffee oder alternativ schwarzen Tee in die Trommel kippen. Bereiten Sie eins der Getränke vorher wie gewohnt zu und geben dann zwei Tassen (500 ml) davon zur Wäsche dazu. Dann die Kleidung wie gewohnt waschen, das Waschmittel dabei aber weglassen.

3. Salz 

Geben Sie die betroffenen Stücke gemeinsam mit einer halben Tasse Salz in die Waschmaschine. Dieses zieht Reste von Waschmittel aus den Kleidern und verhindert so einen Graustich.

>> So wird weiße Kleidung wieder heller

4. Pfeffer

Pfeffer soll nicht nur dafür sorgen, dass die Kleidung wieder dunkler wird, er beseitigt auch Waschmittelreste. Es reicht, wenn Sie zwei Teelöffel davon in die Maschine zur Wäsche geben und ohne Waschmittel durchwaschen. 

So verhindern Sie, dass schwarze Textilien verblassen

Wählen Sie immer einen Waschgang mit niedriger Temperatur bei 30 bis 40 Grad und halten Sie sich beim Waschen der Stücke an die Hinweise in den Waschetiketten. Drehen Sie außerdem die Kleidung vorher immer auf links, das schont sie. Trocknen Sie die Stücke niemals im Trockner, sondern hängen Sie diese immer auf. Die Hitze im Trockner ist nämlich schlecht für die Fasern und kann sie schädigen. Dies führt über kurz oder lang dazu, dass die Farbintensität nachlässt. Zudem sollten Sie die Wäsche nie in die Sonne hängen, da diese die dunklen Textilien ausbleicht. Außerdem ist es immer gut, ein spezielles Waschmittel für dunkle Kleidung zu benutzen. 

>> Hier gibt es ein Waschmittel für schwarze Wäsche

Im Video: Dürfen Mieter ihre Wäsche in der Wohnung trocknen?

Kühlschrank
Wussten Sie, dass es keineswegs egal ist, wo man seinen Kühlschrank aufstellt? Wir verraten Ihnen, welchen Fehler Sie vermeiden sollten.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...