19. Januar 2021
Pudding-Streusel-Taler Rezept

Pudding-Streusel-Taler: Leckeres Hefegebäck zum Kaffee

Feiner Hefeteig, Vanillepudding, Obst und Streusel machen die Pudding-Streusel-Taler zu einem wahren Gedicht – dabei schmecken sie leicht warm genauso lecker wie kühl. Hier kommt das Rezept!

Pudding-Streusel-Taler Rezept

Pudding-Streusel-Taler
© Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG
Rezept für Pudding-Streusel-Taler

Die Zubereitung der Pudding-Streusel-Taler ist etwas aufwendiger, aber Sie werden sehen: Jeder Bissen lohnt sich. Anstelle von Birnen können Sie auch Äpfel verwenden oder anderes Obst Ihrer Wahl.

40 Minuten
mittel

Zutaten

für 24 Portionen
  • Für den Hefeteig:
  • 100 ml Milch
  • 50 g Butter oder Margarine
  • 375 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Trockenbackhefe
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 125 g Speisequark (20% Fett i.Tr.)
  • Für den Streuselteig:
  • 125 g Weizenmehl
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanille-Zucker
  • 80 g weiche Butter oder Margarine
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • Für den Belag:
  • 300 g Birnen (auch Konserve oder Glas)
  • 300 g Pflaumen oder Zwetschgen (auch Konserve oder Glas)
  • 125 g Speisequark (20% Fett i.Tr.)
  • 125 ml Milch
  • 1 Pck. Pudding, beispielsweise Dr. Oetker Backfeste Puddingcreme
  • Backpapier fürs Backblech

Zubereitung

  1. Zuerst für den Hefeteig die Milch erwärmen. Butter oder Margarine darin zerlassen.
  2. Mehl mit Trockenbackhefe in einer Rührschüssel geben und sorgfältig vermengen. Übrige Zutaten und die warme Fett-Milch hinzugeben. Alles mit dem Knethaken eines Mixers kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
  3. Für den Belag Birnen schälen und grob raspeln. Pflaumen waschen, entsteinen und fein würfeln. Für beides können Sie auch Obst aus Konserven oder Glas verwenden. Die Birnen dann mit einem Messer in Streifen schneiden. Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze etwa 200 °C, Heißluft etwa 180 °C.
  4. Für den Streuselteig Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter oder Margarine und Zimt in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) zu Streuseln von gewünschter Größe verarbeiten (geht auch mit den Händen gut).
  5. Den Hefeteig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche zu einer Rolle formen, in etwa 24 gleich große Stücke teilen, auf dem Blech zu Talern von durchschnittlich 8 cm formen und flach drücken.
  6. Für den Belag Quark und Milch in einer Rührschüssel mit einem Schneebesen glatt rühren. Backfeste Puddingcreme hinzufügen und kräftig vermengen. Birnenraspel und Pflaumenstücke vorsichtig unterheben. Auf jeden Teigtaler gut 1 EL Belag verteilen und mit Streuseln bestreuen. Teilchen zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  7. Das Blech in den Backofen schieben (Einschub: Mitte) und ca. 20 Minuten backen. Die Taler auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

Tipps zum Rezept

Vor dem Servieren nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen!

 

Nährwerte: pro Portion ca. 167 kcal, 4,1 g E, 5,8 g F, 24,2 g KH

Apfelstreuselkuchen
Ein Klassiker unter den Kuchen ist der Apfel-Streuselkuchen. Ob warm aus dem Ofen oder kalt auf die Hand: Er ist einfach zu machen und unglaublich lecker.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...