Slow Sex in den Wechseljahren: Weg mit dem Druck im Bett

Slow Sex in den Wechseljahren: Weg mit dem Druck im Bett

In der 31. Folge des FÜR SIE Podcasts "Crazy Sexy Wechseljahre" trifft Angela Löhr auf Ilona Tamas. Als Coach für Weiblichkeit und Sexualität liebt sie es, mehr lustvolle Erotik in die Köpfe und Betten der Frauen zu bringen – und weiß, wie Slow Sex das Liebesleben in den Wechseljahren positiv verändern kann.

Autorin Angela Löhr ist einfach die perfekte Kandidatin, um unseren FÜR SIE Podcast rund um die Wechseljahre zu präsentieren – und genau das macht sie jetzt auch! Während sie schon mit ihrem Buch "Crazy Sexy Wechseljahre" und ihrer Facebook-Gruppe "Wechseljahre - von der Rebellin zur Königin" zahlreiche Frauen unterstützt, inspiriert und vernetzt hat, möchte Angela Löhr auch – mit der redaktionellen Power der FÜR SIE im Rücken – im Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre" einen Beitrag dazu leisten, dass die Wechseljahre in Zukunft kein Tabu-Thema mehr sind. Ganz egal, ob es um Schlafstörungen oder Abnehmen geht – die Wechseljahre sind ein völlig normales Thema, über das man sprechen sollte und muss!

Podcast "Crazy sexy Wechseljahre": Darum geht es in der 31. Folge

Haben wir es im Bett zu eilig? Diese Frage stellen sich Angela Löhr und Ilona Tamas in der 31. Folge von "Crazy Sexy Wechseljahre". Ilona Tamas ist Coach für Weiblichkeit und Sexualität – und sie verrät uns nicht nur, wie Slow Sex funktioniert, sondern auch, welche Vorteile der langsame Sex vor allem in den Wechseljahren mit sich bringt.

Hier geht es zur Podcast-Folge auf Spotify >>

Was ist Slow Sex?

"Slow" ist fast schon so etwas wie ein Trend. Es gibt Slow Food, Slow Living, Slow Fashion – und ja, sogar auch Slow Sex. Doch haben wir es im Bett tatsächlich zu eilig? Ilona Tamas ist sich dahingehend fast sicher und sieht eine Menge Vorteile im langsamen Sex – denn das ist es letztendlich, was den Slow Sex ausmacht. Unter einer Stunde geht beim Slow Sex so gar nichts, hier geht es darum, sich Zeit zu nehmen, achtsam zu sein und ein Bewusstsein für das sexuelle Tun zu entwickeln. Sich vom Gedanken "Ich muss jetzt das und das machen, um zum Orgasmus zu kommen." zu distanzieren. Denn das ist noch ein wichtiger Punkt beim Slow Sex: Es geht nicht darum, einen Orgasmus zu haben, und seinen Körper zu erleichtern – sondern darum, die Körper einfach mal das machen zu lassen, was sie wollen.

Hier geht es zur Website von Ilona Tamas >>

Welche Vorteile Slow Sex vor allem in den Wechseljahren hat und wie sich eine schöne Atmosphäre dafür schaffen lässt, dies und vieles mehr erfahren Sie in der 31. Folge unseres Podcasts "Crazy Sexy Wechseljahre".

Mehr über Angela Löhr erfahren Sie hier

Mehr über Angela Löhr erfahren Sie auf Ihrer Website, auf Instagram und auf LEMONDAYS, dem Online-Magazin mit vielen Artikeln rund um die Wechseljahre. Sie möchten ein Teil von Angela Löhrs Facebook-Gruppe mit cooler Community, Austausch und Live-Veranstaltungen sein? Hier gelangen Sie direkt zu Gruppe.

© PR
Ganz egal ob Hormonachterbahn, Fettpölsterchen oder Gedankenchaos – in ihrem Buch "Crazy Sexy Wechseljahre" verpackt Angela Löhr all das in eine unterhaltsame Geschichte mit praktischen Tipps und Übungen.

Der FÜR SIE Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre" erscheint alle zwei Wochen überall dort, wo es Podcasts gibt.

In der 34. Folge des FÜR SIE Podcasts "Crazy Sexy Wechseljahre" trifft Angela Löhr auf eine alte Bekannte – Dr. Heike Franz arbeitet selbstständig als...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...