Bastelanleitung Bedruckter Tischläufer

Ihre Tischläufer oder Tischdecken schreien nach etwas Kreativität, ihr Esstisch sehnt sich nach neuem Wind und etwas Ausgefallenem? Wir haben die Lösung: Verpassen Sie Ihrem Tisch die richtige Deko mit unseren schönen bedruckten Tischläufern. Einfach Fisch-Schablone ausschneiden, Schriftschablone überlegen und drauf los zeichnen. Die Baumwoll-Tischdecke erstrahlt in neuem Glanz und ist ein optischer Hingucker, das versprechen wir! Schablone und Anleitung haben wir hier für Sie.

Fischig bedruckter Tischläufer Bedruckter Tischläufer © Jalag Syndication

Maße: ca. 42 x 210 cm, Fischmotiv ca. B 7 x L 15 cm

Sie brauchen: Druckschablone „Loveletter R1“, Art. 1095, zu bestellen bei Jeromin-Shop (www.jeromin-shop.de, Tel. 06 21/2 44 14); 220 cm Baumwollstoff in Weiß, 110 cm breit (oder: 1 fertig genähter Tischläufer in Weiß, Maße ca. 40 x 210 cm); passendes Nähgarn; Stecknadeln; Siebdruckfarbe von DekaPrint in Grau und Dunkelgrün, zu bestellen bei Jeromin-Shop 8s. o.); Schaumstoffrolle; Küchenkrepp; Schere; 1 stabile Klarsichthülle für die Fisch-Schablone; wasserfester Filzstift; Bügeleisen

Zuschneiden

Für die Fisch-Schablone die Kontur von der Vorlage mit Filzstift auf die Klarsichthülle übertragen. Die innere Form exakt ausschneiden. Für den Tischläufer aus Baumwollstoff 1 Streifen von 48 x 216 cm

Tipps zum Drucken

Die Druckschablone wird stets mit der glänzenden Seite auf den Stoff gelegt. Zum Drucken eine glatte, weiche Unterlage verwenden. Mit einer Schaumstoffrolle erzielt man gute Druckergebnisse. Die Rolle trocken verwenden, nicht vorher anfeuchten. Auch die Druckfarbe nicht verdünnen, eher zähflüssig verwenden. Beim Drucken wenig Druck auf die Schaumstoffrolle ausüben. Darauf achten, dass die Farbe auf der Schablone nicht antrocknet. Nach Gebrauch wird die Schablone in eine flache Schüssel mit Wasser gelegt, damit die Farbe die feinen Linien der Schablone nicht verklebt. Die Schablone nimmt im Wasser keinen Schaden, auch wenn sie längere Zeit darin liegt. Die Schablone wird unter fließendem Wasser vorsichtig gereinigt und zum Trocknen flach auf ein Blatt Küchenkrepp gelegt.

So gehtʼs

1. Tischläufer: Den zugeschnittenen Tischläufer mit 1 cm Einschlag und 2 cm Umschlag rundherum säumen.

2. Vor dem Bedrucken den Tischläufer waschen und bügeln.

3. Druck: Zunächst auf einem Rest Baumwollstoff einen Probedruck machen. Dafür zuerst die Fisch-Schablone auf den Stoff legen und darüber die Druckschablone mit der glänzenden Seite nach unten (zum Stoff). Beides gut mit einer Hand fixieren. Dann mit der farbgetränkten Schaumstoffrolle über die Fläche rollen (siehe auch Tipps zum Drucken).

4. Es wird abwechselnd ein graues und ein grünes Fischmotiv gedruckt. Das Motiv läuft in zwei Reihen à 12 Fischen parallel zu den langen Kanten über den Tisch. Dabei liegen sich jeweils ein grüner und ein grauer Fisch gegenüber. An den beiden Schmalseiten des Tischläufers, parallel zu den kurzen Kanten, werden zwei grüne Fischmotive gedruckt (siehe Foto).

5. Mit dem ersten Fischmotiv im Abstand von ca. 26 cm zur kurzen und 5 cm zur langen Kante beginnen. Der Abstand zwischen den Fischen einer Reihe beträgt ca. 6,5 cm, der Abstand zur gegenüberliegenden Fischreihe ca. 2 cm.

6. Die Positionen mit Stecknadeln auf dem Tischläufer markieren.

7. Zunächst alle grauen, dann alle grünen Fische drucken.

8. Den bedruckten Stoff gut trocknen lassen und durchbügeln; von der linken Stoffseite fixieren.

Zum Nachmachen

Besuchen Sie zuhausewohnen.de und laden Sie hier die Schablone und die Anleitung für die fischig bedruckte Tischdecke herunter>>