20. April 2021
Schnell fettende Haare? Daran könnte es liegen

Schnell fettende Haare? Daran könnte es liegen

Sie haben mit schnell fettenden Haaren zu kämpfen? Eventuell auch Kopfhautprobleme oder brüchige Enden? Hand auf’s Herz: Können Sie sich daran erinnern, wann Sie das letzte Mal Ihre Haarbürste gewechselt haben? Tatsächlich sollte diese – ähnlich wie unsere Zahnbürste – regelmäßig ausgetauscht werden, sonst kann es zu Haarproblemen kommen. Wir verraten, wie häufig Sie Ihre Haarbürste wechseln sollten.

Für uns scheint es ganz normal, unsere alltäglichen Gebrauchsgegenstände regelmäßig auszutauschen. Ob Zahnbürste, Handtücher, Waschlappen oder Bettwäsche – der Hygiene wegen müssen diese Dinge lieber einmal mehr als zu wenig gewaschen oder ersetzt werden. Doch wie sieht es eigentlich mit unserer Haarbürste aus?

Haarprobleme: Darum sollten Sie regelmäßig Ihre Haarbürste wechseln

Häufig unterschätzt wird der Hygienezustand unserer Haarbürste. Wir wechseln das gute Stück erst, wenn die Borsten verbogen oder ausgefallen sind. Dabei ist unsere Bürste mehrmals täglich im Gebrauch: Und das nicht nur in frisch gewaschenem Haar…

Mit der Zeit sammeln sich durch die Verwendung Bakterien, abgestorbene Hautzellen, Fett, Stylingrückstände und Keime zwischen den Borsten. Klingt eklig? Ist es auch – zumindest nach einer Weile! Das kann zu fiesen Haarproblemen führen: Etwa ein schnell fettender Ansatz oder gar brüchige Haarlängen. 

Wie lange kann ich eine Haarbürste verwenden?

Haben wir erstmal eine Bürste gefunden, die uns gefällt, unserem Haartyp entspricht, die gewünschte Wirkung erzielt, nicht ziept und nicht auf der Kopfhaut schmerzt, wollen wir natürlich so lange wie möglich dabei bleiben.

Um Ihre Haarbürste so lange wie möglich nutzen zu können, sollten Sie daher einige Dinge beachten, mit denen Sie Ihre Bürste hygienisch halten. Achtung: Das alleinige Herausnehmen der ausgefallenen Haare reicht nicht! Sie sollten Ihre Haarbürste etwa einmal pro Monat vernünftig reinigen.

Lesen Sie auch: Deshalb sollten wir jetzt unsere Haare ausfetten lassen >>

Haarbürste reinigen: So geht's

Kunststoffbürsten können Sie mit Backpulver, Shampoo oder Seife auswaschen. Einfach ein Wasserbad einlassen, die Bürste hineingeben und mit dem präferierten Reinigungsmittel anreichern. Ein paar Minuten einwirken lassen, anschließend so gut auswaschen, wie möglich.

Bei Haarbürsten aus Naturmaterialien eignet sich das gleiche Vorgehen, greifen Sie hier jedoch zu sanften Shampoos, um das Material nicht zu schädigen.

Legen Sie die Haarbürste anschließend mit den Borsten nach unten auf ein Handtuch und lassen sie diese vollständig trocknen.

Lesen Sie auch: Haare lufttrocknen lassen - vermeiden Sie diese 5 Fehler >>

Schnell fettende Haare & Co.: Wann muss ich eine neue Bürste kaufen?

Auch, wenn Sie Ihre Haarbürste regelmäßig waschen, ist es irgendwann Zeit für eine neue Bürste. Denn trotz gründlicher Reinigung lässt sich eine Ablagerung von Keimen und Bakterien nicht vollständig verhindern. Sie können nicht nur zu schneller fettenden Ansätzen führen, sondern im schlimmsten Fall sogar der Kopfhaut und den Haaren schädigen – etwa in Form von Schuppen, Hautflechten oder brüchige Haarsträhnen.

Je nach Beanspruchung und Pflege empfehlen Beauty-Experten den Kauf einer neuen Haarbürste nach sechs bis zwölf Monaten. Wer waschfaul war, Haar- oder Kopfhautprobleme hat oder einfach auf Nummer sicher gehen möchte, tauscht seine Haarbürste also spätestens nach einem halben Jahr aus.

Diese 5 exklusiven Insider-Tipps von Friseuren sollten Sie unbedingt kennen – denn mit diesen geheimen Tricks sparen Sie sich nicht nur Zeit und Geld beim Haare...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...