17. März 2021
Hendrik Streeck: Kritik an Doku "Corona – Pandemie ohne Ende?"

Doku "Corona – Pandemie ohne Ende?" mit Virologe Hendrik Streeck erntet Kritik

Am Dienstagabend lief die Doku "Corona – Pandemie ohne Ende?" auf dem ZDF mit dem Virologen Hendrik Streeck. Weshalb es Kritik an der Sendung gab, erklären wir hier. 

Hendrik Streeck
© picture alliance / zb | Kirsten Nijhof
Virologe Hendrik Streeck war schon in vielen TV-Shows zu Gast. 

Letztes Jahr wurde der Virologe Hendrik Streeck vor allem durch seine Studien in Heinsberg bekannt, dem ersten Corona-Hotspot Deutschlands. Danach folgten diverse TV-Auftritte in Talkshows, so war Streeck allein neunmal bei „Markus Lanz“ zu Gast. Der Virologe ist also ein gern gesehener Gast im TV, erntet aber auch häufig Kritik für seine Äußerungen, etwa vom Magazin Riffreporter, die einen Artikel über angebliche "Irrtümer des Virologen“ verfasst hatten. Die Einen feiern ihn, andere stören sich daran, dass Streeck öfter mal mit seinen Prognosen daneben liegt. Fest steht, Streeck polarisiert und so gab es auch Kritik an der Sendung "Corona – Pandemie ohne Ende?" Woran störten sich die Zuschauer?

 "Corona – Pandemie ohne Ende?" Davon handelte die ZDF-Doku mit Hendrik Streeck

In der 45-minütigen Doku "Corona - Pandemie ohne Ende? Fakten mit Hendrik Streeck" sollte der Professor erklären, was man inzwischen alles über das Coronavirus und dessen Ausbreitung gelernt hat und weiß. Außerdem sollte laut ZDF in der Doku beleuchtet werden, wie wir uns gegen kommende Pandemien besser schützen können. Anders als der Untertitel vermuten lies, spielte Professor Streeck jedoch lediglich eine Nebenrolle. Die Sendung fasste zunächst die Ereignisse des vergangenen Jahre zusammen und gab einen Ausblick auf die Zukunft. 

Kritik an der Sendung wurde laut, weil Streeck, anders als der Titel der Sendung vermuten lässt, eher eine Randfigur in der Doku war und als eine Art Moderator durch die Sendung führte. Diese enthielt diverse neue aber auch sehr viele alte Fakten, die aufmerksame Medienbeobachter jedoch oft schon kannten und welche daher wenig überraschten. Streecks „Heinsberg-Studien" wurden nur knapp angerissen und auch zur aktuellen Corona-Lage oder den Impfstoffen, machte Streeck keine Angaben, was den ein oder anderen Zuschauer enttäuschte.

Markus Lanz
Bei Markus Lanz drehte sich am 16. März alles um das Aussetzen der Impfungen mit AstraZeneca, Corona und die Landtagswahlen. Wir haben die wichtigsten Aussagen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...