29. März 2021
Anne Will: Merkel für verschärfte Corona-Regeln - "Wir müssen mehr tun!"

Anne Will: Merkel für verschärfte Corona-Regeln - "Wir müssen mehr tun!"

Letzten Sonntag, den 28. März, war Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der ARD-Talkshow "Anne Will" zu Gast. Sie plädierte dafür, die Corona-Maßnahmen jetzt nochmal zu verschärfen.

Bei "Anne Will": Angela Merkel fordert verschärfte Corona-Maßnahmen 

Am Sonntag, dem 28. März um 21.45 Uhr stellte Bundeskanzlerin Angela Merkel Frage und Antwort zur aktuellen Corona-Situation in der beliebten ARD-Politik-Talkshow "Anne Will".

Die Kanzlerin forderte eine erneute Verschärfung der Corona-Maßnahmen.

Wir müssen mehr tun!

lautet ihr Appell an Bund und Länder. Wie das konkret aussehen soll?

Für mich sind zum Beispiel weitere Kontaktbeschränkungen, Ausgangsbeschränkungen ganz wichtige Mittel, um jetzt das exponentielle Wachstum zu stoppen,

sagte sie in der Sendung.

Steigende Corona-Zahlen: Bundesländer sind verantwortlich – laut Merkel

Als verantwortlich sieht Kanzlerin Merkel vor allem die einzelnen Bundesländer. Jedes Land hätte eine breite Palette an "Instrumenten" zur Verfügung, mit der sich die Pandemie bekämpfen ließe. 

Des weiteren kritisierte Angela Merkel ihren Parteifreund Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (43, CDU). Dieser hatte einen plötzlichen Sinneswandel: Vergangene Woche kämpfte er zunächst für den Oster-Lockdown, kündigte dann aber Öffnungen ab dem 6. April für sein Bundesland an – zum Beispiel für Fitnessstudios und Kinos.

Die Kanzlerin empfand dies als eine "sehr gewagte" Ankündigung, über die sie "nicht so glücklich" sei. 

Die neu beschlossene Bundes-Notbremse soll ab diesem Samstag greifen, und bringt landeseinheitliche, strenge Maßnahmen mit sich. Müssen jetzt auch die kürzlich...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...