1. Februar 2021
Der "Bachelor": Körpersprache-Experte enthüllt die wahren Gefühle

Der "Bachelor" Niko Griesert: Körpersprache-Experte enthüllt die wahren Gefühle

Seit dem 20. Januar 2021 verteilt "Bachelor" Niko Griesert endlich wieder die Rosen bei RTL und begibt sich unter 22 Frauen auf die Suche nach der ganz großen Liebe. Körpersprache- und Mimik-Experte Dirk W. Eilert hat sich nun die Kandidatinnen und den Rosenkavalier genauer angesehen und ist sich sicher, die Gewinnerin der Staffel bereits enttarnt zu haben ... 

Endlich war es soweit: Bei RTL machte sich der diesjährige "Bachelor" Niko Griesert im TV auf die Suche nach seiner Traumfrau – und dies zum ersten Mal in Deutschland. Gleich zu Beginn der elften Staffel der Kuppelshow musste der Rosenkavalier einen Schock verarbeiten: Fünf Frauen konnte der 33-Jährige an diesem Abend nicht persönlich kennenlernen – Grund dafür war der Kontakt zu einer Person, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatte.

Dennoch stiegen 17 andere Frauen an diesem Abend aus dem Auto, um sich das Herz des Projektmanagers zu erkämpfen – doch wie ernst meinen es die Rosenanwärterinnen mit ihrem vermeintlichen Traummann? Körpersprache- und Mimik-Experte Dirk W. Eilert hat für das Format "Im Auge des Betrachters" bei "Bunte" einen genaueren Blick auf die Ladys und Niko Griesert geworfen – und interessante Details bemerkt. 

Bereits in der zweiten Folge sicherten sich die Kandidatinnen MichèleMimi und Anna Einzeldates mit ihrem Traummann – tiefe Blicke, zarte Berührungen und Händchen halten inklusive. Und tatsächlich schien es eine dieser drei Frauen dem "Bachelor" richtig angetan zu haben. Laut Dirk W. Eilert habe es besonders bei Kandidatin Mimi ordentlich gefunkt: 

Als Mimi aus dem Auto ausgestiegen ist, da waren die Signale schon mal klar. Er hat – wir erinnern uns – die ganze Zeit ihre Hände festgehalten, während sie sich unterhalten haben. Schon der erste Blick, als er sie sieht, da haben die Augen angefangen zu lachen.

Ein weiteres Annäherungssignal sei laut dem Experten gewesen, dass der "Bachelor" Mimi hineingeleitet habe und sich auf dem Rückweg nach draußen noch zweimal zurückdrehte.

Auch beim Einzeldate bemerkt Dirk W. Eilert eine weitere Schlüsselszene: Demnach erzählte Niko nach seinem Date mit Mimi im Einzelinterview, dass er sie möge und sie ihm im Kopf herumschwirre. Dabei lächelte der diesjährige "Bachelor" und neigte seinen Kopf – laut dem Experten ein kulturübergreifendes Anzeichen für Verliebtheit. Auch bei Mimi schienen die Gefühle Achterbahn zu fahren, wie Dirk W. Eilert analysierte: 

Typische Flirt-Mimik, den Kopf leicht abgewendet, ihn angeguckt, gelächelt, aber auch Stresssignale: Lippen geleckt, Selbstberührungen im Gesicht, Verlegenheit, sie berührt ihn am Arm.

Abschließend ist sich der Experte sicher: "Um die Frage zu beantworten, ja definitiv, es knistert zwischen beiden ganz, ganz deutlich. Ich würde sogar schon so weit gehen, zu sagen, dass die beiden definitiv verknallt ineinander sind." 

Übrigens: Bereits sechsmal hintereinander gab Dirk W. Eilert nach der ersten Folge seine Prognose für die Siegerin ab – und lag jedes Mal goldrichtig, ob er auch in dieser Staffel recht behalten wird?

Lade weitere Inhalte ...