28. Oktober 2021
Diese überraschenden Dinge können Sie in die Spülmaschine tun

Diese überraschenden Dinge können Sie in die Spülmaschine tun

Wer eine Spülmaschine hat, kann sich glücklich schätzen: Denn sie reinigt nicht nur Geschirr, sondern kann noch viel mehr! Praktisch und zeitsparend: Wir verraten Ihnen, welche Gegenstände sich praktischerweise ganz einfach in der Spülmaschine waschen lassen.

Praktischer Haushaltstrick: Diese Dinge werden im Geschirrspüler sauber

Wer hat schon Lust, sein ganzes Wochenende mit Hausarbeit zu verbringen, weil man unter der Woche bereits keine Zeit dafür findet? Da kommen uns ein paar Tricks, die uns die Arbeit abnehmen, gerade recht! Lassen Sie sich doch von einem Gerät helfen, das die meisten schon in der Küche stehen haben: Ihre Spülmaschine!
Klar, sie übernimmt bereits den Abwasch für den Großteil unseres Geschirrs – damit ist das Gerät aber noch längst nicht ausgelastet. Sparen Sie sich unnötige Arbeit und überlassen Sie Ihrer Spülmaschine auch folgende Gegenstände zur Reinigung.

Auch spannend: Badezimmer putzen – diese effektiven Tipps sollten Sie kennen >>

Diese überraschenden Gegenstände können Sie in die Spülmaschine tun

Im Gegensatz zur Waschmaschine werden die schmutzigen Gegenstände im Geschirrspüler nicht umhergewirbelt, sondern schonend an Ort und Stelle gereinigt. Diese Technik können Sie auch für andere Dinge nutzen:

Gegenstände aus Stoff: Tatsächlich werden einige Stoffgegenstände ganz wunderbar in der Spülmaschine blitzeblank! Der Vorteil gegenüber der Waschmaschine: Hier werden sie weniger stark strapaziert, als in der Wäschetrommel. Deshalb eignet sich dieser Waschgang besonders für empfindliche Gegenstände, die ansonsten ihre Form verlieren, wie etwa Stoffschuhe oder Baseballcaps. Legen Sie letztere mit der Öffnung nach unten in die Spülmaschinenschublade.
Selbst Lampenschirme können Sie abnehmen und in der Spülmaschine reinigen lassen. Sind diese aus Stoff, Kunststoff oder Glas, legen Sie sie einfach in die obere Schublade der Maschine und sparen Sie sich jegliches Putzen.
Übrigens: Auch Reinigungsschwämme können durch einen Spülmaschinengang von Bakterien und Keimen befreit werden und so nochmal verwendet werden.

Lesen Sie auch: Außer Kaffeekochen – praktische Tricks mit Kaffeefiltern >>

Dinge aus Kunststoff: Plastik lässt sich hervorragend in der Spülmaschine reinigen. Das kommt vor allem für Kinderspielzeug wie gerufen, welches nach der ein oder anderen Benutzung in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Außerdem können Sie auch Schuhe aus Plastik in der Spülmaschine säubern, wie etwa Crocs.
Noch Platz? Dann füllen Sie diesen doch mit Ihren Haaraccessoires. Sofern aus Plastik, können Bürste, Zopfgummis und Haarclips mit in die Maschine! Entfernen Sie aber davor alle Haare. Selbst Zahnbürsten und Make-up-Pinsel, die komplett aus Synthetikfasern bestehen, können ohne Aufwand so gewaschen werden.
Um beim nächsten Handabwasch keine Keime zu verschleudern, waschen Sie doch auch mal Ihre Spülbürste in der Maschine mit.

Utensilien aus Metall: Wer keine Lust auf Großputz hat, kann diese Arbeit auch an seine Spülmaschine weitergeben. Packen Sie einfach den Dunstfettfilter der Abzugshaube, den Duschkopf aus dem Badezimmer und Armaturen in das Gerät – und freuen Sie sich über saubere Ergebnisse.

Auch interessant: Wenn's schnell gehen muss – die besten Tipps für zeitsparendes Kochen >>

Im Video: Diese Spülmaschinen-Fehler sollten Sie unbedingt vermeiden

Hausmittel gegen Fruchtfliegen
Ob am Obstkorb oder um den Mülleimer – Fruchtfliegen vermehren sich rasend schnell und gehen uns tierisch auf die Nerven. Doch was tun gegen die unerwünschten...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...