Auswandern nach Mallorca: Vorbereitung von A – Z

Auswandern nach Mallorca: Vorbereitung von A – Z

Knapp 6.000 Deutsche verwirklichen ihren Traum, nach Spanien auszuwandern. Ein Großteil davon entscheidet sich für die beliebteste Urlaubsinsel der Balearen: Mallorca, die Sonneninsel. Es braucht jedoch mehr als nur ein paar Euro in der Tasche und ein „Holá!“, um diese Herausforderung zu meistern.

Auswandern nach Mallorca
© Tom Podmore/Unsplash
Mallorca ist eines der beliebtesten Auswanderungsziele der Deutschen. 

Viele sehen vor allem die sonnigen Seiten und vergessen darüber, dass auch auf den Balearen mal Winter herrscht und dann nicht überall die Touristen längerfristig bleiben. Wichtig ist also eine realistische Planung dieses Vorhabens und dazu gehört auf jeden Fall eine passende Immobilie.

Wer also Häuser auf Mallorca kaufen möchte, sollte sich frühzeitig nach einem professionellen Immobilienmakler umsehen und seine Vorstellungen inklusive eins leistbaren finanziellen Rahmens vorab definieren.

Sprachkenntnisse sind unverzichtbar

Auch wenn der nette Kellner, mit dem man spätestens seit dem letzten Sangria im Urlaub per Du ist, sich als Dolmetscher angeboten hat: Es braucht ein gewisses Mindestmaß an Sprachkenntnissen in Spanisch sowie Katalanisch. Beide Sprachen sind Amtssprachen auf den Balearen und deshalb unverzichtbar, wenn man sich ernsthaft mit dem Gedanken trägt, seiner deutschen Heimat den Rücken zu kehren.

Bei einem Notfall oder auch in der Kommunikation mit Maklern und anderen Geschäftspartnern braucht es die Sprache. So ist man auch etwas unabhängiger von anderen und kann sich selbst verständigen. Nicht jeder in den Behörden Mallorcas ist der deutschen Sprache mächtig und wenn dann etwas auf einem wichtigen Formular falsch ausgefüllt ist, kann das fatale Folgen haben. Man sollte sich einfach vor Augen halten: Würde ich dieses Formular daheim einfach so unterschreiben, obwohl ich nicht alles gelesen bzw. verstanden habe? Warum also auf Mallorca blenden lassen und darauf vertrauen, dass alles korrekt und gesetzeskonform abläuft?

Netzwerke aufbauen und pflegen – daheim und auf Mallorca

Viele Auswanderer träumen von einem neuen Anfang, einer neuen Liebe oder dem großen Glück auf der idyllischen Insel. Dabei wird allzu gern der Kontakt zu den alten Freunden abgebrochen, weil man doch in Palma viel herzlicher empfangen wird oder auf der Finca alles hat, was man zum Leben braucht.

Allerdings braucht es eine gewisse Zeit, bis man auf der Insel neue Freunde findet, denen man vertrauen kann. Auch die Nachbarn haben mitunter schon Probleme mit deutschen Auswandern gehabt oder haben möglicherweise Vorurteile?

Hinzu kommen die Entfernungen. Wer nicht in einer größeren Stadt wohnen möchte, sondern die Idylle im malerischen Hinterland bevorzugt, muss sich darüber klar sein, dass es hier kein Uber gibt oder der nächste Nachbar nicht gleich auf einen Begrüßungstrunk kommen wird. Wo ist der neue Arbeitsplatz? Was geschieht, wenn das Auto mal eine Panne hat? All das sind keine futuristischen Gedanken, sondern Herausforderungen, die man in einer deutschen Großstadt rasch gelöst hätte.

Jobsuche auf Mallorca

Je nach bisheriger Ausbildung oder Karrieremodell ist es einfach oder schwierig, auf der Baleareninsel einen Job zu finden. Zumindest einen, der mit dem bislang gewohnten Entlohnungsniveau mithalten kann. Insbesondere in der Gastronomie stehen lange Arbeitsstunden, unbezahlte Überstunden und so manch andere negative Erfahrung vielerorts an der Tagesordnung.

Viele Auswanderer möchten sich hier selbst verwirklichen und sich mit alternativen Läden ein leistbares Leben erfüllen. Oftmals scheitern sie und kehren mit noch mehr Schulden nach Deutschland zurück, dankbar für ein funktionierendes Auffangnetz mit Unterstützungszahlungen. Es braucht ein dickes Polster an Erspartem, um den Start auf Mallorca zu schaffen – und viel Durchhaltevermögen. Wer es geschafft hat, möchte nicht mehr zurück.

Monstera pflegen
Die Monstera ist wohl eine der beliebtesten Zimmerpflanzen und gar nicht mehr aus der Wohnung vieler Menschen wegzudenken. Die pflegeleichte Pflanze ist robust...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...