Luftig-leichte Sahne-Windbeutel

Windbeutel-Rezept: Luftig-leichte Sahne-Windbeutel

Einfaches Rezept für Windbeutel aus zartem Brandteig mit süßer geschlagener Sahne gefüllt. Probieren Sie es aus!

Luftig leichte Sahne Windbeutel
© Wolfgang Schardt
Windbeutel-Rezept: Luftig-leichte Sahne-Windbeutel

Für 12 Stück

Für den Brandteig

  • 60 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 4 Eier

Für die Füllung

  • 400 g Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 2 Päckchen Bourbonvanillezucker

Außerdem

  • ca. 2 EL Puderzucker

Zubereitung

  1. Butter mit 1/4 l Wasser und Salz in einem Topf aufkochen. Mehl auf einmal zugeben. Mit einem Kochlöffel so lange kräftig rühren, bis ein Kloß entsteht und sich am Topfboden eine milchige Schicht bildet. In eine Rührschüssel geben. Sofort die Eier nacheinander mit den Knethaken des Handrührgeräts unterrühren, dabei jedes Ei sorgfältig unter den Teig arbeiten, bevor das nächste zugegeben wird.
  2. Masse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Mit großem Abstand je 6 Rosetten auf zwei mit Backpapier belegte Bleche spritzen. Jeweils in den heißen Ofen (200 Grad, Mitte) schieben und eine Tasse Wasser auf den Ofenboden gießen. Ofentür sofort schließen. Windbeutel ca. 20 Minuten goldbraun backen, Tür nicht öffnen.
  3. Fertige Windbeutel jeweils mit dem Papier vom Blech ziehen. Sofort von jedem Windbeutel mit der Küchenschere einen Deckel abschneiden. Windbeutel auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.
  4. Sahne mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen. In den gesäuberten Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen. Vanillesahne in die unteren Hälften der Windbeutel spritzen. Deckel aufsetzen, mit Puderzucker bestreuen.

Weitere Back-Rezepte finden Sie hier>>

Ein Klassiker unter den Kuchen ist der Apfel-Streuselkuchen. Ob warm aus dem Ofen oder kalt auf die Hand: Er ist einfach zu machen und unglaublich lecker.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...