Riegeldiät von Inngreen So funktioniert die Riegeldiät von Inngreen

Abnehmen ohne zu hungern und ohne Jojo-Effekt, das verspricht das Tiroler Startup-Unternehmen Inngreen mit ihrer neuen Riegeldiät. Das Konzept: eine Drei-Phasen-Diät mit speziell entwickelten Riegeln. In der ersten Woche gibt’s fünfmal am Tag einen Riegel. In der zweiten Phase wechseln sich Riegel und normale Esstage ab – diese Phase kann theoretisch so lange dauern, bis das Wunschgewicht erreicht ist. In der dritten Phase wird das Gewicht stabilisiert, in dem man dauerhaft einen Riegeltag pro Woche einlegt. 

Inngreen Diätriegel So funktioniert die Riegeldiät von Inngreen © FÜR SIE


Tanja testet die Riegeldiät von Inngreen


Wissenswertes über die Riegeldiät: 

Onlineredakteurin Tanja Seiffert testet die Diätriegel von Inngreen

FürSie-Onlineredakteurin Tanja Seiffert: „Das Prinzip finde ich super, weil es so schön einfach ist. Und nach nur einer Woche kann ich mich auch schon wieder abwechslungsreicher ernähren.“

Ob in Sachen Diät oder Beauty-Creme: Jede Frau ist wohl auf der Suche nach dem heiligen Gral. Als das Tiroler Startup-Unternehmen (Gründung 2017) ihr Konzept vorstellte, war ich angetan. Warum? Die Riegeldiät ist für Berufstätige ideal – kein kochen, kein großer Aufwand. Ich nehme meine Tagesration von knapp 1000 kcal einfach mit zur Arbeit und esse sie als Haupt- und Zwischenmahlzeit. 

Weitere Pluspunkte: Man hat etwas zu kauen. Das ist für mich persönlich wichtig, weshalb ich beispielsweise mit Formula-Diäten nicht so gut zurecht komme. Weil dies anderen Menschen auch so geht, kamen Nina und Robert Schaiter auf die Idee, eine Riegeldiät zu launchen – und eine Marktlücke zu besetzen. Ob fünf Riegel am Tag wirklich sattmachen und Heißhunger verhindern, werde ich testen. Auch bin ich natürlich gespannt, wie viele Kilos bei mir purzeln werden.

Wie der Jojo-Effekt verhindert werden soll: Der Körper wird nach der ersten Phase mit einer unterschiedlich hohen Menge an Kalorien versorgt. Dadurch bleibt der Stoffwechsel, sprich der Motor, aktiv! Später ist das Halten wichtig, was mit einem Riegeltag pro Woche gelingen soll. Man könnte beispielsweise auch einen Safttag einlegen, das Prinzip ist das gleiche. Klar ist natürlich, dass man sich während der zweiten und dritten Phase ausgewogen und gesund ernähren sollte – ohne eine dauerhafte Ernährungsumstellung wird man keine langfristigen Erfolge feiern. Kleinere Sünden lassen sich aber mit solchen Niedrig-Kalorien-Tagen gut ausgleichen.

Über Inngreen: Das Gründer- und Sportlerehepaar Nina und Robert Schaiter hat jahrelang aktiv Triathlon gemacht und ist beruflich in der Sporternährungswelt zu Hause. Die Riegel wurden daher in Zusammenarbeit mit Ärzten, Ernährungswissenschaftlern und Lebensmittel-Profis entwickelt. Sie enthalten viel Eiweiß, natürliche Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente.

Knoppers

„Lass es dir schmecken“, sagt meine liebe Kollegin, als sie mir meine Henkersmahlzeit, einen Schokoriegel, hinlegt. Er schmeckt noch besser als sonst!!!

Henkersmahlzeit – bevor es losgeht spendiert meine liebe Kollegin mir noch einen „echten“ Riegel:) Ich bin sehr gespannt auf die Regeldiät und ob ich zwischen fünf bis sieben Kilo dabei verliere – das soll während einer dreiwöchigen Phase erreicht werden können.

1 2
Seite 1 : So funktioniert die Riegeldiät von Inngreen
Schlagworte: