16. Januar 2021
Augenbrauen: Diese Fehler sollten Sie beim Styling vermeiden

Tipps für schöne Augenbrauen: Diese 3 Fehler sollten Sie beim Styling vermeiden

Perfekt geschwungene markante Augenbrauen sind derzeit gefragt. Alle wünschen sich solche Wow-Brows. Doch wie bekommen wir sie? Indem wir diese 3 Fehler beim Stylen der Augenbrauen vermeiden und so das Meiste aus ihnen herausholen!

1. Fehler beim Augenbrauen-Styling: Falsches und zu häufiges Zupfen

Wer seine Brauen zu häufig zupft, riskiert, dass die Härchen irgendwann nur noch spärlich nachwachsen oder unschöne Löcher entstehen. Also auf keinen Fall täglich zur Pinzette greifen, sondern nur ab und an mal ein paar störende Ausreißer-Härchen herauszupfen. Den Rest am besten einem Profi überlassen, ein Besuch dort alle 6 bis 8 Wochen reicht vollkommen aus. 


Zudem raten Experten dazu, die Augenbrauen immer abends zu zupfen, da man zu diesem Zeitpunkt am schmerzunempfindlichsten ist. Ideal ist es, die Brauen nach einer heißen Dusche zu zupfen, da der Wasserdampf unsere Poren öffnet und die Härchen sich so viel leichter entfernen lassen. Auf diese Weise kommt es auch weniger zu Hautreizungen oder Haarwurzelentzündungen. 

2. Den falschen Farbton für die Brauen verwenden


Für ein stimmiges Gesamtbild sollten wir immer darauf achten, dass der Farbton unserer Brauen zur Haarfarbe passt. Trotzdem muss der Ton der Augenbrauen nicht derselbe sein wie der unserer Mähne. Gerade Frauen, die sich die Haare blondieren wissen, dass es umso schöner ausschaut, wenn die Augenbrauen ein paar Nuancen dunkler sind als die Haare auf dem Kopf. So entsteht eine schöner Kontrast zu den Haaren und die Augen bekommen mehr Ausdruck. Wer sich unsicher wegen der Wahl des richtigen Farbtons für seine Brauen ist, sollte sich in der Drogerie oder beim Kosmetiker beraten lassen.

3. Die natürliche Form der Augenbrauen sehr stark verändern

Versuchen Sie stets, der natürlichen Form Ihrer Augenbrauen treu zu bleiben und diese keinesfalls zu stark zu verändern, etwa durch zupfen, nachmalen oder rasieren. Stattdessen lieber nur vereinzelte Härchen herauszupfen, die aus der Reihe tanzen. Außerdem sollten Sie wissen, dass es völlig normal ist, dass Ihre Brauen unterschiedlich aussehen. Kein Gesicht ist zu hundert Prozent symmetrisch, weshalb sich auch die Augenbrauen ein wenig unterscheiden. Versuchen Sie besser nicht, die beiden Brauen durch Zupfen perfekt aneinander anzugleichen, das ist zu riskant. 
 

Haare färben: Frau färbt sich die Haare
Keinen Friseurtermin bekommen und keine Lust mehr zu warten? Mit unseren Tipps und Tricks bekommen Sie das Haarefärben auch zuhause hin.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...