Abnehmen: Bei der Cico-Diät dürfen Sie essen, was Sie möchten

Abnehmen: Bei der Cico-Diät dürfen Sie essen, was Sie möchten

Eine Diät, bei der man essen darf, was man möchte? Das klingt nahezu genial. Wir verraten Ihnen alles über die sogenannte Cico-Diät.

Was klingt wie ein wahrgewordener Traum soll mit der Cico-Diät tatsächlich möglich sein – bei dieser Diät gibt es nämlich keinerlei Verbote. Und so funktioniert's!

So funktioniert die Cico-Diät

Cico ist die Abkürzung für "Calories in, Calories out" – und genau auf diesem Prinzip beruht die Diät auch. Verbote gibt es bei der Cico-Diät tatsächlich nicht. Das Augenmerk liegt viel mehr auf dem Kaloriendefizit. Möchten Sie mit der Cico-Diät abnehmen, dürfen Sie also täglich nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Weiterer Pluspunkt: Sie erlernen einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln und auch Ihren Energiehaushalt besser kennen.

Abnehmen mit der Cico-Diät: So entsteht ein Kaloriendefizit

Überschüssige Energie speichert der Körper immer in Form von Fett. Nehmen Sie also mehr Kalorien zu sich, als ihr Körper verbraucht, nehmen Sie zu. Verbraucht Ihr Körper mehr Kalorien, als Sie zu sich nehmen, nehmen Sie ab. Doch wie erreicht man denn nun ein solches Kaloriendefizit? Um diese Frage zu beantworten, führen Sie am besten ein Ernährungstagebuch, in dem Sie alle Lebensmittel notieren, die Sie am Tag zu sich nehmen – und das gleichen Sie dann mit Ihrem Grundumsatz ab. Wie viel Energie Sie pro Tag verbrauchen, ist unterschiedlich und hängt von Faktoren wie Geschlecht, Alter, Tätigkeit und Fitnesslevel ab. Mithilfe eines Online-Rechners lässt sich Ihr Grundumsatz jedoch leicht bestimmen.

Cico-Diät: Das sind die Nachteile

Das Kalorienzählen bringt jedoch auch einige Nachteile mit sich. So kann es schnell passieren, dass man den Bezug zu gesundem Essen verliert – weil gesunde Fette, Vitamine und andere wichtige Nährstoffe plötzlich in den Hintergrund geraten. Da alles erlaubt ist, könnten Sie die täglich Kalorienmenge ja rein theoretisch auch mit ungesunden Lebensmitteln wie Fast Food oder Süßigkeiten füllen – und das wirkt sich auf Dauer negativ auf die Gesundheit aus. Weiterer Nachteil: Hört man mit dem Kalorienzählen auf, stellt sich oft ein Jo-Jo-Effekt ein.

Cico-Diät: Fazit

Ein Kaloriendefizit kann das Abnehmen zwar erleichtern, doch genau dieser Punkt sollte bei der Cico-Diät auch kritisch hinterfragt werden. Gerade das krampfhafte Kalorienzählen kann im Extremfall (und auf Dauer) zu einem gestörten Essverhalten beitragen.

Im Video: Mit diesen Tipps sparen Sie Kalorien im Alltag

Gute und schlechte Fette
Gesättigte Fettsäuren können der Gesundheit schaden, ungesättigte Fettsäuren sind hingegen essenziell und lebenswichtig. Doch was ist eigentlich der Unterschied...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...