Jessy Wellmer: So tickt die Sportschau-Moderatorin privat

Jessy Wellmer: So tickt die Sportschau-Moderatorin privat

Jessy Wellmer zählt zu den bekanntesten Sport-Journalistinnen in ganz Deutschland und überzeugt als Moderatorin von Großevents, wie der Fußball-Europameisterschaft 2021 oder den Olympischen Spielen, ein Millionenpublikum. Wir verraten, wie die 42-Jährige privat tickt.

Jessy Wellmer privat: Alles Wissenwerte über die Sportschau-Moderatorin

Jessy Wellmer: Die Heimatstadt war ihr peinlich

Geboren wurde Jessy Wellmer am 5. Dezember 1979 in Güstrow, Bezirk Schwerin, DDR. Als 17-Jährige fand die ARD-Moderatorin ihre Heimat nicht nur peinlich, sie wollte auch ganz schnell von dort weg. Mittlerweile hat die 42-Jährige den Charme ihrer Kinderstube jedoch wiederentdeckt: "Wenn ich dort bin, sehe ich immer wieder, wie schön das ist. Meine Mutter zwingt mich jedes Jahr richtig dazu, für ein paar Tage hinzukommen und ein bisschen ruhiger zu fahren", so Wellmer in einem Interview mit Prisma. 

Jessy Wellmer: Beginn der Karriere 

In Güstrow wollte die Moderatorin ursprünglich Psychologie studieren. Kurz vor der Einschreibung entschied sie sich jedoch um. Jessy Wellmer studierte nach dem Abitur zunächst Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin, danach ging es für die ARD-Moderatorin zur ems - Schule für elektronische Medien in Potsdam-Babelsberg.

Neben Stationen beim rbb und dem Video-Format 11 Freunde TV, moderierte die 42-Jährige unter anderem auch das ZDF-Morgenmagazin und ARD-Mittagsmagazin. Für ihre Leistungen wurde sie 2017 bereits als "Journalistin des Jahres" im Bereich Sport ausgezeichnet. Einblicke dazu gewährt sie auf Ihrem offiziellen Instagram-Account "jessy.wellmer". 

Jessy Wellmer: So lebt die Moderatorin privat

Jessy Wellmer ist mit dem Diplom-Biologen und Journalisten Sven Siebert verheiratet. Er war es auch, der die Moderatorin damals zum Journalismus brachte, so Wellmer in einem Interview mit der Berliner Morgenpost. Das Ehepaar lebt in Berlin-Charlottenburg und hat zwei Kinder - einen Sohn und eine Tochter. Und die haben eine ganz klare Haltung zur Berufswahl ihrer Mutter: "Die schalten ab, wenn sie mich sehen. Solange der Ball rollt oder der Diskus fliegt, hängen sie vor der Glotze. Mama hingegen ist langweilig", so die 42-Jährige in einem Interview mit der B.Z.

Jessy Wellmer: Die Sportberichterstattung ist ihr Leben 

Seit 2014 moderiert die Journalistin die "Sportschau am Sonntag" und glänzt mit ihrem umfangreichen Bundesliga-Wissen. Dieses ist definitiv einer der Gründe, weshalb sie gemeinsam mit Fußball-Experte und Ex-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger die Zuschauerinnen und Zuschauer durch das EM-Geschehen 2021 führte und als Studio-Moderatorin bei Olympia in Tokio und 2022 bei den Olympischen Winterspielen in Peking brillierte. Diese harte Arbeit macht sich übrigens auch bezahlt. Das Gehalt der Sport-Journalistin beläuft sich im Monat auf ungefähr 8.000 Euro. 

Jessy Wellmer: Ein schwerer Schicksalsschlag  

Bereits in sehr jungem Alter verlor die Fernsehmoderatorin eines ihrer engsten Familienmitglieder. Ihr älterer Bruder erkrankte in jungen Jahren an Krebs und verstarb. Heute führt die beliebte Moderatorin umso selbstbewusster durch diverse TV-Formate und beweist damit, dass auch ein schwerer Schicksalsschlag viel Stärke mit sich bringen kann. 

Jessy Wellmer: Die Vorlieben der Moderatorin

Neben Sport hat Jessy Wellmer vor allem eine Schwäche für die Filme des amerikanischen Regisseurs Wes Anderson. Zu seinen bekanntesten Werken zählen etwa Grand Budapest Hotel, Royal Tenenbaums oder Darjeeling Limited. Ihre Lieblingssüßigkeit? Lakritz! Mit Rosinenbrötchen und der bayrischen Delikatesse "Saurer Lunge" kann man die 42-Jährige dagegen jagen... 

Jessy Wellmer: Sie pfeift auf die Meinung anderer

Sich selber googlen? Für Jessy Wellmer absolut nebensächlich: "Da tummeln sich einfach zu viele, die ihre Aggressionen ungebremst rauspusten. Bislang habe ich es geschafft, mich davon fernzuhalten. Ich google mich nicht selbst – schütze mich also vor Kommentaren und Anfeindungen dieser Art", erklärt die ARD-Moderatorin in einem Interview mit Prisma. Wenn schon Kritik, dann bitte konstruktiv: "Ich kann mit Kritik wirklich gut umgehen. Das habe ich im Lauf meines Berufslebens gelernt. Aber nur mit Kritik, aus der ich irgendetwas herausziehen kann", so Jessy Wellmer weiter.

Für einen Pizza-Vergleich und ein Interview mit Fußballtrainer Joachim Löw bei der EM 2021 hagelte es ordentlich Kritik von Fußball-Fans und Experten und auch in den sozialen Medien ging ein gehöriger Shitstorm los. Die ARD nahm die Moderatorin damals in Schutz. Auch Jessy Wellmer blieb davon unbeeindruckt und äußerte sich eher amüsiert: "Für manche Zeitungs- oder Online-Kollegen ist es bei großen Sportereignissen natürlich sehr verlockend, saftige Fernsehkritiken zu schreiben. Das kann ich verstehen. Denn über den Sport haben wir Fernsehleute ja schon live berichtet...", so die Moderatorin in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Jessy Wellmer: Gerechtigkeit ist ihr wichtig

Wie Fußballschiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb, ist auch Jessy Wellmer Gleichberechtigung im Fußball wichtig. Die Forderungen der Gruppe "Fußball kann mehr", der unter anderem auch Steinhaus-Webb angehört, kann sich die 42-Jährige nur anschließen. Eine Frauen-Quote wäre ihrer Meinung nach auch in anderen Bereichen des Fußballs angebracht – etwa in Aufsichtsräten, Vorständen und Geschäftsstellen. Als erfolgreiche Sport-Journalistin beweist Jessy Wellmer, dass Frauen absolut einen Platz in der deutschen Sportberichterstattung verdient haben. 

Im Video: Lea Wagner - ARD-"Sportschau"-Moderatorin – "Frauen als Expertinnen sind eine Bereicherung"

Das ZDF-Sportstudio ohne Katrin Müller-Hohenstein? Schwer vorstellbar! Die ehemalige Radio-Moderatorin hat schon über 200 Folgen moderiert und ist vom...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...