2. Juni 2016
Strickanleitung für Top mit Netzmuster

Stricktop mit Netzmuster selber stricken

Aus luftig wird elegant – dank Netzmuster und Glitzerapplikationen: Dieses Stricktop ist sommerlich-leicht zu tragen und besticht durch das besondere Muster. Stricken Sie es Zuhause einfach nach - die Anleitung gibt es auch als kostenlosen Download.

Stricktop FÜR SIE 06/2016
© Nicolas Olonetzky / Lana Grossa
Stricktop mit Netzmuster selber stricken

Strickanleitung für sommerliches Top

Größe 36/38 (40/42) Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für beide Größen.

Material: Lana Grossa-Qualität „Wakame” (75 % Baumwolle, 25 % Viskose, LL = ca. 125 m/ 50 g): ca. 300 (350) g Beige (Fb. 3); Stricknadeln Nr. 4 und 4,5, 1 Wollhäkelnadel Nr. 3,5; Aufnähkristalle von Union Knopf, Art. 451701, Fb. 16 transparent, 14x Gr. 10 und 7x Gr. 13.

Knötchenrand: Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str.

Hinweis: Alles mit Knötchenrand stricken!

Glatt re: Hin-R re, Rück-R li str.

Netzmuster: Nach Strickschrift str. Die Zahlen re außen bezeichnen die Hin-R, li außen die Rück-R. In der Breite die R mit den M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS = 2 M zwischen den Pfeilen fortl. str., enden mit den M nach dem 2. Pfeil. In der Höhe die 1. – 4. R 1x str., dann diese 4 R stets wdh.

Maschenproben: 20 M und 30 R glatt re mit Nd. Nr. 4,5 = 10 x 10 cm; 17 M und 26 R Netzmuster mit Nd. Nr. 4 = 10 x 10 cm.

Rückenteil: 106 (114) M mit Nd. Nr. 4,5 anschlagen. Glatt re str. Beids. für die A-Linie in der 15. R ab Anschlag 1 M abn., dann in jeder 14. R noch 7x je 1 M abn. = 90 (98) M. Nach 43 cm = 130 R ab Anschlag beids. für die Armausschnitte 3 M abk., dann in jeder 2. R 1x 2 M und 1x 1 M abk. = 78 (86) M. Dann die Passe mit Nd. Nr. 4 im Netzmuster fortsetzen, dabei in der 1. Muster-R für den Musterausgleich gleichmäßig verteilt 10 M abn., dafür 1x die 4. – 6. M und 9x jede 5. – 7. M re zus.-str. [anstatt je 2 M re zus.-str.] und beids. für die Armausschnitte in jeder 2. R noch 4x je 1 M abk. = 60 (68) M. Dann gerade weiterstr. Nach 14,5 (15,5) cm = 38 (40) R ab Beginn der Netzmusterpasse für den runden Halsausschnitt die mittl. 32 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1x 3 M und 1x 2 M abk. Gleichzeitig mit der 3. Ausschnittabnahme beids. für die Schulterschrägungen 5 (7) M abk., dann in der 2. R noch 1x 4 (6) M abk. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil: Wie das Rückenteil str., jedoch mit tieferem Halsausschnitt. Dafür bereits nach 6 (7) cm = 16 (18) R ab Beginn der Netzmusterpasse die mittl. 20 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1x 4 M, 1x 3 M, 1x 2 M und 2x je 1 M abk. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ausarbeiten: Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Kristalle lt. Modellbild bzw. Schnittschema verteilt aufs Vorderteil nähen – bis ca. 14 cm unterhalb der Netzmusterpasse. Nähte schließen. Mit der Häkelnd. Nr. 3,5 alle Ränder mit je 1 Rd fe M und Krebs m = fe M von li nach re umhäkeln.

Strickanleitungen: Strickschrift richtig lesen
Was steht da? Strickschrift ist für Anfänger nicht leicht zu lesen. Wir entwirren daher einmal die Stricksprache und sagen, wie Sie Strickanleitungen richtig...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...