Bad reinigen: Mit diesen 4 Tipps bleibt es länger sauber

Bad reinigen: Mit diesen 4 Tipps bleibt es länger sauber

Das Bad zu putzen gehört nicht gerade zu den schönsten Aufgaben im Haushalt. Mit den folgenden Tipps jedoch können Sie dafür sorgen, dass es länger sauber bleibt – und Sie viel seltener zu Putzlappen & Co. greifen müssen.

Vor allem im Badezimmer sind Hygiene und Sauberkeit das A und O. Doch kaum hat man das Bad geputzt, könnte man eigentlich wieder von vorne anfangen. Zum verzweifeln! Oder nicht? Wir kennen da ein paar Tricks, mit denen das Bad ohne mühsames Schrubben länger sauber bleibt.

4 Tricks, mit denen das Bad länger sauber bleibt

1. Den Spiegel vor dem Beschlagen schützen

Der Badezimmer-Spiegel wird besonders oft in Mitleidenschaft gezogen: So landet beim Händewaschen oder Zähneputzen gerne mal der eine oder andere Spritzer auf der Spiegelfläche. Und nach dem Duschen beschlägt er auch noch, was oft unschöne Schlieren hinterlässt. Bis jetzt! Wenn Sie das nächste Mal das Bad reinigen, können Sie den Spiegel nämlich einfach mit einer halben Kartoffel abreiben. Danach wischen Sie noch einmal mit einem Papiertuch hinterher. Wetten, dass Ihr Spiegel nun nicht mehr beschlägt?

2. Toilette über Nacht reinigen

Die Toilette zu reinigen macht so gar keinen Spaß. Aber pst, geben Sie vor dem Schlafengehen doch einfach einen WC-Reinigungs-Tab in die Toilette und stellen Sie die Klobürste in den Abfluss. Das Ganze über Nacht einwirken lassen – und morgens kräftig spülen. Nicht nur die Toilette sollte jetzt im neuen Glanz erstrahlen, sondern auch die Klobürste.

Auch spannend: Die Klobürste mit Hausmitteln reinigen >>

3. Armaturen vor Verschmutzungen bewahren

Matte, verkalkte und vor allem fleckige Armaturen sind der Klassiker in jedem Badezimmer – und einer der Hauptgründe, warum wir nahezu tagtäglich zum Putzlappen greifen. Doch keine Sorge, auch hier können Sie von nun an vorbeugen: Geben Sie beim Putzen einfach einen Schuss Weichspüler auf ein Mikrofasertuch und putzen Sie Waschbecken & Co. damit. Nun sollte das Wasser einfach abperlen und Kalk hat keine Chance. Funktioniert übrigens auch mit Fliesen!

4. Den Abfluss schützen

Nach jedem Duschen seine Haare aus dem Abfluss zu ziehen, damit dieser nicht verstopft, ist nicht gerade die schönste Arbeit. Aber auch hier gibt es einen einfachen Trick: Ein kleines Sieb über dem Duschabfluss kann Ihnen dabei helfen, Haare und Flusen aufzufangen. Dieses können Sie dann nach dem Duschen einfach mit einem Stück Toilettenpapier sauber machen. Wetten, dass Ihr Abfluss so schnell nicht mehr verstopft? Hier finden Sie ein gut bewertetes Abflusssieb >>

Im Video: Diese Tipps & Hausmittel helfen wirklich bei einer verstopften Toilette

Ob Laminat, Fliesen, PVC oder Echtholzboden – wir wissen, welche 9 Hausmittel sich für die verschiedensten Bodenbeläge eignen.
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...