Achtung: Warum Sie immer ein paar Murmeln in den Kochtopf geben sollten

Achtung: Warum Sie immer ein paar Murmeln in den Kochtopf geben sollten

Ganz egal ob Soßen oder Suppen – dass etwas anbrennt oder überkocht, kann schnell mal passieren. Wir kennen jedoch einen genialen Trick, der genau das jetzt verhindern soll. Und hier kommen ausgerechnet ein paar Glasmurmeln ins Spiel!

Kochen ist reines Multitasking, schließlich laufen hierbei oft viele Vorgänge parallel. Kein Wunder, dass da auch mal was anbrennt oder überkocht. Mit unserem genialen Trick jedoch können Sie genau dies jetzt verhindern.

Murmeln verhindern das Anbrennen von Speisen

Tatsächlich sind es kleine Glasmurmeln, die Ihnen dabei helfen sollen, dass Speisen nicht mehr anbrennen. Sie verhindern, dass Soßen, Suppen & Co. am Boden ansetzen. Wie das funktioniert? Durch die Hitze bewegen sich die Glasmurmeln im Topf und rühren so ganz nebenbei den Topfinhalt um. Vor dem Servieren der Speise sollten die Murmeln dann natürlich aus dem Topf entfernt werden.

So können Sie das Überkochen von Speisen verhindern

Doch nicht nur das Anbrennen ist ein großes Thema in der Küche – auch das Überkochen. Besonders beim Aufkochen von Milch kann dies hin und wieder passieren. Hier sorgen Sie am besten vor, indem Sie die Milch langsam erhitzen. Ist eine Speise bereits kurz davor überzukochen, hilft es oft umzurühren oder kräftig zu pusten. Kocht Wasser über, können Sie auch einen Eiswürfel mit in den Topf geben. Dieser senkt die Temperatur des Wassers. Gleichzeitig sollten Sie aber natürlich auch die Temperatur des Kochfelds ein wenig senken, schließlich hält diese Methode nicht ewig an.

Diese Produkte verhindern Überkochen

Während Murmeln das perfekte Hausmittel sind, gibt es aber auch weitere Küchenhelfer wie spezielle Deckel, die auf verschiedene Töpfe passen und das Anbrennen verhindern sollen. Einen solchen Überkochschutz finden Sie hier >> Beim Kochen von Milch dient ein sogenannter Milchwächter als Schutz vorm Überkochen.

Ein Kratzer im Kochfeld ist ganz schön ärgerlich. Wie Sie diesen wieder entfernen? Mit einem Hausmittel für unter 1 Euro klappt das im Nu!
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...