4 praktische Dinge, die Sie mit Weinresten machen können

Wein als Hausmittel: 4 praktische Dinge, die Sie mit Weinresten machen können

Die angebrochene Weinflasche ist zu schade zum Wegkippen, zum Trinken aber nicht mehr frisch genug? Dann verraten wir Ihnen 4 praktische Dinge, die Sie damit im Haushalt noch machen können.

Weinreste verwerten: Diese 4 Dinge können Sie damit machen

Sie möchten sich mal ein Glas Wein genehmigen – haben dann aber tagelang die halbleere Flasche im Kühlschrank stehen? Nach einiger Zeit trauen Sie dem Ganzen dann nicht mehr so richtig über den Weg, weshalb das Getränk oft weggeschüttet wird. Das ist nicht nur schade, sondern natürlich auch Verschwendung! Wenn der angebrochene Wein nicht mehr frisch genug zum Trinken ist, verraten wir Ihnen hier 3 praktische Alternativen, die Sie damit im Haushalt anstellen können.

1. In der Küche einsetzen

Natürlich das naheliegendste: Wenn der Wein nicht mehr frisch genug für den rohen Verzehr ist, kann man ihn immer noch verkochen. Für viele Soßen ist ein Schuss Wein eine aromatische Bereicherung – für die Sie dann nicht extra eine neue Flasche öffnen müssen. Auch zum Backen kann vor allem Rotwein viel verwendet werden. Er passt zu allen Kuchen, die Schokolade enthalten. Weißwein kann zum Beispiel Panna Cotta bereichern.

2. Zum Reinigen

Wein zum Putzen? Ja, tatsächlich! Wein kann nicht nur Flecken machen, sondern auch reinigen. Weißwein hilft optimal dabei, Fettflecken zu entfernen. Mischen Sie etwas Wein mit Backpulver und lassen Sie die Mischung auf der betroffenen Stelle einwirken. Danach wischen Sie die Mixtur einfach ab!

3. Zur Hautpflege

Besonders in kalten Monaten leiden wir häufig unter trockener und rissiger Haut. Wein hilft, diese mit Feuchtigkeit zu versorgen! Geben Sie einen Schuss Wein in eine Schüssel mit warmem Wasser für ein Fuß- oder Handbad und lassen Sie Ihre Haut darin einige Zeit einwirken. Der Traubensaft wirkt belebend und macht unsere Hände und Füße auf natürliche Weise streichelzart.

4. Fruchtfliegenfalle bauen

Wollen Sie den Wein nicht mehr verzehren, können Sie ihn auch dafür verwenden, nervige Insekten loszuwerden. Basteln Sie mit Weinresten einfach eine Fruchtfliegenfalle! Der Wein lockt die Plagegeister ebenso an, wie reifes Obst. Nehmen Sie dazu einfach eine flache Schale, in die Sie Wein und Essig füllen. Dort hinein kommen ebenfalls ein paar Tropfen Spüli – das sorgt dafür, dass die Oberflächenspannung durchbrochen wird. So können die Fruchtfliegen nicht mehr auf der Flüssigkeit landen, sondern gehen unter und ertrinken.

Im Video: Einfache Mittel gegen Fliegen, Mücken und Fruchtfliegen

Verwenden Sie für Ihre Waschmaschine immer flüssiges Waschmittel anstelle von Pulver? Wir verraten Ihnen, was dann passiert.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...