3 Fehler, die jeder beim Raclette macht

3 Fehler, die jeder beim Raclette macht

In der kalten Jahreszeit, an Weihnachten oder Silvester, gehört Raclette einfach dazu. Doch beim Zubereiten des Schweizer Gerichts kann so einiges schiefgehen. Wir klären über die 3 häufigsten Fehler beim Raclette auf.

3 Fehler, die jeder beim Raclette macht

1. Den falschen Käse benutzen

Der Käse ist zu flüssig oder liegt wie eine Gummischicht auf dem Essen? Grund hierfür ist, dass Sie wahrscheinlich den falschen Käse verwendet haben. Mozzarella zum Beispiel zieht ganz leicht zu viele Fäden. Auch Lightprodukte eignen sich meist nicht fürs Raclette. Besser auf Gouda, Raclette- oder Schafskäse sowie Ziegengouda setzen! Dann steht dem Raclettegenuss nichts mehr im Wege. 

>> So sparen Sie Kalorien beim Raclette

Diese Raclette gehört zu den absoluten Bestsellern auf Amazon >>

2. Mangelnde Vorbereitung

Sie stehen die ganze Zeit in der Küche und schneiden und schnippeln wie verrückt das Essen fürs Raclette, während nebenan die Gäste oder die Familie sitzen? Am besten immer schon alle Zutaten vor dem Raclette-Essen kleinschneiden, damit Sie später Zeit für Ihre Lieben haben. Stellen Sie die vorbereiteten kleingeschnittenen Speisen in Schüsseln auf den Tisch und genießen Sie dann ganz unbeschwert die Mahlzeit.

Tipp: Bereiten Sie lieber ein wenig zu viel als zu wenig vor, das ist entspannter. Und zur Not können Sie die Reste am nächsten Tag weiter verwerten oder einfrieren.

>> Wie das perfekte Raclette gelingt

Hier gibt es kleine Schüsseln, die perfekt fürs Raclette sind >>

Im Video: Raclette-Käse: Welche Sorte ist am besten?

3. Angebrannte Pfännchen

Das Pfännchen hat eingebrannte Stellen? Um dem vorzubeugen, wischen Sie Ihr Pfännchen nach jedem Raclette-Gang einmal kurz mit einer Serviette oder einem Tuch aus. Warten Sie aber immer ein wenig, bis die kleine Pfanne abgekühlt ist. Öl und Fett, die zu eingebrannten Stellen führen können, sind nun beseitigt und Sie können das Pfännchen wiederverwenden. 

Tipp: Kaufen Sie noch ein paar Extra-Pfännchen und verwenden Sie bei jedem Gang ein neues. Auch so können Sie dem Problem vorbeugen.

>> Raclette reinigen: So klappt's

Mal eben schnell etwas aufwärmen oder auftauen: Dank Mikrowelle geht das ruckzuck. Beim Gebrauch von Mikrowellen kann man jedoch auch einiges falsch machen, zum...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...