French Nails selber machen: Anleitung und Tipps

French Nails selber machen: Anleitung und Tipps

French Nails sind wieder angesagt! Das klassische Nageldesign ist der perfekte Mix aus dezenter Zurückhaltung und gepflegten, stylischen Nägeln, die zu jedem Outfit passen. Wir verraten Ihnen, wie Sie den Look ganz einfach selbst machen. Mit dieser Anleitung zaubern Sie die perfekten French Nails zu Hause!

Was sind French Nails?

French Nails sind wohl der Klassiker unter den Nageldesigns. Dabei handelt es sich um einen zurückhaltenden Style in Nude- und Weißtönen. Die Nägel sehen dabei sehr gepflegt aus, passen zu jedem Outfit und sind gleichzeitig dezent. Während der Großteil des Nagelbettes mit einem Nudefarbenen sowie einem transparent glänzendem Lack verschönert wird, schmückt die Nagelspitze ein schmaler Streifen aus weißem Lack.

French Nails selber machen: Anleitung

French Nails können Sie natürlich professionell bei der Maniküre machen lassen, es klappt allerdings auch zu Hause. Mit ein wenig Übung, den richtigen Tipps und der benötigten Ausstattung bekommen Sie selbst die perfekten French Nails hin.

Ausstattung zur French-Nails-Maniküre:

Schritt-für-Schritt-Anleitung für French Nails

  1. Zuerst bringen Sie ihre Fingernägel in eine akkurate Form. Entscheiden Sie sich, ob Sie gern runde, spitze oder eckige Nägel möchten und feilen Sie diese entsprechend. Die Nägel sollten lang genug sein, dass ein Rand über dem Nagelbett sichtbar ist. Falls dies noch nicht der Fall ist, warten Sie mit der French Maniküre ein paar Tage.
  2. Tragen Sie nun den Basislack auf. Das kann ein Nude-Ton sein, Sie können allerdings auch ein dezentes Rosa oder lediglich einen Klarlack verwenden. Lassen Sie diese Schicht komplett trocknen.
  3. Nun geht es an die typische, weiße Linie an der Nagelspitze. Wer eine ruhige Hand hat, kann freihändig malen, ansonsten verwenden Sie eine French-Nail-Schablone. Ziehen Sie eine weiße Linie, die so dick ist, dass sie den über die Fingerkuppe hinausragenden Teil des Nagels bedeckt. Lassen Sie alles sehr gut trocknen und ziehen Sie jetzt erst gegebenenfalls die Schablonen ab (eventuell hilft eine Pinzette).
  4. Ist alles trocken, tragen Sie nun zum Schutz, zur längeren Haltbarkeit und für einen schönen Glanz einen Top Coat auf.

Die wichtigsten Tipps bei French Nails

Wer den Look noch dezenter mag, kann auch zuerst die weißen Spitzen aufmalen und anschließend den farbigen Basislack auftragen. So wirken die French Nails weniger durchdringend weiß, sondern noch zurückhaltender.

Schablonen sind Ihnen zu nervig und ein ruhiges Händchen haben Sie auch nicht? Hier gibt es den ultimativen Trick für perfekte French Nails innerhalb von Minuten >>

Nicht nur Nagellackfarben und Nageldesigns liegen im Fokus von Beauty-Fans. Auch die richtige Nagelform gehört zu einer gelungenen Maniküre. In diesem Herbst...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...