Babyhaare bändigen: Einfache Anleitung

Babyhaare bändigen: Einfache Anleitung und Tipps

Vielleicht haben Sie es schon gesehen: Momentan ist ein Frisuren-Trend auf dem Vormarsch, der nicht nur cool aussieht, sondern auch richtig praktisch ist. Die Rede ist von Babyhaaren! Wir verraten, wie Sie den Flaum am Haaransatz stylisch in den Griff bekommen.

© Getty Images
So bekommen Sie jetzt lästige Babyhaare stylisch in den Griff!

Die meisten von uns haben sie: Babyhaare! So werden die kurzen, feinen Härchen bezeichnet, die sich direkt am Haaransatz befinden. Zu kurz, um in eine Frisur einbezogen zu werden, zu lang, um sie zu übersehen. Vor allem im Sommer kleben sie oft schweißnass an der Stirn und im Winter stehen sie elektrisch aufgeladen zu allen Seiten hin ab. Doch was tun mit den widerspenstigen Strähnchen?

Auch cool: Wir lieben jetzt diese einfache 30-Sekunden-Frisur >>

Babyhaare stylen: So geht’s

Zum Glück hat sich in diesem Jahr ein Trend entwickelt, der immer alltagstauglicher wird. Dabei werden die Babyhaare zum Blickfang unserer Frisur – denn sie werden absichtlich auffällig gestylt. Wir verraten, wie Sie Ihre Babyhaare in Szene setzen können.

Babyhaare unauffällig bändigen

Mit den richtigen Tools und Mitteln bändigen Sie Ihre Babyhaare im Nu. Sie wollen keine auffällige Trendfrisur, sondern die Härchen einfach nur in den Griff bekommen? Dafür brauchen Sie:

  1. Frisieren Sie Ihr Haupthaar so, wie Sie es gern hätten.
  2. Besprühen Sie nun die unbenutzte Zahnbürste mit etwas Haarspray.
  3. Anschließend können Sie damit über die Babyhaare kämmen – und zwar in die Richtung des Haupthaares, sodass diese dort unauffällig anliegen.

So sollten die feinen Härchen für eine Weile gebändigt sein.

    Im Video: Noch mehr hilfreiche Tipps für Babyhaare

    Frisuren-Trend 2022: Babyhaare stylen

    Momentan total angesagt: das auffällige Stylen der Babyhaare direkt auf Schläfe und Stirn. Dafür werden die feinen Härchen mit Haarspray oder Stylinggel bestrichen, bis sie nass sind. Nun können Sie auf der Stirn in kleinen Strähnchen nach Wunsch geformt werden. Besonders beliebt sind kleine Kringel und Wellen. Seien Sie kreativ und probieren Sie schöne Muster aus! Und so geht’s:

    Achtung: Da die kleinen Härchen auf der Haut gestylt werden, sollte diese vorher gereinigt werden. Wer Make-up tragen möchte, muss dies vor dem Frisieren auftragen.

    1. Nehmen Sie Ihr Haupthaar in einen Pferdeschwanz oder mit einem Haarband zurück, sodass nur die Babyhaare hervorstehen.
    2. Benetzen Sie diese nun mit Haarspray oder Haargel, bis sie nass sind und an Stirn und Schläfe kleben.
    3. Formen Sie mit den Fingern oder der Rückseite eines Kammes Strähnchen in der Dicke und Form, die Sie wünschen.
    4. Föhnen Sie zum Schluss auf leichtester Stufe sanft über die Babyhaare – die Wärme sorgt dafür, dass alles noch besser verklebt.
    5. Nun können Sie Ihr Haupthaar offen tragen, in einen Bun drehen oder ganz nach Wunsch frisieren.

    Auch spannend: Dieser 10-Sekunden-Trick zaubert sofort Volumen >>

    Kennen Sie noch den Wolf Cut? 2023 gibt es eine Weiterentwicklung, die an Lässigkeit und Coolness kaum zu überbieten ist: den Wolf Bob! Wer die Trend-Frisur des...
    Weiterlesen
    Lade weitere Inhalte ...