Kostenlose Strickanleitung Bunter Vogel

Spielkamerad – auch wenn es schwierig aussieht: Der Vogel gelingt aufgrund des voluminösen, auf Nadelstärke 12 gestrickten Wollgarns „Lei“ recht schnell. Die gehäkelten Füße nehmen das Perlmuster des Körpers auf. Die Strickanleitung für das bunte Federvieh hier downloaden!

Strickanleitung Vogel Bunter Vogel © Herbert Dehn/Lana Grossa

Bunter Vogel

Strickanleitung FÜR SIE 26/2019
Lei Modell 69 aus Filati Home 72

Häkelanleitung Igel

Kuschelig weich – die Anleitung für unseren Häkel-Igel herunterladen!

Größe: ca. 52 cm lang und 38 cm hoch

Material: Lana Grossa-Qualität „Lei“ (100 % Schurwolle (Merino), LL = ca. 40 m/50 g): ca. 100 g Rehbraun (Fb. 97) und je ca. 50 g Dunkelgrau meliert (Fb. 12), Cognac (Fb. 85), Pink (Fb. 93), Petrol (Fb. 68) und Senfgelb (Fb. 67); 1 Rund- stricknadel Nr. 8, 60 cm lang, 1 Wollhäkelnadel Nr. 9; 1 Paar Tieraugen von Union Knopf, Art. 45462, Fb. 16 hellbraun, ø 18 mm; Füllwatte von Prym, Art. 968210. Die Lana Grossa Garne finden Sie im qualifizierten Fachhandel. Adressen unter: www.lanagrossa.de/bezugsquellen

Knötchenrand: Die 1. und letzte M jeder R re str.

Kleines Perlmuster: 1 M re, 1 M li im Wechsel str. Die M in jeder R versetzen.

Kraus re: In Hin- und Rück-R re M stricken.

Betonte Zunahmen: Am R-Anfang nach der Rand-M 1 M mustergemäß re oder li verschränkt aus dem Querfaden herausstr. Am R-Ende vor der Rand-M 1 M mustergemäß re oder li verschränkt aus dem Querfaden herausstr.

Maschenproben: 11 M und 20 R kleines Perlmuster mit Nd. Nr. 8 = 10 x 10 cm; 11 Mund 24 R kraus re mit Nd. Nr. 8 = 10 x 10 cm.

Hinweis: Im kleinen Perlmuster fest stricken, damit beim Ausstopfen die Watte nicht durch das Gestrick durchkommt.

Ausführung – Körper: Mit dem Schwanz beginnen und zum Kopf hin stricken. 5 M mit der Rundnd. Nr. 8 in Cognac anschlagen. Im kleinen Perlmuster mit Knötchenrand fest str. Beids. für die Form in der 3. R ab Anschlag 1 M betont zun., dann in jeder 2. noch 18 x je 1 M betont zun. = 43 M. Bereits nach der 11. betonten Zunahme beids. in Rehbraun weiterstr. Alle zugenommenen M beids. folgerichtig in das kleine Perlmuster einfügen. Nach 20 cm = 40 R ab Anschlag bzw. nach den letzten Zunahmen die mittl. 13 M markieren und für den Bauch verkürzte R mit doppelten M von außen nach innen bis zu den mittl. 13 M arb. 1. R = Hin-R: Alle M einschließlich der letzten M im kleinen Perlmuster str., wenden. 2. R = Rück-R: 1 doppelte M arb. Dafür den Faden vor die Arbeit legen, von re in die 1. M einstechen, dann M und Faden zus. abh. und den Faden fest nach hinten ziehen, dabei wird die M über die Nd. gezogen und liegt doppelt. Wird der Faden nicht fest genug angezogen, entstehen später Löcher. Den Faden wieder nach vorn nehmen und alle M einschließlich der letzten M im kleinen Perlmuster str., wenden. 3. R: 1 doppelte M arb., dann alle M bis zur doppelten M am R-Ende im kleinen Perlmuster str. – die doppelte M bleibt ungestrickt, wenden. 4. R: 1 doppelte M arb. und wieder bis zur doppelten M im kleinen Perlmuster str., die doppelte M am R-Ende bleibt ungestrickt, wenden. Die 3. und 4. R so oft wdh., bis beids. je 15 doppelte M gearbeitet sind und in der Mitte noch 13 einfache M liegen. Die letzte R ist eine Hin-R und gleichzeitig der Beginn von 2 R, die über alle M gestr. werden, dabei in 1. R bei den doppelten M beide M-Glieder erfassen und als 1 M mustergemäß abstr. In der folg. Rück-R genauso verfahren. Nach diesen 2 R wieder verkürzte R mit doppelten M in entgegengesetzter Richtung von innen nach außen str. 1. R = Hin-R: Alle M bis einschließlich der 13. einfachen M im kleinen Perlmuster str. [= 28 M], wenden. 2. R = Rück-R: 1 doppelte M arb., nun im kleinen Perlmuster bis einschließlich der letzten einfachen M zurückstr. [= 12 M], wenden. 3. R: 1 doppelte M arb. Dann im kleinen Perlmuster bis zur doppelten M str., diese wie beschrieben re zus.-str. und die folg. M li str., wenden. 4. R: 1 doppelte M arb. Nun bis zur doppelten M im kleinen Perlmuster str., diese wie beschrieben re zus.-str., die folg. M li str., wenden. Die 3. und 4. R so oft wdh., dabei die doppelten M jedoch immer mustergemäß im kleinen Perlmuster li bzw. re zus.-str., bis auch über den äußeren M 1 doppelte M gestr. wurde [= beids. je 15 doppelte M]. Nach der letzten Rück-R – in der folg. R wird noch 1x 1 doppelte M gearbeitet – in R über alle M weiterstr., dabei in der 1. R die doppelte M wie beschrieben re als Rand-M abstr. Nun im kleinen Perlmuster wieder gerade weiterarb., und zwar noch 6 cm = 12 R in Rehbraun und 2 cm = 4 R in Pink. Anschließend für den Kopf in Cognac fortfahren, dabei wie folgt abn.: In der 9. R nach und vor der Rand-M je 3 M sowie die mittl. 3 M mustergemäß zus.-str., die übrigen M im kleinen Perlmuster fortsetzen = 37 M. Die Abnahmen in der 11., 13., 15., 16. und 17. R wdh. = 7 M. Dazwischen bereits ab der 14. R in Petrol weiterstr. Den Arbeitsfaden durch die restl. 7 M ziehen. Nun die Naht ab Schwanzspitze bis zum Kopf im Matratzenstich schließen [schön arb., denn die Naht liegt in oberer Mitte], dabei zunächst eine Öffnung zum Befüllen lassen. Dann den Körper mit Kopf fest mit Füllwatte ausstopfen. Die Öffnung schließen.

Strickanleitung Dackel

Auch niedlich – die kostenlose Strickanleitung für unseren Strick-Dackel!

Schnabel: An der Spitze beginnen. 3 M mit der Rundnd. Nr. 8 in Dunkelgrau meliert anschlagen. Im kleinen Perlmuster mit Knötchenrand fest str. Beids. für die Form in der 3. R ab Anschlag 1 M betont zun., dann in jeder 2. noch 4x je 1 M betont zun. = 13 M. Die zugenommenen M beids. folgerichtig in das kleine Perlmuster einfügen. Nun für die Krümmung des Schnabels verkürzte R wie folgt str.: 1. R [= Hin-R]: 12 M mus- tergemäß str., wenden. 2. [= Rück-R]: 1 U auf die re Nd. neh- men, Faden fest anziehen, 11 M mustergemäß str., wenden. Dann beids. in jeder 2. R je 1 M weniger abstr. und mit 1 U wenden, bis in der 10. R [= Rück-R] noch 3 M in der Mitte übrig sind. Nun noch 1x mit 1 U wenden und in folg. Hin-R bis zur letzten M str., dabei die U stets mit der folg. M musterge- mäß zus.-str. In der nächsten Rück-R über alle 13 M str., dabei die U jeweils mit der folg. M mustergemäß verschränkt zus.-str., damit alle U auf der Rückseite der Arbeit liegen. Nun noch 4 R im kleinen Perlmuster über alle M str. Dann die M li abk. Schnabel zur Hälfte legen und Naht von der Spitze bis zum breiteren Ende schließen. Dieses Ende zum Ausstopfen noch offen lassen.

Rechter Flügel: Am hinteren Ende beginnen und zum Ansatz hin str. 3 M mit der Rundnd. Nr. 8 in Senfgelb anschla- gen. Kraus re mit Knötchenrand fest str. Für die Form beids. in der 3. R ab Anschlag 1 M betont zun., dann in jeder 2. R 3x je 1 M betont zun. = 11 M. Nach der 10. R ab Anschlag in Petrol weiterstr., dabei beids. in der 3. und 7. R je 1 M betont zun. = 15 M, dann am re Rand in jeder 6. R noch 2x je 1 M zun. = 17 M. Nach 20 petrolfarbenen R in Pink fortfahren, dabei in der 5. R beids. 1 M betont zun. = 19 M. Nun gerade weiterstr. In der 11. pinkfarbenen R beids. 1 M abn., dann noch in jeder 2. R 5x je 1 M abn. Für die Abnahmen jeweils 2 M nach bzw. vor der Rand-M re zus.-str. = 7 M. Diese restl. 7 M in der folg. Rück-R re abk.

Linker Flügel: Gegengleich zum rechten Flügel str.

Bein und Zehen [2x häkeln]: Mit der Häkelnd. Nr. 9 und doppeltem Faden in Dunkelgrau meliert 5 Luftm anschlagen. Für die 1. Zehe noch 4 Luftm häkeln, mit 1 Luftm wenden und 4 Kettm zurückhäkeln. Die 2. – 4. Zehe genauso anhäkeln, dann weiter 5 Kettm in die ersten 5 Luftm des Anschlags häkeln. Die Arbeit beenden.

Ausarbeiten: Schnabel mit Füllwatte ausstopfen und lt. Modellbild vorne am Kopf annähen. Augen ebenfalls lt. Modellbild seitlich am Kopf annähen. Flügel in der Mitte über je 5 cm der pink- und petrolfarbenen Fläche aneinandernähen, dann mittig auf den Körperrücken nähen. Beine unten am Körper festnähen.

Mehr kostenlose Strickanleitungen gibt's hier!
Kostenlose Häkelanleitungen haben wir auch!

Datum: 18.11.2019

Downloads
Schlagworte: