Brautschuhe für den perfekten Tag

Brautschuhe für den perfekten Tag

Die richtigen Schuhe für den Tag der Tage zu finden ist nicht einfach. Nachdem die Einladungen verschickt, die Location gebucht und das Menü und die Hochzeitstorte bestellt wurden, kann sich auf das Hochtzeitsoutfit konzentriert werden. Ein Brautkleid zu tragen ist wohl einer der Höhepunkte im Leben fast jeder Frau. Es werden unzählige Modelle angeschaut, ausgesucht und probiert, bis das perfekte Brautkleid gefunden ist. 

Zu einer perfekten Braut gehört aber nicht nur das Kleid. Die richtigen Accessoires gehören ebenso dazu. Eines der wichtigsten Accessoires am Hochzeitstag, wenn es auch nicht sofort jeden ins Auge fällt, sind die Brautschuhe. Diese sollten sorgfältig ausgewählt und anprobiert werden, da sie am Hochzeitstag eine wichtige Funktion erfüllen sollen. Immerhin dauert eine Hochzeit meist den ganzen Tag und die halbe Nacht, wobei die Schuhe Komfort, Sicherheit und Halt bieten sollen.

So findet man den perfekten Brautschuh

Kaum eine Frau mag es nicht Schuhe zu kaufen. Die perfekt zum Kleid passenden, dem eigenen Stil entsprechenden, bequemen Hochzeitsschuhe zu finden ist eine Herausforderung. Material, Form und die Höhe der Absätze entscheiden über Wohlbefinden der Braut am Tag der Hochzeitsfeier.

- Zeitpunkt: 
Der beste Zeitpunkt, um die Brautschuhe zu kaufen, ist nach dem Kauf des Brautkleides. Viele Hochzeitsausstatter bieten aber auch Brautschuhe in ihrem Sortiment an. Je auffälliger das Kleid umso schlichter der Schuhe – oder andersherum, diese Faustregel sollte man einhalten, um dem einen oder anderen nicht die Show zu stehlen. Ist das Hochzeitskleid sehr pompös, mit Perlen, Stickereien oder Glitzer besetzt, so sollten die Schuhe eher etwas Schlicht sein. Ist das Kleid jedoch schlicht, so dürfen die Schuhe etwas Auffälliger sein.

- Material: 
Die meisten Bräute entscheiden sich, bei der Frage nach dem Material, zwischen Leder und Satin. Diese Materialien sind angenehm zu tragen, Satin ist jedoch bei Regenwetter ungeeignet, Leder ist widerstandsfähiger und daher eher geeignet. Welches Modell besser zum Brautkleid passt und bequemer ist kann man am besten erkennen, wenn man beide probiert. Es gibt auch Brautschuhmodelle, welche aus einem Materialmix gefertigt sind und aus einem Teil Satin und Verzierungen aus Spitze, oder mit Perlen verzieht, gefertigt wurden. Wer sich ganz wie Cinderella fühlen möchte, kann einen Schuh aus fast durchsichtigem Material wählen.

- Absatzhöhe: 
Wie groß ist der Verlobter und welche Höhe trägt die Braut sonst im Alltag? Diese Fragen entscheiden meist die Absatzhöhe der Brautschuhe. Sollte der zukünftige Ehemann in etwa gleich groß sein, so sollte dies bei der Auswahl bedacht werden, da dies bei der Optik des Brautpaares auschlaggebend sein kann. Die Vorlieben der Absatzhöhe im Alltag kann auch eine Rolle spiele. Da, falls man nur flache Schuhe trägt, der Fuß am Tag der Hochzeit durch das Tragen Hoher Absetzte zu schmerzen beginnen kann und die Braut sich nicht mehr wohlfühlt in den Schuhen.

Wo kann man Brautschuhe kaufen?

Eine große Auswahl an unterschiedlichen Hochzeitsschuhen finden Bräute Online auf spezialisierten Onlineshop Seiten im Internet. Verschiedene Marken, mit den Informationen zu den unterschiedlichen Schuhformen, Designs, Materialien und den Herstellern, stehen im Sortiment solcher Shops bereit. Dies erleichtert die Suche nach dem passenden Schuh für das Hochzeits-Outfit, was ein Vorteil gegenüber dem Kauf im stationären Handel ist, ist die große Auswahl zu deutlich kleineren Preisen. Einer persönliche Beratung, wie beim Schuhkauf vor Ort, wo die Auswahl ist meistens deutlich kleiner ist, fällt jedoch somit weg.

- Die verschiedenen Brautschuh-Arten
Die Klassische Brautschuhe sind meist weiß, in elfenbeinfarben wie beige oder silber und werden aus hochwertigen Materialien gefertigt, sodass ein qualitativ hochwertiger Schuh entsteht, welcher der Braut schmeichelt. Auch offene Brautschuhe, wie Sandalen oder Peep-Toes werden oft bevorzugt. Diese können mit Verzierungen in Schleifchen- oder Blümchenform, mit Pailletten oder Strasssteinen besetzt sein. Die Braut sollte die Schuhe nicht nur nach dem Optischen auswählen. Ein guter Halt und sicheres gehen sollte ebenfalls ausschlaggebend sein. Mit ungewohnt hohen Schuhen wird der schönste Tag des Lebens schnell zur Qual.

Beliebte Schuhe für den Tag der Tage

- geschlossene Schuhe:

Wer geschlossene Brautschuhe findet man mit und ohne Absatz, schlicht, mit Schleifchen, Rüschen und Pailletten. Auch Schuhe im Material des Brautkleides werden manchmal angeboten. Mit Seide oder Satin überzogene Schuhe passen perfekt zu einem luftig leichten Seiden- oder Satin-Hochzeitskleid.

 - High-Heels:

Wer High-Heels gewöhnt ist, kann sich neben Pumps, Sandalen oder Peep-Toes, auch für diese als Brautschuhe entscheiden. Mit speziellen Anti-Blasen-Pflastern und Schuheinlagen kann man lästigen Blasen und Druckstellen vorbeugen.

 - Alternative zu High Heels:

Modelle mit flacheren Absätzen statt der High Heels und besonders modern, sind Brautschuhe aus glänzendem Satin und weicher Seide. Mit einem gepolsterten Fußbett oder Geleinlagen erhält man zusätzlichen Komfort. Aufgenähte Pailletten und Glitzersteinchen bestechen diese Saison durch ihr besonders edles Aussehen und lassen die Brautschuhe zum optischen Highlight werden. Zudem vervollkommnen Schmale Riemchen und trendige Spangen das perfekte Design der Brautschuhe. 

Tipp: Um den Tag der Trauung genießen zu kommen sollte man die Brautschuhe, egal für welche man sich entschieden hat, eine Weile eintragen. Zudem, empfiehlt es sich für die Afterparty nach der Trauung, ein zweites Paar Schuhe einzupacken. 

Lade weitere Inhalte ...