8. Mai 2021
Apfelbrot ohne Zucker: Das Rezept zum Nachbacken

Apfelbrot ohne Zucker: Das Rezept zum Nachbacken

Das heiß geliebte Bananenbrot bekommt jetzt Konkurrenz. Und zwar vom Apfelbrot! Wie es funktioniert? Verraten wir Ihnen in unserem Rezept, das noch dazu ganz ohne Zucker auskommt.

Gerade am Anfang der Coronakrise hat das Bananenbrot vielen Menschen rund um den Globus den Tag versüßt. Sie haben genug davon oder mögen das Obst vielleicht sogar gar nicht? Dann probieren Sie es doch mal mit unserem sündhaft leckeren Apfelbrot ohne Zucker! Und so ganz nebenbei finden die überreifen Äpfel aus unserer Obstschale auch noch eine Verwendung. Was will man mehr?

Rezept für Apfelbrot ohne Zucker

© Whitney Wright/Unsplash
50 Minuten
leicht

Zutaten

  • 250 g überreife Äpfel (oder zuckerfreies Apfelmus)
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 50 ml Kokosöl
  • 75 g Quark
  • 1 Ei
  • 90 g Honig (oder eine vollwertige Zuckeralternative Ihrer Wahl - z.B Kokosblütenzucker)
  • 1 TL Natron
  • 1 gestrichenen TL Backpulver
  • 125 g Dinkelmehl
  • 75 g zarte Haferflocken
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Nüsse, Müsli oder Kerne zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Zuerst müssen die Haferflocken in einem Standmixer zu Mehl verarbeitet werden. Danach die Haferflocken mit Dinkelmehl, Natron, Backpulver und Zimt in einer Schüssel vermischen.
  2. Die Äpfel waschen und grob zerkleinern. Jetzt die Apfelstücke in den Standmixer geben und zu Mus verarbeiten. Alternativ können Sie auch den Stabmixer nehmen. Sie wollen sich die Zeit sparen? Dann können Sie die Äpfel auch durch die gleiche Menge zuckerfreies Apfelmus ersetzen. Jetzt Vanille, Öl, Quark, Ei und Honig hinzugeben. Alles gut verrühren, bis der Teig schön glatt ist. Tipp: Zucker ist nicht durch und durch schlecht. Setzen Sie auf gesunde Zuckeralternativen, die Nährstoffe liefern. Sie können den Honig auch durch Birken- oder Kokosblütenzucker ersetzen.
  3. Den Teig nun in eine Kastenform füllen. Damit sich das Brot hinterher leichter lösen lässt, können Sie die Form entweder mit einer kleinen Menge Kokosöl einfetten oder die Backform mit Backpapier ausschlagen. Jetzt das Topping Ihrer Wahl - z. B. Nüsse oder Kerne - über den Teig streuen.
  4. Das Apfelbrot sollte ca. 45 - 50 Minuten bei 175°C Ober-/Unterhitze backen. Überprüfen Sie den Teig am besten mit der Stäbchenprobe. Es sollte kein Teig am Stäbchen kleben bleiben.

Tipps zum Rezept

Das Apfelbrot können Sie nicht nur zum Frühstück, sondern auch wunderbar als Alternative zum Kuchen oder als Snack für zwischendurch servieren. Durch die vollwertigen Zutaten hält das Brot noch dazu lange satt.

Sie interessieren sich für gesunde Kuchenrezepte? Eine köstliche Auswahl finden Sie hier >>

Knuspriger Laib Bauernbrot
In unserem Rezept zeigen wir Ihnen, wie Sie ein leckeres Brot im Topf backen können. Diese überraschend einfache Art des Backens, der Geschmack des Topfbrotes...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...