2. November 2010
Im Handumdrehen frisches Styling

Im Handumdrehen frisches Styling

Anna (35) wirkt etwas blass um die Nase und möchte frischer und frech aussehen und für Das Styling morgens im Bad nur wenig Zeit aufwenden.

© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Anna (35)
Beruf: Sekretärin.
Wohnort: Lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter Greta (2) in Hamburg.
Hobbys: Anna hört leidenschaftlich gern Musik und liebt es, mit ihrem
Mann ins Kino und auf Konzerte zu gehen.

Vorher
In Jeans und grauer Tunika wirkt Anna etwas blass um die Nase. Auch ihre Figur kommt nicht so gut zur Geltung. Der Haarschnitt ist herausgewachsen, und ihrem Make-up fehlt es an Frische.

Jeden Morgen das Gleiche. Körperpflege im Schnellwaschgang, tempoföhnen, blitzschminken. Denn Anna bleiben meistens nur 15 Minuten – bis ihre zweijährige Tochter Greta das Beautyprogramm durch lautstarken Protest beendet. „Ich habe vor dem Spiegel einfach keine Ruhe mehr“, klagt Anna. Die 35-Jährige wünscht sich deshalb einen Schnitt, der praktisch und zugleich trendy ist. Ihr Traum: nasse Haare trocken rubbeln, fertig. „Und wenn der Schopf schon runderneuert wird, möchte ich natürlich auch ein passendes Styling.“

Gesagt, getan. Die FÜR SIE-Experten packen ihre Tiegel, Tuben, Make-up-Utensilien aus und rollen vollgepackte Kleiderständer ins Fotostudio. Anna überlegt, was ihr gut stehen könnte. Bloß kein zu braves Outfit. „Etwas Rockiges wäre schön“, meint sie. Passend zum schnellen Alltags-Takt.

Tintenblaues Kleid von Bloom
© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Stimmig: tintenblaues Kleid (Bloom), Strickbolero in Pink (Kif if), Leggings (Wolford), Ankle-Boots (Patrizia Pepe).

Gegensätze ziehen an: „Ich bin kein mädchenhafter Typ“, sagt Anna. Doch mit ihrem feinen Gesicht und ihren zierlichen 1,65 Metern kann sie sehr leicht zu kindlich wirken. Deshalb rät der Profi: keine zu verspielten Outfits, sondern gerade Schnitte. Kurze Jacken, enge Röhrenjeans und Leggings sind ideal, kombiniert mit sparsam eingesetzten Details wie Raffungen, Stickereien oder Pailletten an Kleidern und Oberteilen. Das wirkt frech –und frisch. Der passende Materialmix: Leder mit zartem Chiffon oder lockerer Jersey mit feinem Cashmere. „Ich mag das Rockige, es steht mir. Außerdem sieht es auch ziemlich sexy aus“, findet Anna. Am besten passen kräftige Farben, kombiniert mit Nude-Tönen. Das wirkt immer modisch. „Diese Kontraste sollten sich bei den Accessoires fortsetzen“, erklärt der Stylist. Zum Beispiel bei Annas dunkelrot gerahmter Brille, die ihre femininen Gesichtszüge durch die harten Kanten schön zur Geltung bringt. Schuhe mit hohem Absatz dazu, und die 35-Jährige strahlt vor Selbstbewusstsein.

fedriger Schnitt
© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Volumenwunder: Der fedrige Schnitt bringt Fülle am Hinterkopf.

Kurzer Prozess: „Tschüs, Haare“, sagt Anna mit einem Lächeln, als die ersten Strähnen fallen. Und dann ermahnend: „An der Farbe wird aber nichts geändert.“ Warum auch? Mit einer Intensivtönung in Kastanie liegt Anna genau richtig. „Die benutze ich zweimal im Jahr, das gibt dem Haar so einen schönen Schimmer“, erklärt sie. Also bekommt die 35-Jährige lediglich einen fedrigen Schnitt.
Dabei werden Seiten und Nackenpartie flach graduiert. So konzentriert sich das Volumen jetzt am oberen Hinterkopf. „Mein Hals wirkt auch gleich viel länger“, staunt sie. Der Pony wird kurz geschnitten. Die vordere Haarpartie ist ebenfalls kurz und flach gehalten. So kann Anna ihre Frisur in alle gewünschten Richtungenstylen. Die Haare nach dem Waschen an der Luft trocknen lassen. Dann der Frisur mit etwas Wachs Form geben und die Spitzen strukturieren. „Der Schnitt ist ja so schön praktisch und einfach perfekt für mich“, schwärmt Anna.

Wimpern tuschen
© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Für den richtigen Augenblick: kurze, gerade Wimpern mehrmals tuschen.

Frischekick: Annas Haut neigt zu Rötungen und erscheint dadurch etwas unregelmäßig. Daher werden zunächst mit einem Concealer Augenschatten und die inneren Augenwinkel aufgehellt. Eine Base wird auf das Gesicht aufgetragen und anschließend mit losem Puder fixiert. Damit Anna schön erholt aussieht, kommen zwei Rouge-Töne zum Einsatz: Mit bräunlichem Rouge wird ihr Gesicht konturiert, Rouge in Rosa verleiht dem Teint Frische. „Klasse, die Haut schimmert richtig“, sagt sie. Das Augen-Make-up wird dezent. Etwas braunen Lidschatten mit dem Finger auf das bewegliche Augenlid auftupfen. Highlighter unter der Braue öffnet den Blick zusätzlich. Eine feine braune Linie am äußeren oberen und unteren Augenwinkel wird weich verwischt.
Weil Anna kurze, gerade Wimpern hat und eine Brille trägt, sollte der Wimpernkranz stärker betont werden. Dafür das Mascara-Bürstchen nah am Wimpernrand ansetzen und leicht hin und her bewegen. So bekommen auch die Ansätze genug Farbe. Trocknen lassen und erneut tuschen. Anna ist verblüfft. „Irre, wie anders das aussieht“, sagt sie. Für den Abend gibt ein schwarzer Eyeliner ihren hübschen Augen noch mehr Intensität. Zum Schluss konturiert rosenholzfarbener Lipliner den Mund, orangefarbenes Gloss betont die Lippen. Anna ist begeistert: „Mein neuer Look passt viel besser zu mir.“

Cashmereschal von René Lezard
© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Weibliches Statement: im taupefarbenen Jerseykleid (Set) mit schwarzer Strumpfhose (Falke), rosenholzfarbenem Cashmereschal (René Lezard) und Wildleder stiefeletten in Bordeaux (Paul & Joe)

Rote Brille von Persol
© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Die Fassung bewahren: rote Brille mit braunen Bügeln (Persol).

Eyeliner von Artdeco
© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Vier gewinnt: Eyeliner (Artdeco), oranges Lipgloss (Revlon), schwarze Mascara (Make Up Factory), goldfarbener Nagellack (P2).

Brombeerbrauner Shopper von FredsBruder
© jalag-syndication.de
Im Handumdrehen frisches Styling

Muss mit: brombeerbrauner Shopper (FredsBruder) und Schal in Rosenholz (René Lezard).

Im Handumdrehen frisches Styling

Sportlich frisch: Anna setzt auf Farbenvielfalt und kombiniert eine Lederjacke in Anthrzit, mit einem Pailletten-Trägertop im nude-Look( beides von Patrizia Pepe) und trägt dazu eine fliederfarbene Röhrenjeans (Jeans Fritz). Dazu passend petrolfarbene Ankle-Boots (Patrizia Pepe).

Styling
Studentin Pia hat eine ganze Menge drauf. Das will sie jetzt auch selbstbewusst nach außen zeigen.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...