Herzogin Meghan: Hat sie Prinz Harry betrogen?

Herzogin Meghan: Hat sie Prinz Harry betrogen?

Besonders Herzogin Meghan musste im vergangenen Jahr 2020 mit vielen Rückschlägen umgehen. Jetzt ist sich ihre Halbschwester Samantha Markle in ihrem neuen Enthüllungsbuch auch noch sicher, dass die Schauspielerin in der Vergangenheit untreu war.

Herzogin Meghan: So hart war 2020 für sie

Die News rund um Herzogin Meghan und Prinz William scheinen seit ihrem royalen Rücktritt aus dem Königshaus einfach nicht weniger werden zu wollen – bereits im vergangenen Jahr 2020 jagte eine negative Schlagzeile die nächste. Dabei beschäftigte die Medien nicht nur der Megxit, auch Gerüchte um eine mögliche Trennung der beiden kursierten im Netz. Demnach habe sich die 39-Jährige sogar mit einer der besten Trennungs-Anwältinnen der Welt getroffen. Im letzten Sommer musste Meghan zudem eine traurige Fehlgeburt verkraften. 

Für ihre Offensive im US-Wahlkampf hagelte es ordentlich Kritik, für ihre Synchron-Rolle in der Disney-Doku "Elefanten" wurde sie belächelt und auch ihr Mega-Deal mit Netflix sorgte für Probleme: Teil des Vertrags soll gewesen sein, dass das Paar intime Details über royale Familienmitglieder verrät – bei denen diese Idee gar nicht gut ankam. 

© Getty Images

Herzogin Meghan: Neuer Tiefschlag ihrer Familie

Jetzt hat auch noch die Halbschwester von Herzogin Meghan, Samantha Markle, ihre Drohung wahr gemacht und ein Enthüllungsbuch mit dem Titel "The Diary of Princess Pushy's Sister: A Memoir, Part One" herausgebracht. Dass Samantha vorhatte, über die gemeinsame Zeit mit der Ehefrau von Prinz Harry auspacken zu wollen, verriet Meghans Halbschwester bereits kurz nach der Verlobung der Sussexes 2017.

In ihren Zeilen schreibt die Halbschwester der 39-Jährigen auch über ihre Beziehungen vor Harry: Unmittelbar bevor Meghan den Prinzen kennenlernte, war sie mit TV-Koch Cory Vitiello zusammen – bereits seit Jahren wird darüber spekuliert, ob die Schauspielerin zu diesem Zeitpunkt zweigleisig gefahren sei. Samantha Markle ist sich sicher, dass Meghan beide Männer zur gleichen Zeit datete, das Verhalten habe sie damals "irritiert"

Samantha Markle: Hatte Meghan eine Affäre?

Zusätzlich sei es nicht das erste Mal, dass Meghan es mit der Treue nicht ganz ernst genommen haben soll: Von 2011 bis 2013 war die Schauspielerin mit Filmproduzent Trevor Engelson verheiratet, doch die Ehe endete in einer dramatischen Trennung. Der Grund: Meghan soll laut ihrer Halbschwester eine Affäre mit einem ihrer "Suits"-Kollegen gehabt haben:

Ich war geschockt, weil ich dachte, sie führen eine Ehe, die allen Widrigkeiten Hollywoods trotzen würde.

Abschließend schreibt Samantha in ihrem Buch, dass sich Meghan im Vorfeld der royalen Hochzeit sehr komisch verhalten habe soll. So erwähnte ihr gemeinsamer Vater Thomas Markle damals: "Das ist wirklich komisch, Meghan ist nicht die Gleiche. Wenn Harry im Raum ist, ist sie sehr süß und eine andere Person, aber wenn er aus dem Raum tritt, ist sie gemein und kontrolliert." Das Enthüllungsbuch ihrer eigenen Halbschwester muss für Herzogin Meghan mit Sicherheit ein großer Schlag gewesen sein – bleibt zu hoffen, dass es für die Sussexes im neuen Jahr endlich wieder bergauf geht. 

© Getty Images
Lade weitere Inhalte ...