"Goodbye Deutschland"-Star Sarah Kern: Scheidung nach vier Monaten

"Goodbye Deutschland"-Star Sarah Kern: Scheidung nach vier Monaten

Erst im Oktober des vergangenen Jahres gaben sich "Goodbye Deutschland"-Star Sarah Kern und ihr Partner Matthew Cardona bei einer freien Trauung das Ja-Wort – nur vier Monate später verkündete die 52-Jährige das Ehe-Aus. 

© Getty Images
Sarah Kern verkündete das Ende ihrer dritten Ehe. 

Sarah Kern: Alles aus mit Matthew Cardona

Noch vor einigen Monaten schworen sich Designerin und Homeshopping-Queen Sarah Kern und der maltesische Unternehmer Matthew Cardona die ewige Liebe – für immer sollte die Beziehung allerdings nicht halten. Schon kurz nach der Eheschließung äußerte sich die 52-Jährige gegenüber "Gala" zu ihrer Hochzeit und betonte damals: 

Ich habe aus meiner Vergangenheit gelernt, weshalb ich mich gemeinsam mit Matthew für eine freie Trauung entschieden habe. Matthew und ich werden weder standesamtlich noch kirchlich heiraten. Wir nehmen auch nicht den Nachnamen des anderen an. Das macht alles einfacher. Auch im Falle einer Scheidung. Dann gibt es kein Gezanke um Geld oder Eigentum.

Sarah Kern: Daran scheiterte ihre dritte Ehe

Dass dieser Gedanke bald seine Berechtigung finden würde, zeigte sich kürzlich, als Sarah Kern das Ende ihrer dritten Ehe verkündete. Über die Gründe für das Liebes-Aus sprach sie mit "Gala" und betonte: "Ich habe bei Matthew einen Charakterzug feststellen müssen, den ich für mein Leben heute komplett ausschließe und nicht mehr zulassen werde. Matthew ist am nächsten Tag brav ausgezogen. Wir sind nicht im Streit auseinander."

Schon in ihrer zweiten Ehe mit Goran Munižaba habe sie demnach in der Vergangenheit viel durchgemacht, weswegen bestimmte Triggerpunkte auch heute noch böse Erinnerungen in ihr wecken. So gab es laut der Designerin viel Streit und damals auch Gewalt, gefolgt von einem heftigen Rosenkrieg:  "So etwas möchte ich nie wieder erleben."

Nach Ehe-Aus: "In Zukunft werde ich eher mit einer Frau zusammenleben"

Nach der freien Trauung mit Matthew Cardona hatte der "Goodbye Deutschland"-Star zusätzlich betont, dass ihre dritte Ehe ihre Letzte sein soll: "Sollte es wieder nicht klappen, werde ich nie wieder einen Mann anfassen." Doch gilt dieser Vorsatz auch nach der Trennung? Sarah erklärte abschließend:

Dabei bleibe ich. Ich kann ja auch nicht reihenweise Männerherzen brechen. In Zukunft werde ich eher mit einer Frau zusammenleben. Was jetzt nicht heißt, dass ich asexuell oder lesbisch werde. Aber ein Mann muss nicht mehr bei mir wohnen. Mein erster Mann Otto hatte damals zu mir gesagt: 'Sarah, du wirst nie wieder einen Mann wie mich finden.' Ich muss sagen, da hat er recht behalten. Aber meine Erkenntnis heute ist: Ich habe mich selbst gefunden und bleibe mir treu.

Lade weitere Inhalte ...