23. November 2021
Mikrowelle reinigen: Diese 5 Hausmittel bringen das Haushaltsgerät wieder zum Glänzen

Mikrowelle reinigen: Diese 5 Hausmittel bringen das Haushaltsgerät wieder zum Glänzen

Zugegeben, die Mikrowelle zu reinigen ist ein mitunter ziemlich lästiges Unterfangen. Doch keine Sorge, mit unseren Tipps glänzt das beliebte Haushaltsgerät bald wieder wie neu!

Ob Soße oder Suppe – was auch immer Sie in der Mikrowelle aufwärmen, hinterlässt Spuren. Und ist der Schmutz erst einmal eingetrocknet, wird man Fettspritzer und Verkrustungen auch nicht so schnell wieder los. Es sei denn, Sie setzen auf altbewährte Hausmittel. Welche sich hierfür besonders gut eignen, verraten wir hier.

Tipp: Reinigen Sie Ihre Mikrowelle in regelmäßigen Abständen – am besten je nach Bedarf, mindestens aber einmal im Monat!

5 Hausmittel für eine saubere Mikrowelle

1. Mikrowelle mit Essig reinigen

Essig gilt als DER Allrounder unter den Hausmitteln. Kein Wunder also, dass Essigwasser auch eine geeignete Wunderwaffe bei Verschmutzungen in der Mikrowelle ist. Dafür einfach eine mikrowellengeeignete Schale mit Wasser und einem Schuss Essig in die Mikrowelle stellen und diese fünf Minuten lang auf maximaler Stufe laufen lassen. So verdampft das Essigwasser, setzt sich an den Wänden der Mikrowelle ab und löst dort den Schmutz. Anschließend können Sie Fettspritzer & Co. ganz einfach abwischen.

Die Angry Mama ist ein lustiges, kleines Gadget, um die Mikrowelle mit Essig und etwas Säure zu reinigen >>

2. Mikrowelle mit Zitrone reinigen

Sie stören sich an dem etwas beißendem Geruch von Essig? Dann sollten Sie besser zur Zitrone greifen, die Ihre Mikrowelle ebenfalls zum Strahlen bringt. Dafür die Zitrone in Scheiben schneiden und in einen tiefen und mit Wasser gefüllten Teller legen. Auch diesen geben Sie bei maximaler Temperatur für 5 Minuten in die Mikrowelle, damit der Dampf die Verschmutzungen lösen kann. Anschließend mit einem feuchten Tuch nachwischen!

3. Mikrowelle mit Spüli reinigen

Auch Spüli kann Ihre Mikrowelle wieder zum Glänzen bringen – und das sogar ganz ohne Einschalten des Küchengeräts. Kochen Sie einfach etwas Wasser mit einem Spritzer Spüli in einem Kochtopf auf und stellen Sie diesen anschließend in die Mikrowelle. Nun geben Sie dem Gemisch etwas Zeit, um seinen Wasserdampf zu entfalten. Den gelösten Schmutz wieder abwischen.

4. Mikrowelle mit Backpulver reinigen

Hat die Tomatensoße mal wieder unschöne Flecken in der Mikrowelle hinterlassen und sind diese sogar eingebrannt, können Sie auch ganz wunderbar zu Backpulver greifen, um das Haushaltsgerät zu reinigen. Dafür eine Paste aus zwei Teilen Backpulver und einem Teil Wasser herstellen und diese auf die verkrusteten Bereiche der Mikrowelle auftragen. Sie werden erstaunt sein, wie wunderbar Backpulver schäumen kann! Nun einwirken lassen und anschließend mit einem Tuch entfernen.

5. Mikrowelle mit Natron reinigen

Eine ähnliche Wirkung wie Backpulver hat Natron. Auch hier können Sie aus zwei Esslöffel Natron und Wasser eine Paste herstellen, die Sie anschließend auf die betroffenen Stellen geben und dann einwirken lassen. Oder Sie übergießen die zwei Esslöffel Natron mit Wasser und stellen die Mischung für fünf Minuten in die Mikrowelle, sodass sie sich erhitzen kann. Nach etwa 15 Minuten die Tür öffnen, damit das Natron seine Wirkung entfalten kann und anschließend die Verschmutzungen mit einem Tuch entfernen.

Mikrowelle von außen reinigen

Natürlich sollte die Mikrowelle auch von außen sauber gehalten werden – ansonsten sieht man das strahlende Innere ja gar nicht! In den meisten Fällen reicht dafür schon ein feuchter Lappen aus, um so leichte Ablagerungen von Staub zu entfernen. Steht die Mikrowelle allerdings nah am Kochfeld, können zudem Fettspritzer sichtbar sein. In diesem Fall bietet sich auch hier ein Gemisch aus Wasser und Essig an: Einfach ein Tuch mit der Lösung befeuchten und damit über die Oberfläche wischen.

So bleibt die Mikrowelle länger sauber

Damit die Mikrowelle gar nicht erst schmutzig wird, geben wir Ihnen natürlich gerne auch noch ein paar Tipps für lang anhaltende Sauberkeit mit auf den Weg. So macht es zum Beispiel schon immer eine Menge aus, wenn Sie Ihre Speisen mit einer Folie oder einer speziellen Mikrowellenhaube abdecken, bevor Sie diese erwärmen. Auch lohnt es sich, kleine Spritzer nach dem Aufwärmen sofort zu entfernen – so kommt es gar nicht erst zu hartnäckigen Verkrustungen!

Bei Amazon finden Sie eine besonders gut bewertete Mikrowellenabdeckung >>

Im Video: Diese Lebensmittel dürfen nicht in die Mikrowelle

Hätten Sie gewusst, dass Cola auch zum Putzen und Reinigen geeignet ist? Wir zeigen Ihnen 3 Verwendungen der zuckerhaltigen Brause im Haushalt.
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...