2. Juli 2021
Küche putzen – mit diesen Tipps wird’s blitzeblank!

Küche putzen – mit diesen Tipps wird’s blitzeblank!

Mal eben schnell die Küche blitzeblank putzen? Wir haben da ein paar tolle Tipps für Sie!

© Becca Tapert/Unsplash
In einer sauberen Küche macht das Kochen gleich viel mehr Spaß!

Wir nutzen sie zum Essen, Kochen, Leben – und ja, derzeit manchmal auch zum Arbeiten: Die Rede ist, na klar, von der Küche, die in den meisten Haushalten als der Lebensmittelpunkt schlechthin gilt. Und genau aus diesem Grund sollten wir ihr natürlich auch beim Putzen eine Menge Aufmerksamkeit schenken.

Dass dies manchmal ziemlich nervig sein kann, wissen auch wir nur zu gut. Schließlich lagert sich nirgendwo sonst so viel Fett und Schmutz auf den Oberflächen ab wie in der Küche – sei es vom Kochen, Backen oder eben auch Essen. Aber keine Sorge, wir haben ein paar tolle Tipps für Sie, mit denen Sie Ihre Küche jetzt wieder blitzeblank putzen können.

Mit diesen 3 Tipps wird Ihre Küche so sauber wie nie

1. Die richtigen Putzmittel

Auch beim Reinigen der Küche sind die richtigen Putzmittel das A und O – mit ihnen sind sie gut gegen Herausforderungen wie Fett, Verkrustungen und Kalk gewappnet. Allzweckreiniger, Küchenspray, Kalklöser und Spülmittel sollten Sie dementsprechend immer vorrätig haben. Legen Sie sich außerdem einen guten Schmutzradierer und ausreichend Mikrofasertücher zu, die ein streifenfreies Ergebnis garantieren.

Tipp: Bei Moanah haben wir ein nachhaltiges Haushalts-Reiniger Starter-Set entdeckt, das sowohl einen Badreiniger als auch einen Allzweckreiniger und einen Glasreiniger enthält. Alle Reiniger basieren auf natürlichen Tensiden, kommen ganz ohne aggressive Chemikalien aus und duften herrlich nach Yuzu-Zitrus und Landnelke-Maiglöckchen! Jetzt hier online bestellen >>

2. Sagen Sie Verkrustungen den Kampf an

Wie schon erwähnt, sind es gerade hartnäckige Verkrustungen, die so manches Mal zu einer echten Herausforderung werden können. Doch keine Sorge, denn mit den richtigen Hausmitteln machen Sie auch diesen schnell den Garaus. Stellen Sie hierfür eine Paste aus Natron und Wasser her und Sie werden sehen, dass Ihr Ceranfeld schon bald wieder glänzt. Verkrustungen im Backofen können Sie mit einer Paste aus Wasser und Backpulver entfernen.

3. Hilfreiche Gewohnheiten im Alltag

Damit Sie es beim nächsten Großputz etwas leichter haben, können einige Gewohnheiten ziemlich nützlich sein. Gewöhnen Sie sich zum Beispiel an, schon beim Kochen etwas aufzuräumen, indem Sie zum Beispiel benutztes und nicht mehr benötigtes Geschirr bereits in die Spülmaschine räumen. Gleiches gilt für Kochzutaten wie Gewürze & Co., die nach ihrer Benutzung ebenfalls direkt wieder an ihren Platz geräumt werden sollte. Kleine Spritzer auf dem Herd lassen sich ebenfalls am besten sofort wegwischen und auch die Spüle sollte nach jeder Benutzung kurz einmal feucht ausgewischt werden.

Äh, wie bitte? Tatsächlich ist es wahr: Das Badezimmer ist nicht der ideale Ort für unsere Zahnbürste. Lesen Sie hier, warum.
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...