27. August 2021
Pigmentflecken entfernen ohne OP: Diese Methoden gibt es

Pigmentflecken entfernen ohne OP: Diese Methoden gibt es

Pigmentflecken sind zwar gesundheitlich nicht bedenklich, jedoch für viele ein optischer Störfaktor. Sich dafür einem Eingriff zu unterziehen, ist mit unnötigen Risiken verbunden. Wir verraten Ihnen deshalb, mit welchen Methoden Sie Pigmentflecken auch ohne Laser-OP entfernen können.

Was sind Pigmentflecken eigentlich?

Bei Pigmentflecken handelt es sich auch um sogenannte Altersflecken. Die kleinen, dunklen Punkte auf der Haut nehmen mit dem Alter immer mehr zu – daher der Name. Sie werden auch als Sonnenflecken betitelt, da sie vor allem durch Sonneneinstrahlung entstehen. An manchen Stellen empfinden Menschen die bräunlichen Flecken als optisch störend und würden sie – vor allem, wenn sie etwa ab dem 40. Lebensjahr deutlich zunehmen – gerne loswerden.

Sind Pigmentflecken gesundheitlich bedenklich?

Tatsächlich können Pigmentflecken eine Vorstufe von Hautkrebs sein. Deshalb sollten sie regelmäßig bei der Vorsorge beim Dermatologen genau angeschaut werden.
Wer einen Eingriff vornehmen lassen möchte, muss vorher unbedingt Gewebeproben entnehmen lassen, um auszuschließen, dass es sich um bösartige Zellen handelt.

Pigmentflecken schmerzlos entfernen ohne Eingriff: Diese Methoden gibt es

Wer sich keinem Eingriff oder einer risikoreichen Laserbehandlung unterziehen möchte, hat auch andere Möglichkeiten, Pigmentflecken loszuwerden.
Natürlich kann auch ein deckendes Make-up störende Pigmentflecken im Gesicht verstecken. Viele wünschen sich jedoch eine nachhaltige, andauernde Lösung. Auch hier gibt es Optionen:

Bleichcreme

Eine Creme mit Bleicheffekt erhellt die Stellen auf der Haut, die als störend und zu dunkel empfunden werden. Dies sollte der erste Anwendungsschritt sein, wenn Sie Pigmentflecken loswerden möchten. Dermatologen empfehlen allerdings, diese nicht länger als sieben Wochen anzuwenden, da sie der Haut ansonsten schaden könnte.

Peeling mit Fruchtsäure

Eine einfache Entfernungsmethode, die komplett OP-frei ist, sind Peeling mit Fruchtsäure. Dabei handelt es sich um ein Kosmetikprodukt, dass die oberste Hautschicht abschält. Deshalb eignet es sich besonders für die Entfernung oberflächlicher und starker Pigmentierung. Sie sollten dabei jedoch unbedingt vorsichtig vorgehen: Bei falscher Anwendung kann es in der Sonne zu Hautschäden und Entzündungen kommen, da die Haut nach der Anwendung sehr empfindlich ist. Am besten lassen Sie die Fruchtsäurepeelings von einer erfahrenen Kosmetikerin durchführen. Für eine Behandlung müssen Sie mit Kosten zwischen 60 und 150 Euro rechnen.

DERMADROP-TDA Behandlung

Hierbei handelt es sich um eine nicht-invasive, komplett schmerzfreie Methode, mit der Sie nicht nur Pigmentflecke mindern können, sondern auch Ihre Haut straffen.

DERMADROP bietet die risikolose TDA-Behandlung an, die sich wie ein Spa-Treatment anfühlt. Hierbei wird lediglich mit einem Stiftähnlichen Gerät Luft auf Ihre Haut gepustet, welche sich wie eine leichte Massage anfühlt. Es findet kein direkter Hautkontakt statt.
Der besondere Luftstrom schleust ein aufhellendes und zellerneuerndes Serum, das in den Stift eingesetzt wird, in Ihre Haut, welches dafür sorgt, dass Ihre Pigmentflecken nachhaltig von innen beseitigt werden.

Für einen langfristigen Effekt werden etwa 6 Sitzungen in einem Zeitraum von ca. 5 Wochen empfohlen. Eine Behandlung kostet durchschnittlich etwa 80 Euro und wird in teilnehmenden dermatologischen Praxen und Kosmetikinstituten angeboten.

Beauty-Wunder Kurkuma
Die wohltuende Wirkung von Kurkuma kennen wir bereits aus dem Trendgetränk Goldene Milch und ist im Ayurveda sowieso schon seit Jahrhunderten bekannt. Nun kommt...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...