Geschenke

Die schönsten Geschenk-Verpackungen

Ein Buch, ein paar Socken oder Geld – solche Geschenke erkennt man meist schon an ihrer Form. Liebevoll verpackt aber zeigen Sie dem Beschenkten, dass Sie sich Mühe gegeben haben und machen gleich doppelt so viel Freude.

Bunt verpackte Geschenke Die schönsten Geschenk-Verpackungen © suger-lay / iStock

Das Papier verknittert beim Hochklappen der Ecken, der Tesafilm bleibt kleben und reißt ein Loch mitten ins Papier und die Schleife hängt trostlos und schlapp vom Päckchen herunter. Geht es Ihnen beim Geschenke-Einpacken auch so? Dabei kann man mit ein paar kleinen Kniffen – zumindest optisch - richtig pompöse Geschenke zaubern. 

Das richtige Papier

Wenn Sie ein Geschenk verpacken möchten, dann haben Sie die Wahl zwischen Geschenkpapier-Bögen und Geschenkpapier-Rollen. Die Rollen sind meist einfacher zu beschaffen und auch günstiger, bei den Bögen bekommen Sie dafür oft eine bessere Qualität und das Papier lässt sich leichter falten. Unser Tipp: Auch bei besonders preiswerten Angeboten verstecken sich immer ein paar richtig schöne Muster unter den einfachen Designs. 
 

Die richtige Verpackung

Wenn man absolut nicht mit Geschenkpapier umgehen kann, dann gibt es immer noch Geschenk-Boxen oder Tüten, die man oftmals auch selbst verzieren kann. Wenn Sie aber Lust auf eine andere Verpackung unter dem Weihnachtsbaum oder auf dem Geburtstagstisch haben, dann greifen Sie doch einfach mal zu Alufolie, Zeitungspapier (bitte nicht die Todesanzeigen) oder einem Stück Stoff. Eingewickelt oder akkurat verpackt wirken Geschenke in diesen Materialien gleich viel spannender.
 

Schleifen

Zu einem richtig guten Geschenk gehört eine Schleife. Aber wie gelingt diese gut oder wird richtig ausgefallen? Breite Schleifenbänder sehen immer besonders elegant aus. Achten Sie außerdem bei der Wahl Ihrer Schleife darauf, dass deren Farbe auch zum Geschenkpapier passt. Wenn Sie eine besonders kleine Schleife binden möchten, wird gerne eine Gabel zur Hilfe genommen: um deren Zinken können Sie ein schmales Band binden, das Sie um die mittlere Zinke herum verknoten. Schon ist eine kleine Schleife entstanden. Einen romantischen Touch bekommt Ihr Geschenk, wenn Sie dieses mehrfach mit einem Wollfaden umwickeln, als sei es ein Schleifenband.
 

Geschenke dekorieren

Einfach eine Schleife um ein Geschenk binden kann jeder. Für eine besondere Verpackung sind Washi-Tape, also buntes Klebeband, oder auch Knöpfe gut geeignet. Das Washi-Tape peppt jedes langweilig einfarbige Packpapier sofort auf, ein einzelner Knopf kann entweder unterhalb der Schleife oder mehrere Knöpfe entlang des Geschenkbandes aufgefädelt werden. Ganz einfach können Sie auch eine Girlande für Ihr Geschenk basteln: Nehmen Sie eine Kordel oder einen Faden und befestigen Sie mehrere Streifen Washi-Tape daran, indem Sie diese um den Faden legen und die klebrigen Seiten der einzelnen Streifen gegeneinander drücken. Schneiden Sie ein kleines umgekehrtes „V“ in die Enden der Klebestreifen, sodass sie wie kleine Fahnen aussehen. Befestigen Sie die Kordel nun quer über dem Geschenk.
 

Das gewisse Extra 
Cookie-Verpackungen selber nähen
Cookie Verpackung

Damit Sie die hübschen Cookie- Verpackungen nachnähen können, gibt es bei uns die Anleitung zum Download.

Für etwas handfertigere Geschenke-Verpacker eignet sich Tortenspitze unglaublich gut, um das Päckchen optisch aufzuwerten. Die Torten-Unterlagen gibt es für ein paar Cent im Supermarkt und können zum Beispiel kunstvoll über eine Ecke des Geschenkes gelegt und festgeklebt werden. Auch Draht können Sie künstlerisch als Schleifenersatz einsetzen und mit aufgefädelten Perlen veredeln. Der Beschenkte soll im Mittelpunkt stehen? Schneiden Sie seinen Namen in Großbuchstaben aus Zeitungspapier aus und kleben Sie diesen auf das Geschenk – sieht toll aus und spart die Geschenkanhänger.
 

Geschenkanhänger

Für die es natürlich tolle Ideen gibt! Eine besonders süße Idee für einen weihnachtlichen Geschenkanhänger wollen wir Ihnen nicht vorenthalten: Schneiden Sie einfach aus (bunter) Pappe ein kleines, längliches Schild aus und versehen Sie es an einem Ende mit einem Loch und einem Faden. Kleben Sie nun eine Erdnuss (in der Schale) mit etwas Flüssigkleber der Länge nach auf die Pappe. Lassen Sie über oder unter der Nuss etwas Platz für den Namen des Beschenkten. Malen Sie mit einem schwarzen Filzstift auf den oberen Teil der Nuss zwei schwarze Augen, auf den unteren Teil mit einem roten Filzstift eine rote Nase. Nun kommen auf die Pappe direkt an die Nuss heran noch zwei Ohren und ein Geweih – und schon haben Sie kleine Rentier-Anhänger.
 
Schlagworte: