Abnehmen

Weniger Zucker: Kalorienarme Süßigkeiten

Naschkatzen können sich meist nur schwer zurückhalten, wenn die Schokolade lockt oder andere Süßigkeiten uns verführen wollen. Wir geben Tipps, wie Sie den Leckereien besser widerstehen können und welche gesunde Alternative es gibt, wenn Sie Lust auf ein Stück Schokolade verspüren.

Frau hält Mandeln in der Hand Weniger Zucker: Kalorienarme Süßigkeiten © Katie Nesling/ Thinkstock

Die Schublade im Büro-Schreibtisch, die Blechdose im Küchenschrank oder das geheime Schrankfach im Wohnzimmer:

Natürliche Appetitzügler
Gemüse, Eier und Milchprodukte gehören in jeden vegetarischen Kühlschrank. Mit diesen Zutaten können Sie ein ganzes Menü für Veggies zaubern

Die Natur bietet ihnen zahlreiche Appetitzügler, die auf sanfte Weise helfen können Gewicht zu verlieren>>

Für unsere Süßigkeiten überlegen wir uns meist ganz genau, welche Aufbewahrung unsere Schätze einerseits vor fremden Zugriffen und andererseits vielleicht auch uns selbst vor übermäßigem Naschen schützt.

 

Warum Naschen auf die Hüften geht

Schokolade und Co. sind nicht gesund, das wissen wir alle. Der Zucker lässt unseren Blutzuckerspiegel rasant ansteigen. Genauso schnell fällt er aber auch wieder ab, wir fühlen uns müde und hungrig und greifen alsbald zur nächsten Leckerei. Wer sich wenig bewegt und auch ansonsten keine kalorienreiche Mahlzeit auslässt, wird den Zucker bald auf Hüften, am Bauch, Po oder an den Oberschenkeln wiederfinden. Denn die Energie, die wir nicht benötigen, verwandelt der Körper gerne in Fett um. Für schlechte Zeiten, die es zur Steinzeit massig, dafür heute umso weniger gibt.

Tipps für eine leckere Alternative zu Süßem

Wenn der Heißhunger Sie packt, dann trinken Sie erst einmal ein Glas Wasser, einen Tee oder einen Kaffee. Denn oft verwechseln wir Durst mit Hunger. Und wenn es dann zwischendurch doch mal ein Snack sein muss, sorgen Sie vorher dafür, dass ausreichend gesunde Alternativen in Reichweite sind: Nüsse, getrocknetes Obst, aber auch frisches Obst und Gemüse wie Möhren oder Gurken haben wenig Fett und Zucker und können die Lust auf Süßes vorerst stoppen.

Achtsamkeit statt totalem Verzicht

Niemand sagt, dass Sie nie wieder Schokolade oder Gummibärchen essen dürfen – aber die Menge macht's! Ein guter Weg, mit Genuss zu naschen: Teilen Sie sich die Süßigkeiten ein. So könnten Sie zum Beispiel zum Nachmittagstief ein Stück Schokolade mit einem Kaffee genießen und sich nach dem Abendessen ein weiteres Stück auf der Zunge zergehen lassen. Je länger Sie die Süßigkeit genießen, desto mehr wird Ihr Bedürfnis danach gestillt. Auf Dauer werden Sie so ganz nebenbei abnehmen ohne ununterbrochen die Kalorientabelle zu checken.

Beispiele für kalorienarme Snacks

In Maßen können Sie folgende Snacks mit nur wenigen Kalorien genießen:

  • Mäusespeck, 20 Gramm=67 kcal
  • Schokokuss, 20 Gramm=71 kcal
  • Gummibärchen, 15 Gramm=52 kcal
  • Lakritz, 20 Gramm=76 kcal
  • Popcorn, 40 Gramm=109 kcal
  • Lutscher/Lolli, 20 Gramm=50 kcal
  • Bonbon, 5 Gramm=20 kcal
  • Russisch Brot, 20 Gramm=78 kcal
  • Puffreis, 20 Gramm=77 kcal

Heißhunger bekämpfen - mit unseren Tipps widerstehen Sie der Versuchung >>

 
Schlagworte: