Selbermachen

DIY-Geschenke für das Brautpaar

Zu einer Hochzeit sollen die Geschenke wenn möglich besonders ausgefallen, individuell und persönlich sein. Was passt da besser als ein selbst gemachtes Hochzeitsgeschenk? Wir haben ein paar tolle Ideen für Sie gesammelt – lassen Sie sich von unseren DIY-Geschenken inspirieren!

Glückskekse mit rosa Geschenkband als Geschenk zur Hochzeit DIY-Geschenke für das Brautpaar © kamkt/iStock

Idee 1: Glückskekse im Einmachglas

Will you marry me?
Geschenke

Auf der Suche nach noch mehr Hochzeitsthemen? Dann lesen Sie auch folgende Artikel:

DIY: Gastgeschenke
Ideen für den Hochzeits-Geschenketisch
Tischdeko für Ihre Hochzeit

Zu unserem Hochzeits-Special geht's hier >>

Eine tolle Geschenkidee mit der perfekten Dosis Persönlichkeit sind selbst gebackene Glückskekse. Gefüllt mit kleinen Weisheiten bringen Sie das Brautpaar durch jeden noch so schweren Tag. Unser Rezept reicht für circa 24 Glückskekse, die sich Braut und Bräutigam perfekt aufteilen können. Da bleiben zwölf tolle Lebensweisheiten für jeden Tag für die Braut und zwölf für den Bräutigam.

Tipp: Alternativ zum langweiligen Geldschein im Umschlag können in die Glückskekse anstelle von Sprüchen auch Geldscheine eingebacken werden.

Womit auch immer Sie Ihre chinesischen Leckerbissen befüllen möchten: Für die Kekse selbst haben wir hier das Rezept für Sie.

Rezept: Glückskekse

Zutaten (für ca. 24 Stück)

  • 3 Eiweiße
  • 60 g Mehl
  • 60 g Puderzucker
  • 50 g zerlassene Butter
  • etwas Backpapier
  • selbst beschriebene Glückszettel mit kleinen Sprüchen

Zubereitung

  1. Vorbereitung: Zeichnen Sie drei Kreise mit einem Durchmesser von 8 cm auf das Backpapier und heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor.
  2. Schlagen Sie das Eiweiß schaumig und rühren Sie es mit Puderzucker und Butter glatt. Das Mehl lassen Sie dann vorsichtig einrieseln und rühren so lange, bis der Teig wiederum glatt ist.
  3. Einen Teelöffel des gemixten Teiges jeweils auf einen Backpapier-Kreis streichen und 5 Minuten backen, bis die Ränder sich leicht bräunlich anfärben.
  4. Schnell das Blech aus dem Ofen holen und mit einem Messer die Teigkreise vom Blech nehmen. Platzieren Sie dann Ihre Glücksbotschaft auf dem Keks und falten Sie ihn zu einem Halbkreis.
  5. Für die perfekte Glückskeks-Form schlagen Sie die Kekse über einem stumpfkantigen Gegenstand (z.B. ein Schüsselrand) nochmals etwas ein und lassen Sie die Keks auf einem Gitter abkühlen.

Achtung: Backen Sie auf keinen Fall den ganzen Teig auf einmal. Es reichen maximal drei Kekse pro Blech. Andernfalls kühlen die Kekse zu schnell ab und brechen beim Falten!

Die fertigen, süßen Glückskekse packen Sie am besten in ein großes Einmachglas, aus dem sich das Brautpaar täglich bedienen kann. Binden Sie um das Glas noch eine schöne Schleife und dekorieren Sie es zuletzt noch vielleicht mit ein paar Blüten. Voilà: Fertig ist das perfekte Hochzeitsgeschenk. Falls Ihnen noch Ideen für passende Sprüche fehlen, klicken Sie sich doch durch unsere Sprüche des Tages, auch bei Facebook.

 

Idee 2: Fotoalbum mit Widmung 

Eine schöne Aktion am großen Tag der Hochzeit und vor allem eine schöne Erinnerung für das glückliche Brautpaar ist das Fotoalbum. Ein solches Album ist immer eine tolle Idee und hält die schönsten Momente für die Ewigkeit fest.

Alles, was Sie für dieses tolle Geschenk brauchen, sind:

  • ein dickes Fotoalbum
  • verschiedenfarbige Stoff- oder Papierfetzen 
  • einen Jutesack
  • eine Polaroid- oder Sofortbildkamera 

So wird's gemacht:

  1. Wie viele Menschen erwarten Sie bei Ihrer Hochzeitsfeier? Kalkulieren Sie für jeweils zwei Gäste einen kleinen Stoff- oder Papierfetzen derselben Farbe ein. Schneiden Sie die jeweiligen Stücke zurecht und werfen Sie alles in einen großen Jutebeutel. Es gilt: Pro Gast ein Schnipsel, jeder Schnipsel hat einen Partnerschnipsel.
  2. Am Tag der Trauung lassen Sie jeden Gast aus dem Beutel blind einen Fetzen ziehen, und bitten Sie alle Gäste, sich auf die Suche nach ihrem Gegenspieler mit dem Fetzen derselben Farbe zu machen. Resultat: Man findet nicht nur seinen Partner, sondern es entstehen garantiert auch einige spannende Gespräche!
  3. Wenn sich ein Pärchen gefunden hat, wird ein Foto vom jeweiligen Paar gemacht und in das Fotoalbum eingeklebt. Jedes Foto bekommt eine eigene Seite im Fotoalbum und dem Pärchen steht die Gestaltung dieser Seite dann gemeinsam frei.

Wenn es fertig ist, sprengt dieses Fotoalbum jede Norm: Zum einen entstehen tolle, witzige und vielleicht auch einige skurrile Fotos aus den verschiedensten Personen-Konstellationen, zum anderen bilden sich womöglich neue Freundschaften innerhalb des Bekanntenkreises des Brautpaars. Ein Geschenk, wofür Ihnen Braut und Bräutigam mit Sicherheit sehr dankbar sein werden.

 

Idee 3: „String Art“

Einer der neuesten Trends am DIY-Himmel ist die sogenannte „String Art“. Dieser Trend am Bastelhimmel ist nicht teuer, und das Prinzip ist mehr als simpel. Wir haben hier gleich zwei Ideen, wie Sie das Brautpaar mit selbst gemachter String Art am Hochzeitstag begeistern können.

Idee 1: Das romantische Fadenherz

Suchen Sie sich eine Unterlage für die String Art – je nach Größe eignen sich Holzplatten für große String Art-Bilder und Korkplatten für etwas kleinere. Wenn Sie möchten, können Sie die Unterlage vorher noch anmalen oder vorbehandeln, damit diese dekorativer aussieht.

Schneiden Sie die vorher ausgedruckte Vorlage aus, und legen Sie diese mittig auf Ihre Unterlage. Bei Bedarf können Sie die Vorlage noch festkleben. Zeichnen Sie die Herz-Vorlage mit Hilfe eines Bleistifts leicht nach.

Nun geht es ans Hämmern: Schlagen Sie kleine Nägel in gleichen Abständen entlang der leicht vorgezeichneten Linie. Bei einer Korkunterlage reicht es, diese mit dem Finger einzudrücken – Schlagen könnte die Nägel biegen.

Ab an den Faden: Wickeln Sie Ihre einfarbigen oder mehrfarbigen Garne auf und binden Sie ihn an einem „Startnagel“ fest. Nun binden Sie den Faden immer wieder um die Nägel – bis Sie der Meinung sind, dass Ihr Motiv gut sichtbar ist. Verknoten Sie zuletzt das Ende des Fadens am letzten Nagel.

Idee 2: Die romantische Landkarte

Nach genau demselben Prinzip wie das Herz funktioniert auch die Landkarten-Idee. Allein das Motiv ist anders.

Auf dieser String Art wird nämlich der Ort der Trauung festgehalten: Das Motiv zeigt die Umrisse bzw. Ländergrenzen von Deutschland, Österreich, der Schweiz oder andere. Um die geografische Lage der Stadt der Trauung ist allerdings noch ein Herz gezeichnet, das zeigen soll: „Hier verbringt ihr heute den Tag eures Lebens!“. Eine schöne Idee, die das Brautpaar jeden Tag an den Hochzeitstag zurückdenken lässt.

Tipp: Wenn Ihnen die „String Art“ nicht Geschenk genug ist, können Sie zwischen den Fäden einzelne Geldscheine, Botschaften oder Tickets verstauen.

1 2 3