Hochzeitstorte selber backen

Schoko-Buttercreme-Torte

Am Tag der Hochzeit soll alles stimmen. Auch an die Hochzeitstorte werden große Erwartungen geknüpft. Dabei sind die meisten gekauften Torten zwar wunderschön, aber sehr teuer und nicht immer besonders lecker. Mit dieser Torte backen Sie Ihr Glück einfach selbst - und dieses Glück schmeckt großartig!

Dreistöckige Hochzeitstorte aus Schokolade Schoko-Buttercreme-Torte © Neustockimages/iStock

Utensilien

  • 1 Springform 26 cm
  • 1 Springform 20 cm
  • 1 Springform 16 cm
    Rezept für Hochzeits-Cupcakes

    Finden Sie hier das Rezept für umwerfend leckere Hochzeits-Cupcakes.

  • 1 Tortenschneider
  • 1 Packung Fondant-Band (125 cm)
  • 1 Teig-Spachtel
  • 3 passend große Tortenplatten
  • 12 Holzstäbe (1 cm Durchmesser)
  • 1 Rosenschere
  • 1 Stift
  • 1 Fondant-Glätter
  • 1 kleiner Backpinsel

Zutaten für den großen Boden

  • 4 Eier (M)
  • 4 EL Buttermilch
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 100 g Mehl 

    Nicht ausgefallen genug? Dann könnte Sie dieser Chalkboard Cake überzeugen

  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Speisestärke
  • 3 EL ungesüßter Kakao

Zutaten für den mittleren Boden

  • 2 Eier (L)
  • 3 EL Buttermilch
  • 90 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 60 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 60 g Speisestärke
  • 2 EL ungesüßter Kakao

Zutaten für den kleinen Boden

  • 1 Ei (L)
  • 1 1/2 EL Buttermilch
  • 60 g Zucker
  • 1/4 Päckchen Vanillezucker
  • 40 g Mehl 

    Sie mögen es lieber unkonventionell? Dann versuchen Sie unser Rezept für einen stylischen Naked Cake

  • 1 TL Backpulver
  • 40 g Speisestärke
  • 2 TL ungesüßter Kakao

Zubereitung

  1. Fetten Sie die Springformen gründlich ein, legen Sie die Böden mit Backpapier aus und heizen Sie den Backofen auf 180 Grad auf.
  2. Rühren Sie die drei unterschiedlichen Teige an und beachten Sie dabei die oben genannten Angaben. Aus diesen Mengen ergeben sich bei den unterschiedlich breiten Springformen drei gleich hohe Biskuitböden.
  3. Sieben Sie jedes Mal Mehl, Backpulver, Kakao und Speisestärke in eine große Rührschüssel und vermischen Sie alles miteinander.
  4. Schlagen Sie die Eier in einer anderen Rührschüssel schaumig und lassen Sie nach und nach Zucker und Vanillezucker einrieseln, während Sie die Eier weiter quirlen.
  5. Geben Sie nun vorsichtig die Mehlmischung zur Eiercreme hinzu und verrühren Sie alles so lange, bis ein glatter Teig entsteht. Ziehen Sie zum Schluss die Buttermilch unter den Teig.
  6. Füllen Sie den Teig in die jeweilige Springform und streichen Sie ihn glatt. Backen Sie den großen Schokoladen-Biskuit auf der unteren Schiene rund 35 Minuten. Backen Sie den mittleren Biskuit etwa 25 Minuten und den kleinen etwa 15 Minuten.
  7. Führen Sie auf jeden Fall die Stäbchenprobe durch, da jeder Ofen eine andere Leistung hat. Wenn Sie ein Stäbchen in die Kuchen stechen und beim Herausziehen kein Teig daran kleben bleibt, sind sie fertig.
  8. Lassen Sie die Kuchen nach dem Backen etwa 10 Minuten lang auskühlen, bevor Sie die Form entfernen. Stürzen Sie den Biskuit vorsichtig auf ein Rost und lassen Sie ihn dort vollständig auskühlen.
  9. Teilen Sie die Kuchen mit einem Tortenschneider jeweils zwei Mal waagerecht durch, sodass drei Mal drei gleich dicke Böden entstehen.
1 2
Seite 1 : Schoko-Buttercreme-Torte