Noch mehr Kraft für jeden Tag

Noch mehr Kraft für jeden Tag

Ideale Verstärkung der Schüßler-Salze: Nehmen Sie sich einfach diese Energie-Tipps zu Herzen, und Sie müssen keinen Durchhänger mehr fürchten.

Noch mehr Kraft für jeden Tag
© drubig-photo-Fotolia
Noch mehr Kraft für jeden Tag

Frischer Saft

Der Energie-Spender: 250 ml roter Traubensaft, 100 ml frisch gepresster Orangensaft, 1 klein geschnittene Banane. Alle Zutaten mischen und pürieren. Der Zucker der Trauben gibt einen schnellen Energiekick, die Banane ist zudem reich an Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren. Der Orangensaft liefert reichlich Vitamin C und ist damit gut für das Immunsystem.

Knabbern erlaubt

Magnesium ist an mehr als 300 biochemischen Reaktionen in unserem Körper beteiligt. Ein leichtes Defizit kann zu Kraft- und Antriebslosigkeit führen. Frauen wird empfohlen, 300 mg Magnesium pro Tag zu sich zu nehmen. Dazu brauchen Sie: täglich eine Handvoll Mandeln, Hasel- oder Cashewnüsse, dazu Vollkornprodukte und mindestens einmal die Woche Fisch.

Einmal um den Block

Es kostet kein Geld und kaum Zeit: Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass ein 10-minütiger Spaziergang neue Energie bringt – ein Effekt, der bis zu zwei Stunden anhält. Wer drei Wochen lang täglich 10 Minuten walkt, fühlt sich allgemein kraftvoller und besser gelaunt. Also: Morgens auf dem Weg zur Arbeit eine Station früher aussteigen oder das Auto nicht direkt vor dem Büro parken und mittags statt direkt in die Kantine erst eine Runde um die Häuser gehen!

Trinken Sie genug


Trinken Sie genug

Flüssigkeitsmangel kann zu Schwächegefühlen führen. Ernährungsexperten raten, täglich 1,5 bis 2 Liter zu trinken, am besten Mineralwasser, ungesüßten Früchte- und Kräutertee oder Fruchtschorle. So gelingt’s leichter: Starten Sie morgens vor dem ersten Kaffee mit einem Glas Mineralwasser. Das macht wach und erfrischt. Stellen Sie sich vormittags die Menge Wasser auf den Tisch, die Sie bis mittags trinken wollen. Zum Mittagessen immer ein Wasser bestellen und nachmittags wieder Getränke in Reichweite haben. Wenn Sie dann noch zu jedem Kaffee oder Tee ein Glas Wasser trinken, sollten Sie die zwei Liter schaffen.

3 Minuten Entspannung

Starten Sie mit einer kurzen Meditation in den Tag und wiederholen Sie folgende Übung kurz vor dem Leistungstief, das meist gegen 15 Uhr auftritt: Suchen Sie sich einen ruhigen Platz. Konzentrieren Sie sich auf ein Bild oder einen Gedanken, der Ihnen Freude bringt, zum Beispiel das Meer, eine schöne Blüte oder Ihren Hund. Atmen Sie dabei mehrmals ruhig, tief und langsam ein und aus. Je öfter Sie diese Übung wiederholen, desto besser klappt sie – und schon bald können Sie sie immer dann einbauen, wenn Sie zwischendurch einen Energie-Kick brauchen.

Ändern Sie Ihre Routine

Machen Sie den kleinen Umweg über die Seitenstraße, an der Sie sonst immer nur vorbeihetzen, probieren Sie ein Gewürz, das Sie nicht kennen, oder säen Sie ein paar Blumensamen in einem Topf aus, auch wenn Sie keinen grünen Daumen haben. Nur eine Viertelstunde am Tag aus der üblichen Routine auszubrechen gibt Kraft und einen neuen Blick auf die Welt.

Mehr Licht

Die Tage werden wieder länger, und die Sonne strahlt stärker. Da ist es leicht, den Empfehlungen der Wissenschaft zu folgen: möglichst viel Licht tanken. Das macht munter und gibt Power. Nutzen Sie jetzt jeden Sonnenstrahl – ziehen Sie die Vorhänge nach dem Aufstehen auf und gehen Sie in der Mittagspause vor die Tür. Nicht ganz billig, aber wirkungsvoll: Tageslicht-Lampen, die das Sonnenlicht nachahmen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
Kostenlos Material anfordern kann man unter www.schuessler.dhu.de oder Tel. 07 21/4 09 31 81.
Infos auch unter www.biochemie-online.de.

Haben Sie schon einmal etwas von Fango gehört? Nein? Dann wird es aber höchste Zeit, die schlammigste Art der Massage kennenzulernen, denn sie beschert einem...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...