13. August 2021
TV-Tipp fürs Wochenende: Das Ende der Wahrheit

TV-Tipp fürs Wochenende: Das Ende der Wahrheit

Wir haben einen tollen Tipp für alle Krimi-Fans. Dieses Wochenende neu in der ZDF-Mediathek: Das Ende der Wahrheit! Schauen Sie rein.

© ZDF/Bernd Schuller

TV-Tipp fürs Wochenende: Das Ende der Wahrheit

Dieses Wochenende neu in der ZDF-Mediathek!

Martin Behrens (Ronald Zehrfeld) ist Experte für Zentralasien beim Bundesnachrichtendienst und glaubt, dass er mit seiner Arbeit einen Beitrag zur Erhaltung der nationalen Sicherheit leistet. Seine Freundin Aurice (Antje Traue), die als Journalistin über Geheimdienste recherchiert, stirbt bei einem Terroranschlag. Offensichtlich handelt es sich bei dem Anschlag um einen Vergeltungsschlag islamistischer Terroristen. Als die Polizei das Lager der Attentäter in München stürmt, findet sie dort weitere Hinweise auf islamistischen Terror. Doch ist Aurice Köhler wirklich ein zufälliges Opfer von religiösen Fanatikern geworden? Gerade jetzt, als sie der Geschichte um die illegalen Waffengeschäfte von Geheimdiensten auf die Spur gekommen ist? Martin Behrens hat seine Zweifel daran und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Dadurch gerät er in einen Strudel aus Intrigen, Machtmissbrauch und Korruption und beginnt, an seiner Arbeit wie auch an seinem Arbeitgeber zu zweifeln.
 
Mit „Das Ende der Wahrheit” startet die sechsteilige Reihe „Shooting Stars – Junges Kino im Zweiten” mit jungen Spielfilmen von Nachwuchstalenten. In seinem viel beachteten Debütfilm „Wir waren Könige” warf der Regisseur Philipp Leinemann 2014 bereits einen Blick hinter die hochkomplexen Organisations- und Arbeitsweisen einer staatlichen Institution. Für seinen aufwendig produzierten Spionage-Thriller „Das Ende der Wahrheit” konnte er ein namhaftes Ensemble gewinnen, zu dem neben Ronald Zehrfeld unter anderen Alexander Fehling, Claudia Michelsen, Axel Prahl, August Zirner und Antje Traue zählen.

Sie vertragen noch einen Schubs Weihnachtsstimmung? Dann schauen Sie an diesem Wochenende unbedingt in die ARD-Mediathek.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...