26. November 2021
Funkuhr TV-Tipp fürs Wochenende: "Westwall"

Funkuhr TV-Tipp fürs Wochenende: "Westwall"

Ihnen steht der Sinn nach einem gemütlichen TV-Abend? Dann ist unser Fernseh-Tipp von Funkuhr genau das Richtige für Sie. Viel Vergnügen mit dem Film "Westwall"!

© ZDF/Paweł Labe

Der Funkuhr TV-Tipp fürs Wochenende

Samstag, den 27.11. um 21.45 Uhr im ZDF: Westwall
 
Das Leben der Polizeischülerin Julia Gerloff (Emma Bading) gerät außer Kontrolle, als sie sich in den geheimnisvollen Nick Limbach (Jannik Schümann) verliebt.
Nick ist nicht der, als der er sich ausgibt. Er wurde von einem ominösen Unbekannten, Florian Keppler (Devid Striesow), gezielt auf die Polizeischülerin angesetzt.
Nach der ersten Liebesnacht entdeckt Julia ein riesiges Hakenkreuz auf Nicks Rücken …

Julia macht ihre Ausbildung in Köln. In Lydia (Lorna Ishema) hat sie eine Freundin und Ratgeberin gefunden, und ihr Ausbilder, der väterlich-strenge Hauptkommissar Berthold Roosen (Rainer Bock), hat sie immer im Auge. Sie ist das Küken der Truppe, unbefangen und neugierig. Neben dem anstrengenden Unterricht ist sie im Dauereinsatz für ihren querschnittsgelähmten Vater Wolfgang (Karsten Antonio Mielke). Julias Mutter starb kurz nach der Geburt.

Als Julia sich in Nick verliebt, ahnt sie noch nicht, dass dieser mit Keppler einen dunklen Plan verfolgt, was ihre Person betrifft. Er dreht sich um eine Gruppe ehemals obdachloser Jugendlicher, die an den Ruinen des Westwalls in den Wäldern der Eifel eine verlassene Sägemühle in Besitz genommen haben. Sie werden von Ira (Jeanette Hain) angeführt, die die Kids darauf einschwört, bald „blutige Rache” am System zu üben, das sie einfach ausgespuckt habe. Ira macht mit den Kids Schießübungen, während ihre rechte Hand Karl (David Schütter) in einem verlassenen Bunker Bomben baut.
 
Die komplette Mini-Serie besteht aus sechs Teilen und wird zum Binge-Watching auch in der ZDFmediathek angeboten.

Lade weitere Inhalte ...