Strickanleitung: zeitlose Cardigan Ringeljacke

Zeitlose Cardigan Ringeljacke ohne Verschluss

Die schräg verlaufenden Streifen des locker sitzenden, verschlusslosen Cardigans entstehen durch Zu- und Abnahmen. Die schräge Masche ist etwas für Könner – mit unserer kostenlosen Strickanleitung können Sie gleich loslegen! Mehr Inspirationen und Gleichgesinnte finden Sie in der kostenlosen Woll-Community woolplace.de.

Strickanleitung Cardigan Ringeljacke
© Petra Obermueller/Lana Grossa
Zeitlose Cardigan Ringeljacke ohne Verschluss


FÜR SIE Heft 6/2019 Modell 4

Verschlussloser Cardigan Ringeljacke (Organico Jacke)

Größe: 36 bis 42 – aufgrund der lässigen Weite passt das Modell für alle angegebenen Größen.

Material: Lana Grossa-Qualität „Organico” (100 % (Bio) Baumwolle, LL = ca. 90 m/50 g): ca. 300 g Hellgrau (Fb. 29) und ca. 250 g Beige (Fb. 100); Stricknadeln Nr. 4 und 5, 1 Rundstricknadel Nr. 4, 80 cm lang.

Knötchenrand: Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str. Hinweis: Alle Ränder ohne Vorderteilränder im Knötchenrand arbeiten!

Rippen: 1 M re, 1 M li im Wechsel str.

Glatt re: Hin-R re M, Rück-R li M str.

Streifenfolge: 2 R Beige und 2 R Hellgrau fortl. im Wechsel str. Beim Farbwechsel am R-Ende den jeweils unbenutzten Faden mit hochführen.

Parallelogramm A: Nach Strickschrift A ohne Rand-M str. Die Zahl li außen bezeichnet die Rück-R, die Zahlen re außen bezeichnen die Hin-R. In allen nicht gezeichneten Rück-R die M li str. Mit einem gleichschenkligen Dreieck beginnen [es hat 2 gleichlange Seiten]. Dafür 3 M anschlagen und mit der 1. R [= Rück-R] zwischen den Pfeilen beginnen. Dann ab 2. R [= Hin-R] bis zur 62. R beids. je 1 M wie gezeichnet zun. Somit entspricht die Länge der beiden kürzeren Seiten des entstandenen Dreiecks der gewünschten Breite des Strickteils. Dann das Mittelteil bis zur 105. R in Hin- und Rück-R über die vorhandene M-Zahl fortsetzen. Dadurch dass in jeder Hin-R nach der 1. M 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zugenommen wird und die letzten 2 M der R jeweils re zus.-gestr. werden, neigt sich das M-Bild nach li. Um die gewünschte Höhe des li Strickrandes [= Vorderteillänge bis Halsausschnitt] zu erreichen, die Abnahmen wie bisher fortsetzen und am re Rand schon die Abnahmen für die Schulter arb. Um hier 2 M abzunehmen, braucht man nur jeweils 2 M zus.-str., da schon keine M mehr aus dem Querfaden zugenommen wird. Ab der 134. R am re Rand wie gezeichnet jeweils nur noch 1 M abn., da ab der 135. R am li Rand schon die Abnahmen durch Abketten für den Halsausschnitt beginnen und die üblichen Abnahmen entfallen. In der 143. R bleiben dann noch 4 M übrig, die jeweils wie in der 144. R gezeichnet zus.-gestrickt werden. In der folg. Rück-R die restl. 2 M li zus.-str. Den Faden abschneiden und durch die letzte M ziehen.

Parallelogramm B: Nach Strickschrift B ohne Rand-M str. Die Zahlen und Zeichen haben die gleiche Bedeutung wie in Parallelogramm A. Ab der 64. R das Teil wie gezeichnet gegengleich zu Parallelogramm A str. Hier neigt sich das M-Bild nun nach re, da in jeder Hin-R die ersten 2 M der R re verschränkt zus.-gestr. werden und vor der letzten M 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zugenommen wird. Für den Halsausschnitt ab der 134. R die M entsprechend abk. Am Ende wie bei Parallelogramm A arb.

Maschenprobe: 17,5 M und 24 R glatt re in der Streifenfolge mit Nd. Nr. 5 = 10 x 10 cm [im senkrechten M-Verlauf = Strickrichtung gemessen].

Rückenteil: 98 M mit Nd. Nr. 5 in Hellgrau anschlagen. 1 Rück-R li M str. Dann in der Streifenfolge glatt re mit Knötchenrand weiterarb. Nach 31 cm = 75 R ab Anschlag beids. die Armausschnitte markieren und wieder gerade weiterstr. In 19 cm = 44 R Armausschnitthöhe für den runden Halsausschnitt die mittl. 32 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1x 2 M und 1x 1 M abk. In 2 cm = 6 R Halsausschnitthöhe die restl. 30 Schulter-M abk. Die andere Seite gegengleich beenden.

Linkes Vorderteil: 3 M mit Nd. Nr. 5 in Hellgrau anschlagen. Das Parallelogramm A wie beschrieben str., dabei die grau unterlegten Hin-R in Hellgrau, die übrigen R in Beige arb. Die jeweils dazu gehörigen Rück-R in der entsprechenden Farbe ausführen. Nach der 62. R sind 65 M auf der Nd. Bis zur Schulterhöhe [= 105. R] „gerade“ weiterstr., dabei am R-Anfang jeweils 1 M zu-, am R-Ende jeweils 1 M abn. Dann in der 106. R am re Rand für die Schulter 2 M abn., dafür keine Zunahme mehr arb. und 2 M zus.-str. Diese Abnahme in jeder 2. R 13x wdh., dann noch 5x je 1 M abn. Die Abnahmen am li Rand bis einschließlich zur 132. R wie gezeichnet fortsetzen. Bereits in der 135. R [= Rück-R] am li Rand für den Halsausschnitt 20 M abk., dann in jeder 2. R noch 1x 3 M, 2x je 2 M und 1x 1 M abk. Nun sind noch 4 M übrig. Diese wie in der 144. R gezeichnet zus.-str. In der folg. Rück-R die restl. 2 M li zus.-str. Dann den Faden abschneiden und durch die letzte M ziehen.

Rechtes Vorderteil: Gegengleich zum li Vorderteil str., dabei das Parallelogramm B ausführen. Hier am re Rand mit dem Abketten der M für den Halsausschnitt schon in der 134. R beginnen. Das Teil wie gezeichnet zu Ende str.

Ärmel: 76 M mit Nd. Nr. 4 in Hellgrau anschlagen. Für den Bund 4,5 cm = 13 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R beginnen. Dann mit Nd. Nr. 5 glatt re mit Knötchenrand weiterarb., dabei zunächst noch 2 R in Hellgrau, dann in der Streifenfolge str. Nach 21 cm = 50 R ab Bundende alle M locker abk.

Ausarbeiten: Teile spannen [Vorderteile exakt nach Schnittschema], anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen, die Seitennähte jeweils bis zu den Markierungen im Rückenteil. Nun mit der Rundnd. Nr. 4 aus dem Halsausschnittrand 95 M in Hellgrau auffassen. Für die Blende 2 cm Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. Dann die M abk., wie sie erscheinen. Nun mit der Rundnd. Nr. 4 aus den unteren Vorderteilrändern und dem unteren Rückenteilrand in Hellgrau 215 M auffassen. Für den Bund 4 cm Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. Dann die M locker abk., wie sie erscheinen. Nun noch aus den senkrechten Vorderteilrändern einschließlich Bund- und Blendenschmalseite mit der Rundnd. Nr. 4 in Hellgrau je 122 M auffassen. Für die schmalen Blenden jeweils 2 R Rippen str. Dann die M locker abk., wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen.

Mehr kostenlose Strickanleitungen finden Sie hier!
Kostenlose Häkelanleitungen haben wir auch!

Strickanleitungen: Strickschrift richtig lesen
Was steht da? Strickschrift ist für Anfänger nicht leicht zu lesen. Wir entwirren daher einmal die Stricksprache und sagen, wie Sie Strickanleitungen richtig...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...