4. Mai 2021
5 Tipps, wie man im Job schneller vorankommt

5 Tipps, wie man im Job schneller vorankommt

Wer möchte nicht gerne mehr im Job erreichen? Sich auf die Karriereleiter zu begeben bedeutet nicht, die Stufen nach oben zu fliegen, sondern hinter einer Karriere stecken viel Arbeit und Aufopferung. Wer sich fragt, wie man die Leiter schneller nach oben schreiten kann, der sollte die nachfolgenden 5 Tipps kennen. Sie erfinden das Rad nicht neu, aber sie zeigen auf, was wirklich wichtig ist.

Manchmal muss man die Komfortzone verlassen

Um sich beruflich weiterentwickeln zu können, muss man gelegentlich die Komfortzone verlassen. Das heißt also auch, man darf sich in die eigene Unsicherheit begeben. Normalerweise bewegen sich die Menschen immer in der eigenen Komfortzone. Sie definiert alles, womit man sich wohlfühlen kann und möchte. Verlässt man diese Zone und begibt sich in den Umstand, der vielleicht Herzklopfen auslöst oder Unbehagen hat man die Möglichkeit zu wachsen. Es ist nicht immer angenehm, diese Zone zu verlassen, hat man es einmal getan, wird man diesen Schritt häufiger machen. 

Wie kann man den Mut aufbringen, diese gekannte Zone zu verlassen? Man darf über seine Grenzen hinauswachsen und den nächsten Schritt tun. 

Tipp 1: Bildung ist alles - die Weiterbildung ermöglicht Karrierechancen

Um schneller im Beruf voranzukommen, ist Bildung ein wichtiger Teil. Die Weiterbildungsangebote sollten also nicht unterschlagen werden. Viele Unternehmen haben diesen Aspekt bereits erkannt und bieten ihren Arbeitnehmern Weiterbildungen an. Diese lassen sich durch das Qualifizierungschancengesetz finanzieren. 

Durch dieses Gesetz haben Unternehmen die Gelegenheit, den Ausfall des Mitarbeiters und die Kosten für die Weiterbildung zu finanzieren. Wer durch seinen Arbeitgeber diese Gelegenheit nicht bekommt, muss auf Weiterbildungen nicht verzichten. Die zahlreichen Angebote können auch privat in Anspruch genommen werden. Die Finanzierung verläuft über den Bildungsgutschein, der durch die Agentur für Arbeit gestellt wird. 

Durch den Bildungsgutschein können verschiedene Dinge gefördert werden. Darunter die Kosten für die Weiterbildung oder die Kinderbetreuung, wenn diese in dieser Zeit nicht gesichert ist. Neben den Seminarkosten sind auch Fahrtkosten mit dem Bildungsgutschein finanzierbar. 

Tipp 2: Neuer Job gleich neue Karriere?

Wer Karriere machen möchte, muss sich natürlich fragen, ob das in seinem bisherigen Job möglich ist. Kommt man zu dem Entschluss, dass man in dem derzeitigen Unternehmen oder in dem Beruf keine Zukunft sieht, dann ist es an der Zeit zu gehen. Das löst natürlich immer wieder Unbehagen aus, denn die meisten Menschen möchten den Job nicht freiwillig aufgeben. 

Was ist, wenn man keine neue Anstellung finden kann? Mit diesem Gedanken sollte man sich nicht die Zukunft verbauen. Durch eine Umschulung hat man die Möglichkeit, sich neue Perspektiven aufzubauen. Dieser Tipp ist auch für aktuell arbeitssuchende Personen gut geeignet. Mit einer Umschulung kann man sich eine neue Zukunft aufbauen, auch fernab der derzeitigen beruflichen Laufbahn. Doch wie soll man diese Art der Lebensplanung finanzieren? Mit einem Bildungsgutschein ist das beispielsweise möglich. Dieser kann durch die Agentur für Arbeit gewährleistet werden. 

Tipp 3: Flexibilität ist das A und das O

In der heutigen Arbeitswelt ist Flexibilität eines der Schlüsselwörter. Wer flexibel sein kann, wird nicht nur die Aufmerksamkeit erregen, sondern auch weit mehr Zuspruch. Doch was bedeutet es, flexibel zu sein? In erster Linie hat es sehr viel mit der eigenen Einstellung zu tun. Wer bereit ist, für seine Ziele tätig zu sein und sein eingeschränktes Denken zu vernachlässigen, kann viel erreichen.

Natürlich muss die Flexibilität nicht uneingeschränkt sein. Jedoch sollte man sich fragen, ob die Arbeitszeit wirklich immer von 8 Uhr bis 16 Uhr verlaufen muss oder ob man nicht auch so flexibel sein kann und einfach in die späteren Abendstunden hineingeht. 

Tipp 4: Lösungsorientiert denken - das sind die neuen Führungskräfte von morgen

Probleme kennt jeder von uns. Doch nur wenige verstehen, dass mit dem Wort "Problem" auch eine Negativität in das eigene Umfeld und Denkvermögen geholt werden. Wer immer nur Probleme sieht, der kann natürlich keine Lösungen erkennen. Man sollte für eine Karriere also unbedingt versuchen sich von dem Wort "Problem" abzuwenden und lieber in Lösungen denken. 

Wer sich mit dem Problem zu lange aufhält, wird sehr schnell und unbewusst in ein negatives Gedankenkarussell geraten. Dieses wiederum ist sehr einnehmend und wird vermutlich das Denken in Lösungen verhindern. Aus diesem Grund sollte man versuchen sich nicht auf das Problem zu fokussieren, sondern auf die Lösung. Große Führungspersönlichkeiten haben das Wort "Problem" vollkommen aus ihrem Wortschatz gestrichen und das mit gutem Grund. 

Negative Worte können das Denkvermögen nachteilig beeinflussen. Denken wir negativ, dann wird auch das Handeln in diese Richtung ausgestreckt sein. In diesem Zusammenhang darf man bedenken, dass positive Gedanken generell förderlich sind. 

Tipp 5: Teamplayer und Leidenschaft am Beruf

Um beruflich eine Perspektive zu haben, sollte man nicht vergessen, dass Leidenschaft und Teamfähigkeit zwei sehr wichtige Aspekte sind. Die Leidenschaft am Beruf selbst bringt Motivation. Zusätzlich kann man an einer Person spüren, wenn sie etwas mit Leidenschaft und Hingabe macht.

Diese besondere Faszination kann man natürlich auch bei den gelieferten Ergebnissen erkennen. Im Team kommt man weiter. Das gilt auch, wenn man die Karriereleiter hinauf möchte. Als Team kann man wesentlich effizienter und kundenfreundlicher arbeiten. Es entstehen bessere Ergebnisse.

Fazit: Wie kann man schneller im Beruf vorankommen

Wer es sich vorgenommen hat, in seinem aktuellen Beruf weiterzukommen, der kann nun direkt beginnen. Durch Weiterbildungen oder auch Umschulungen kann man sich den eigenen Weg bahnen. Denn nur mit Wissen ist es möglich, Beförderungen zu erhalten. Das ist nicht unbedingt eine vollständig korrekte Aussage, denn auch durch Teamgeist und durch Leidenschaft lässt sich viel erreichen. Letzteres ist jedoch nur möglich, wenn man den passenden Beruf gewählt hat. 

Ist das nicht der Fall, sollte man sich versuchen, weiterzubilden oder gar eine Umschulung anzustreben. Natürlich spielt auch die Flexibilität eine wichtige Rolle. Mit den hier beschriebenen Tipps kann man sich jedoch sicher sein, die Stufen auf der Karriereleiter schneller hochzuklettern. 

Mutter mit Baby bei der Arbeit
“Kinder darf man sehen, aber nicht hören” – Mütter haben es häufig immer noch schwer, wenn es um die Vereinbarung von Familie und Beruf geht. Wir haben FÜR SIE...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...