So benehmen sich empathische Menschen

So benehmen sich empathische Menschen

Viele Menschen bezeichnen sich selbst als empathisch. Doch was bedeutet das eigentlich? So benehmen sich empathische Menschen wirklich.

Empathie wird oft als Grundlage des menschlichen Zusammenlebens oder auch als Kleber unserer Gesellschaft beschrieben. Was sich genau hinter dem Begriff verbirgt, wissen jedoch nur die wenigsten. Höchste Zeit also, dem Verhalten von empathischen Menschen einmal etwas genauer auf den Grund zu gehen.

Was bedeutet Empathie?

Laut Duden versteht man unter dem Begriff "Empathie" die Fähigkeit, sich in andere Menschen einzufühlen. Empathen sind demnach nicht nur in der Lage, die Gefühle Ihres Gegenübers zu verstehen – sie können sie sogar nachfühlen und nachempfinden. Nicht selten unterscheidet man zwischen der emotionalen, der mentalen und der sozialen Empathie.

  • Die emotionale Empathie umschreibt die Fähigkeit, das Gleiche zu fühlen wie andere Menschen. Sie kommt somit dem Mitgefühl gleich.
  • Bei der mentalen Empathie werden nicht nur die Gefühle, sondern auch die Gedanken, Absichten und Motive eines anderen Menschen verstanden. PsychologInnen zum Beispiel bedienen sich oft dieser Form der Empathie, die auch als kognitive Empathie bezeichnet wird und erlernt werden kann.
  • Bei der sozialen Empathie ist es Menschen möglich, sich auf komplexe soziale Situationen einzustellen – also nicht nur auf ein einzelnes Gegenüber, sondern gleich ganze Gruppen.

Übrigens: Wussten Sie, dass Empathie ein Teil der emotionalen Intelligenz ist? An diesen Anzeichen erkennen Sie, dass Sie emotional intelligent sind >>

Wie verhalten sich empathische Menschen?

Dass empathische Menschen ein überdurchschnittliches Verständnis für andere haben, wissen Sie nun. Doch wie verhalten Empathen sich – und welche Eigenschaften haben sie? Ein paar Beispiele.

1. Empathen lesen ihr Gegenüber

Empathische Menschen haben oft die Fähigkeit, ihr Gegenüber genauestens zu lesen. Sie fokussieren sich regelrecht auf eine einzelne Person, hören ihr zu und saugen alle Informationen auf. Dabei lesen und verstehen sie nicht nur die Mimik, sondern auch die Körpersprache. Empathen können so erkennen, wie sich eine Person fühlt und verstehen auch unterschwellige emotionale Signale. Achten Sie doch mal darauf: Empathische Menschen halten stets den Blickkontakt und setzen ihre eigenen Körpersignale gezielt ein.

2. Empathen können sich auf ihr Bauchgefühl verlassen

Empathische Menschen müssen die Dinge nicht laut aussprechen, um Entscheidungen zu treffen. Sie lassen sich von ihrem Bauchgefühl leiten. Auch haben Empathen eine ausgeprägte Menschenkenntnis. Sie spüren, wenn jemand ein falsches Spiel mit ihnen spielt und fühlen sich in der Näher "falscher" Menschen schnell unwohl.

3. Empathen haben ihre Gefühle unter Kontrolle

Wer empathisch ist, neigt zwar dazu, die Gefühle anderer Menschen verstärkt wahrzunehmen, lässt seine eigenen dabei aber nicht außer Acht. Im Gegenteil! Empathen halten ihre Gefühle stets im Gleichgewicht und gelten als emotional stabil.

4. Empathen ermutigen andere Menschen

Durch ihr enormes Einfühlungsvermögen wissen Empathen, wann es an der Zeit ist, andere Menschen aufzubauen – und wie sie ihr Gegenüber erreichen können. Auch sind sie in der Lage, zu loben und gutes Feedback zu geben. Komplimente von Empathen sind immer ehrlich gemeint.

5. Empathen brauchen Zeit für sich

Wer immer für andere Menschen da ist, braucht hin und wieder auch Zeit für sich. Empathische Menschen lieben es, zu entschleunigen und nehmen auch mal bewusst Abstand von den Problemen anderer. Im Zweifel können sie auch mal Nein sagen.

Auch spannend: Anzeichen dafür, dass Sie empathischer sind als andere >>

Was ist der Unterschied zwischen Empathie und Mitgefühl?

Zugegeben, Empathie und Mitgefühl liegen nah beieinander. Und dennoch gibt es da ein paar feine Unterschiede. Wer empathisch ist, hat die Fähigkeit, die Emotionen anderer Menschen zu verstehen. Damit ist Empathie sozusagen die Voraussetzung für Mitgefühl. Denn nur wer das Leid eines anderen wahrnehmen kann, ist auch imstande, Mitgefühl zu empfinden und danach zu handeln.

Im Video: Extrovertierte Menschen sind glücklicher

Wer an Silvester Single ist, der sollte den Kopf nicht automatisch in den Sand stecken, denn die Feier des Jahres wird mit unseren Tipps zu einem wahren Single...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...