Psychologie: 5 Anzeichen, an denen Sie Ihren Seelenverwandten erkennen

Psychologie: 5 Anzeichen, an denen Sie Ihren Seelenverwandten erkennen

Wenn man jemanden liebt und eine Beziehung eingeht, passt schon so einiges zusammen. Doch handelt es sich wirklich um Ihren Seelenverwandten? Wir verraten Ihnen typische Anzeichen.

Daran erkennen Sie Ihren Seelenverwandten

Gleich und gleich gesellt sich gern, Gegenteile ziehen sich an. Ob man grundverschieden ist oder immer das Gleiche mag – eine Partnerschaft kann in beiden Fällen zustande kommen. Das eine ist dabei nicht besser, als das andere. Ob Sie sich gut ergänzen oder sich perfekt zusammentun können, hat jeweils Vor- und Nachteile. Seelenverwandt können Sie jedoch in beiden Fällen sein! Denn dabei kommt es nicht auf Ihre Hobbys oder das Lieblingsgericht an, sondern darauf, welche Grundwerte und Vorstellungen Sie teilen. Wir verraten, an welchen Anzeichen Sie erkennen, ob Sie Ihren Seelenverwandten gefunden haben.

1. Sie verstehen sich auch ohne Worte

Wenn Sie unter anderen Menschen sind, reichen Blicke, um miteinander zu kommunizieren? Sie wissen, wie sich Ihr Partner fühlt, wenn Sie ihn nur anschauen? Das ist ein besonders starkes Zeichen für Seelenverwandtschaft. Wer sich auch ohne deutliche Worte versteht, ist besonders nah miteinander verbunden. Sie kennen sich gegenseitig extrem gut!

2. Sie können immer miteinander sprechen – und schweigen

Mit Ihrem Partner können Sie über Gott und die Welt sprechen, ohne sich fieberhaft Gesprächsthemen überlegen zu müssen? Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass Sie sich sehr wohl miteinander fühlen. Wer mit seinen Gedanken heraussprudeln kann, ohne sich vorher allzu viele Gedanken darüber zu machen, wie etwas rüberkommt oder verstanden wird, hat seinen ultimativen Gesprächspartner gefunden. Noch einen Schritt weiter in Richtung Seelenverwandter kommen Sie, wenn Sie sogar miteinander schweigen können – auf angenehme Weise.

Im Video: Das Geheimnis echter Freundschaft

3. Andere sind uninteressant

Wer seinen Seelenverwandten gefunden hat, schaut nicht mehr nach links und rechts. Natürlich sind auch andere Menschen inspirierend, spannend oder attraktiv – bei Ihnen regt sich jedoch absolut kein Interesse, das über Freundschaft oder Professionelles hinausgeht. Das Bedürfnis dafür, jemanden anderen als Ihren Seelenverwandten romantisch wahrzunehmen, ist einfach wie weggeblasen.

4. Mitdenken

Wer seinen Seelenverwandten gefunden hat, denkt ganz automatisch für den anderen mit. Und dabei geht es nicht um ein bemutterndes Übernehmen von Verantwortung oder gar Bevormundung – vielmehr haben Sie Ihren Partner immer fürsorglich im Hinterkopf. Ihnen fällt auf, wenn dieser etwas Wichtiges vergisst, Sie bedenken seine Abneigungen bei der Essensbestellung oder denken an ihn, wenn Sie etwas Passendes beim Shoppen entdecken. Und das, ohne Zwang oder Anstrengung – es kommt Ihnen ganz natürlich vor.

5. Er holt das Beste aus Ihnen heraus

Wir neigen leider oft dazu, ziemlich selbstkritisch zu sein. Außenstehende (und ganz besonders unser Seelenverwandter!) sehen uns jedoch aus einem völlig anderen Blickwinkel. Und genau das kann uns im besten Fall nicht nur glücklicher, sondern sogar zufriedener machen. Etwa, wenn Ihr Partner Sie in Ihren Entscheidungen unterstützt oder bei Zweifeln ermutigt und Ihnen dadurch zeigt, was wirklich in Ihnen steckt. Mit einem Seelenverwandten an unserer Seite wachsen wir förmlich über uns hinaus. 

Ihre Beziehung läuft nicht (mehr) – doch aufgeben möchten Sie auch nicht so einfach? Lesen Sie hier, in welchen Fällen es Sinn macht, für eine Partnerschaft zu...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...